Vegane Inspiration – meine liebsten Blogger, Youtuber und Dokumentationen

/1. Juni 2018/29 Kommentare

Aber was essen Veganer denn jetzt eigentlich?
Natürlich hab ich mich das früher auch gefragt und es gibt immer mal wieder Momente, an denen ich mit meinem Latein am Ende bin oder einfach gern etwas Neues ausprobieren möchte. Und dann packt es mich und ich tauche ab in die Weiten des Internets. Herje, das wird manchmal echt verrückt.
Meistens mache ich es tatsächlich so, dass ich etwas wie „Vegan Fooddiary“ oder „What I eat in a Day as a vegan“ in das Suchfenster bei YouTube eingebe und das erste schöne Thumbnail anklicke und mich schließlich immer weiter durchklicke, neue Youtuber, Rezepte und Anregungen entdecke.
Mich beruhigt das total und die Videos, die mich besonders ansprechen, speichere ich mir dann ab oder favorisiere direkt den jeweiligen Blog dazu, – so kann man Rezepte entspannter nachkochen und muss sich nicht jedes Mal erneut durch’s Video klicken.

Meistens lande ich da bei verschiedenen amerikanischen Youtubern, die sich doch oftmals sehr ähneln – besonders inspiriert hat mich dabei vor allem Caitlin Shoemaker  – eines ihrer Video beginnt mit den Worten „More than 1.3 Billion people live on less than $1.50 a Day. To raise awareness, I’m attemptin to do it for 5.“ 5 Tage lang für unter $1.50 und das vollkommen vegan, ausgewogen und gesund. Ein tolles Projekt, eine wertvolle Message und tolle Rezepte!
Und avantgardevegan war es, der mir an Weihnachten mit seinem Rezepten den Abend gerettet hat. Also gab es neben dem Rotkohl und Kartoffeln für mich sein Weihnachtsgemüse und einen Veganen Käse-Blumenkohl-Auflauf (lecker, lecker, lecker, SO lecker!).

Der heutige Blogpost soll aber vor allem meine deutschen Mädels thematisieren.
Lasst uns doch gerne in den Kommentaren noch weitere Empfehlungen austauschen – ich freue mich immer über neue Inspiration!


Ähnlich wie bei meinen Restaurantempfehlungen beginne ich auch hier mit meinem absoluten Favoriten unter den veganen Bloggern und Youtubern: Mira vom Youtubekanal YummypilgrimAuf Instagram findet ihr sie unter @funnypilgrim. Ich folge Mira tatsächlich schon viele, viele Jahre bevor sie vegan geworden ist – umso schöner ist es natürlich, dass wir diese Entwicklung irgendwie teilen und ich immer wieder neue Inspiration von ihr erhalte.
Was mir an ihrem Kanal besonders gut gefällt? Kurze, knackige Rezeptideen, die super einfach und schnell nach zu kochen sind, dabei aber absolut nicht langweilig werden. Wir teilen außerdem einen ähnlichen Geschmack und so mag sie, genau wie ich, die Kombination aus warm und kalt, aus süß und salzig.

Besonders gut gefallen hat mir (und aufgrund dieser Videoreihe bin ich auch nach einiger Zeit wieder auf sie aufmerksam geworden) die 30€ Vegan Challenge, in der sie zeigt, wie man für 30€ eine Woche lang ausgewogen und vegan essen kann.
Food-Favoriten  Videos, Taste Tests und First Impression Videos, sowie alle möglichen Food-Hauls schaue ich super gern und jedesmal juckt es mich direkt in den Fingern mich anzuziehen und zum Supermarkt um die Ecke zu laufen, um die Leckereien nachzukaufen. Schaut unbedingt mal auf Mira Kanal vorbei!
Und Katzenliebhaber kommen hier übrigens auch auf ihre Kosten.


Joannas Essentials Kanal habe ich selbst erst kürzlich entdeckt – habe mich direkt verliebt und sämtliche Videos an einem Abend durchgeschaut.. Auf Instagram findet ihr sie unter @joannakyu.
Ihr solltet wirklich unbedingt mal einschalten, und das auch wenn ihr Euch nicht unbedingt für vegane Ernährung interessieren solltet. Dieser Kanal fühlt sich einfach wie ein Ruhepol an und gibt damit so viel Kraft. Joanna wirkt so ausgeglichen und zufrieden mit sich selbst, dass man gar nicht anders kann, als zu lächeln, während man ihre Videos schaut. Sie steckt mit ihrer guten Laune jeden an und man denkt sich die ganze Zeit nur: „Das will ich auch!“
Umso besser also, dass sie in ihren Videos ihren persönlichen Lebensstil präsentiert und für jeden ganz einfach greifbar macht. Also zeigt sie uns ihre liebsten Entspannungsübungen, natürliche Putzmittel-DIYs und natürlich vegane Rezepte. Dazwischen gibt es noch viel viel mehr und man mag gar nicht aufhören die authentischen, lockeren und sympathischen Videos anzusehen. Oder?

