Ergebnisse für: "guinea"

  • 1 Jahr später – Wie ich heute über meinen Guinea Aufenthalt denke

    Ein Jahr ist vergangen.  Heute vor 365 Tagen saß ich in Westafrika und verstand die Welt nicht mehr. Ich wusste vorher, dass es auf der Welt nicht fair zugeht. Ich hatte Dokumentationen gesehen. Im Unterricht immer aufgepasst. Zu Weihnachten bekamen wir seit jeher die Karten von Unicef geschenkt. Ich spendete einen Teil meines Taschengeldes. Hatte[…]

  • Ich habe Fieber – Guinea Tagebuch #3

    15. Februar 2017 Ich schlage die Augen auf. Anna, meine Zimmermitbewohnerin hier in Guinea, stellt mir eine Flasche Wasser und etwas Brot neben’s Bett. „Schlaf weiter!“, flüstert sie. Immer wieder wache ich kurz auf. Nehme die Medizin ein, die Antje mir schon am Vorabend gegeben hatte. Und schlafe augenblicklich wieder ein. Ich schwitze. Der Muezzin ruft.[…]

  • Auf geht’s – Guinea Tagebuch #2

    13. Februar 2017 Piiiiiiep. Piep. Piep. Stille. Ich schlage die Augen auf und frage mich für eine Sekunde, wo ich bin. Es ist stockdunkel. Ich schau auf mein Handydisplay. Viel zu hell! Ich kneife die Augen zusammen. Es ist 2:31 Uhr. Ich schwitze. Strample mich aus dem Schlafanzug. Und wieder beginnt es zu piepen. Unfassbar[…]

  • Wie alles begann – Guinea Tagebuch #1

    „Ich geh’ nach Afrika!“, sage ich, als ich einen guten Freund nach Monaten wieder sehe. Das ist im August gewesen. Gerade frisch zurück aus New York und schon bereit für ein neues Abenteuer. Er ermutigt mich und nachdem alle Erfahrungen ausgetauscht sind und er meine Wohnung, die sich zu diesem Zeitpunkt noch unheimlich fremd angefühlt[…]

  • Sprachreise nach Martinique – Mein Erfahrungsbericht

      Französisch Leistungskurs. Ich war nicht besonders schlecht. Nicht besonders gut. Es reichte aus – für gute Noten. Dann irgendwann: Schüleraustausch. Ich konnte mich unterhalten. Und schließlich: Abitur. Und die Lehrbücher verschwanden in Schubladen und das Wissen wurde kurzerhand in meinem Langzeitgedächtnis begraben. Februar 2017 dann: Guinea. Wir bauten eine Schule. Und das erste Mal[…]

  • Bücher sind großartige Accessoires – für Deinen Geist!

      Wenn immer ich bei einem Mann das erste Mal zu Hause bin, ist es nicht der Staub auf dem Regal oder die Ordnung in der Küche, worauf ich achte – sondern: Es sind Bücher. Und mit Erschrecken musste ich nach geraumer Zeit feststellen, es ist schon ein Gewinn, wenn überhaupt welche im Haus sind.[…]

  • Jeden Tag ein bisschen besser – Mit Ecover in Lübeck

    Es ist 22:35 Uhr. Ich sitze auf einem orangefarbenen Gartenstuhl irgendwo in Guinea. Es ist immer noch heiß. Und wir sitzen hier, sprechen über den Tag, was morgen zu tun ist, über die Beschneidung von Mädchen und wo wir nur anfangen sollen. Meine Handgelenke sind voll mit bunten Armbändern aus aller Herren Länder und meine[…]

  • Wochenrückblick #40

    15. Oktober 2017
    Wochenrückblick #40

    gefahren: Der Montag Morgen startete mit einer weiteren Zugfahrt (habe mich jetzt doch für die Bahncard50 entschieden, hat ja keinen Zweck…) – und zwar nach: Münster! Viele von Euch hatten es bereits vermutet und ja, ich habe Joana und Niklas besucht. Wer erinnert sich noch an unsere alten Fotos? Irgendwie hatten wir uns dann eine[…]

  • Meine Fitness und Ernährung

    26. September 2017
    Meine Fitness und Ernährung

    *Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit BEYOND LIMITS. Ich stehe in der Küche. Der Kühlschrank ist – mal wieder – leer. Ich weiß, dass im Vorratsschrank noch drei Tafeln Schokolade liegen. Von letztem Weihnachten. Irgendwas in mir verlangt danach die jetzt einfach in mich reinzustopfen. Irgendwie ist heute nicht mein Tag. Es regnet. Oder[…]

  • Deutschland ist ein Paradies.

    24. September 2017
    Deutschland ist ein Paradies.

    *Disclaimer: Mein Outfit gibt keinen Hinweis auf meine Wahlentscheidung.   Wir – jeder von uns – gehören zu den 5% der reichsten Menschen der Welt. Der deutsche Pass ist eines der mächtigsten Ausweisdokumente der Welt.  Deutschland ist ein Paradies. Und die meisten von uns leben hier, ohne etwas dafür getan zu haben. Ohne etwas dafür[…]