Danke Joanna, für so viel Energie und Liebe und Authentizität auf YouTube!


Und jetzt verrate ich Euch noch, wer – meiner Meinung nach – die besten deutschsprachigen Food-Diaries macht: Andrea Morgenstern. Super ausgefallen Kombinationen, köstliche Smoothies (und für die kann man mich eigentlich nicht so einfach begeistern), Nicecreames und vieles vieles mehr. Man spürt wirklich, wie leidenschaftlich Andrea mit dem Veganismus lebt, YouTube ausübt und stets auf der Suche nach neuen Dingen ihres und des menschlichen Geistes ist.
Im September vergangenen Jahres konnte ich sie persönlich kennenlernen und jede meiner Vermutungen bestätigten sich nur: unglaublich sympathisch, eine ausgeglichene Ausstrahlung und die erste Person, die mich ansatzweise für Bali begeistern konnte.
Auf Instagram findet ihr sie unter @andrea_morgenstern  – ihr solltet unbedingt mal vorbei schauen. Andrea ist so informiert und genau deswegen schenke ich ihr so viel Vertrauen, was sie bisher nie enttäuscht hat. So konnte durch ihre Videos viel über die vegane Ernährung lernen und werde immer wieder aufs Neue inspiriert, herausgefordert und zum Nachdenken angeregt. Danke Andrea!


Also ja, was vegane Inspirationen angeht bin ich YouTube absolut verfallen.
Falls man mal ein paar Stunden nichts von mir hört, kann man mit 80%iger Sicherheit davon ausgehen, dass ich ziemlich tief in der Unendlichkeit der FoodDiaries und Hauls gefangen bin.
Neben YouTube und wenn das nichts für Dich ist, gibt’s aber natürlich noch zig andere Möglichkeiten sich zum Veganismus fortzubilden, Neues zu lernen oder Motivation zu finden.
Zwei Blogs, die ich Euch dazu ans Herz legen möchte sind MostlyAmelie (hier findet ihr für nahezu jede Stadt und jeden Ort einen Vegan Food Guide – vielleicht ist ja auch Dein zu Hause dabei?)  und HeyLilaHey (eine gigantische Sammlung an Tipps und Tricks – ich finde das Menü unglaublich gut organisiert, sodass man super schnell findet, was einen interessiert oder helfen könnte).
Bücher? Ich habe tatsächlich noch kein einziges Buch über Veganismus gelesen. Vielleicht sollte ich das mal ändern? In „Gutes besser tun“ von MacAskill, ich habe es Euch bisher schon mehrmals empfohlen, gibt es einige Seiten zum Thema Fleischkonsum und Nachhaltigkeit. Aber vielleicht habt ihr noch spezifischere Empfehlungen oder Kochbücher, die ihr immer wieder in die Hand nehmt?
Dokumentationen zu dem Thema gibt es ja auch wie Sand am Meer. Einige werden gehypt, andere gehen unter. Bei mir war es damals ein einstündiger Film von ZDF, der mich motiviert hat, bei der vegetarischen Ernährung dran zu bleiben. What the Health empfehle ich vor allem Vegan Gegnern, obwohl ich da auch immer wieder ins Zweifeln komme. Versteht mich nicht falsch, ich finde die Produktion von Netflix wichtig und sehr informativ. Allerdings frage ich mich manchmal, ob dieses sensible und vor allem polarisierende Thema wirklich noch so „amerikanisch aggressiv“ präsentiert werden muss. Was denkt ihr dazu? Welche Doku konnte Dich nachhaltig beeindrucken?

Join the discussion

29 Kommentare

  • Reply Mel 2. Juli 2018 at 18:00

    Ich kann noch Leah Green von http://www.veggi.es empfehlen. Tolle saisonal-regionale Rezepte . Immer wenn ich nicht weiß was ich kochen soll schau ich bei ihr rein (oder in eins ihrer Kochbücher;). Ich finde ja auch Kochzeitschhriften super ich mags gern zu blättern. Bin da großer Fan der Slowly Veggie.

  • Reply Soraya 4. Juni 2018 at 23:38

    Hallo Luise, lese mir gerade deine Beiträge der begaben Woche durch und bin begeistert!! Bin selber seit circa 5 Monaten zu 95% vegan und habe damals den Film „what the health“ auf YouTube geschaut. Danach noch einige Videos von den youtubern „vegan ist ungesund“ (lustig und informativ). Habe sogar nach einem Filmabend mit „what the health“ meine Familie von vegan überzeugt und sogar mein Vater ernährt sich voll vegan, was ich nie gedacht hätte und er selber wohl auch nicht.. aber wer nicht wagt der nicht gewinnt…
    liebe Grüße Soraya

    • Kleinstadtcarrie 5. Juni 2018 at 11:14

      Liebe Soraya,

      aaah wie cool ist das denn? 🙂 Gemeinsam macht’s auch direkt noch viel Spaß, nicht wahr?

    • Soraya 5. Juni 2018 at 20:03

      Ja und man muss nur offen sein und sich eben darauf ein lassen, aber denke wenn man sich mit dem Thema auseinander setzt merkt man schnell, dass es die richtige Entscheidung ist 😉

  • Reply Vivian 4. Juni 2018 at 15:16

    „Tiere essen“ von Jonathan Safran Foer und „Tiere denken“ von Richard David Precht – beide einfach geschrieben, ohne emotionales Tamtam, sondern neutral und mit unwiderlegbaren Argumenten gegen den Fleischkonsum. Besonders nach „Tiere essen“ KANN man gar nicht anders, als sein Handeln zu überdenken und zu ändern.
    Ansonsten muss die liebe Maddie von Dariadaria natürlich auch erwähnt werden – super Inspiration und Motivator, in vielerlei Hinsicht!

    • Kleinstadtcarrie 4. Juni 2018 at 15:28

      Danke Vivian für die Buchempfehlungen! Werde ich mir direkt noch Mal durchlesen!

      Und Maddie – ja klar! Sie war ja damals auch der Grund, weshalb ich vegan geworden bin 🙂

  • Reply Kati 4. Juni 2018 at 11:51

    Liebe Luise,

    danke fuer diese inspirierende Woche auf deinem Blog 🙂 Mir hat die bunte und vielschichtige Mischung aus Restaurant und Food-Empfehlungen/Rezepten sowie Inspirationsquellen und besonders der Post ueber deinen Umgang mit der Reaktion von Freunden und Familie sehr gut gefallen.
    Ich selbst lebe vegetarisch-vegan und Kochen zaehlt zu meinen Leidenschaften. Ich bin ebenfalls ein riesen Fan von Food Diaries und Blogs rund um das Thema gesunde und ausgewogene Ernaehrung. Die von Dir genannten Youtuber und Blogs schaue ich regelmaessig 🙂 Ich habe hier noch einige weitere Favouriten fuer Dich aufgelistet:
    – Pick Up Limes (Youtube Kanal und Blog von der sehr sympathischen Sadia :))
    – JessBeautician (Jess zeigt auf ihrem Youtube Kanal regelmaessig sehr inspirierende ‚What I Eat in a Day‘)
    – Liv B. (Liv hat sowohl einen Youtube Kanal als auch einen Blog)
    – Mrs.Flury (Rezeptblog aus Oesterreich mit vielen Rezepten fuer Hobbybaecker_innen, aber auch mit herzhaften Rezeptideen)

    Alles Liebe

    • Kleinstadtcarrie 4. Juni 2018 at 15:30

      Liebe Kati,

      danke danke für Dein Feedback!

      Und herje, also Pick Up Limes muss ich jetzt direkt mal ansehen – die scheint ihr ja alle sehr zu lieben! Vielen vielen Dank für den Tipp!

  • Reply fabi 3. Juni 2018 at 17:36

    Hallo ihr lieben,
    ich habe es bisher nicht geschafft, auf eine vegane Ernährung umzusteigen, aber ich gucke mir immer sehr gerne Rezepte an und lasse mich inspirieren. Eine meiner liebsten Youtube Seiten ist rainbow plant life! Einfache und schnelle Rezepte, Tipps zur veganen Ernährung und meal prep Videos und ihre instagram Fotos sehen so lecker aus, dass man direkt Hunger bekommt 🙂
    alles Liebe
    Fabi

  • Reply Jasmin 3. Juni 2018 at 11:55

    Oh ich hätte Andrea hier auch aufjedenfall erwähnt! So eine tolle Frau, egal in welchem Bereich ob Essen, Gesundheit oder Spiritualität – ich bin ein fangirl haha! 😀 & die Doku „The Cowspiracy“ hat mich am nachhaltigsten beeindruckt auch wenn ich die Message so wie ich sie aufgefasst habe und zwar „werdet vegan und rettet die Welt, es ist die einzige Lösung“ etwas übertrieben finde. Klar Vegan ist ein super guter Schritt dazu, aber es ist nicht die Lösung für alle Probleme auf der Welt und so kam es meiner Meinung nach in der Doku etwas rüber 😀 aber vielleicht wollten sie einfach die Aussage bekräftigen! Die Infos haben mich aber hauptsächlich überzeugt, also die harten Fakten! denen ich vertraue.

    Fand die vegane Woche bisher übrigens super cool und bin gespannt auf den Abschlusspost! Kann nur immer weider betonen, wie toll ich deine Entwicklung finde und das du für mich einer der wenigen „big fashion blogger“ bist, die ich verfolge weil sie so authentisch ist 🙂 <3

    • Kleinstadtcarrie 3. Juni 2018 at 13:23

      Liebe Jasmin,

      danke für deinen mega coolen Kommentar 🙂
      Macht richtig Spaß den zu lesen!

      Alles Liebe,
      luise

  • Reply Pauline 2. Juni 2018 at 12:00

    Ich liiiieebe es mir Inspiration für Rezepte und Gerichte durch What I Eat in a Day Videos oder Instagram zu holen! Erst durch diese Videos bin ich eigentlich auf Veganimus gekommen und habe angefangen mich dafür zu interessieren 😀
    Einfach weil die ganzen veganen Youtuber immer so unheimlich leckeres Essen gemacht haben 😛

    Ich habe meine Favoriten ebenfalls schon mal zusammen getragen:

    https://mind-wanderer.com/2018/01/06/my-favorite-vegan-youtubers-you-need-to-watch/

    Allerdinsg sind diese alle aus dem englisch sprachigen Raum, weil ich einfach so gerne englisch spreche und höre 😀
    Die meisten von ihnen sind für mich nicht nur eine Essens-Inspiration sondern große Vorbilder bzw. Inspirationen in ihrem ganzen Leben und Denken <3

    Liebst,
    Pauline <3

  • Reply Elena 2. Juni 2018 at 11:04

    Liebe Luise,
    ich finde die Vegane Woche auch als Nicht-Veganerin (aber immer mit Interesse an leckerem, gesunden Essen) bisher super! Caitlin Shoemaker und avantgardevegan kannte ich schon, die anderen werde ich mir bei Gelegenheit ansehen! Vielen Dank für die Vorschläge in diesem Post!
    Insgesamt finde ich deine vegane Themenwoche toll, man merkt einfach wie viel dir daran liegt und es regt zum Überdenken der eigenen Essgewohnheiten an.
    Falls du sie noch nicht kennst möchte ich dir noch Sadia von Pick Up Limes vorschlagen (sowohl auf Youtube als auch den Blog). Sie hat eine tolle, unglaublich positive und beruhigende Ausstrahlung und die Rezepte sind wirklich lecker und begeistern regelmäßig meinen omni Freund und mich. Ansonsten weiterhin viel Spaß beim ausprobieren und kochen!
    Liebe Grüße
    Elena

    • Elena 2. Juni 2018 at 11:22

      ich möchte noch schnell Nadine und Jörg von https://www.eat-this.org/ anfügen. Die zwei sind meine Inspiration wenn ich mal gar keine Idee habe, was ich essen möchte. Beim Durchklicken möchte ich dann am Liebsten sofort alles nachkochen 😀

    • Kleinstadtcarrie 3. Juni 2018 at 13:23

      aaah danke danke für den Tipp!! 🙂

    • Kleinstadtcarrie 3. Juni 2018 at 13:32

      Liebe Elena,

      ah cool, Pick Up Limes wurde mir jetzt schon mehrfach vorgeschlagen! Sehr cool 🙂

  • Reply Mary 2. Juni 2018 at 09:57

    Hey Luise 🙂
    ich finde deine vegane Woche total interessant! Auf YouTube (und Instagram) kann ich dir nikkivegan empfehlen! Sie macht meiner Meinung nach super Videos und hat echt inspirierende Rezepte!
    Viele Grüße,
    Mary

  • Reply Sophia 2. Juni 2018 at 09:53

    Hallo Luise,
    ich finde es super, dass du deinen Blog dazu nutzt, um auf das Thema Veganismus aufmerksam zu machen. Dein Beitrag ist eine echt Motivation für mich komplett auf den Veganismus umzusteigen (ich lebe schon seit zwei Jahren vegetarisch und ernähre mich wenn ich selber koche fast nur vegan) und vielleicht auch mehr Rezepte usw. auszuprobieren 🙂 Vielen Dank für die Inspirationen! Ein Blog, den ich mag ist der von Becky, kichererb.se (auf Instagram genau gleich). Die Rezepte sehen mega gut aus und bei ihr findet man auch Sachen wie veganen Cookie Dough 😁
    Ein Buch, über das viel gehört have ist „Tiere essen“ von Jonathan Safran Foer, das sich mit dem Fleischkonsum usw. beschäftigt. Ich habe es aber selber noch nicht gelesen, steht aber auf meiner Liste
    Liebe Grüße, Sophia

    • Kleinstadtcarrie 3. Juni 2018 at 13:26

      Liebe Sophia,

      vielen vielen Dank für Deine Tipps und den lieben Kommentar 🙂

  • Reply Vanessa 2. Juni 2018 at 00:21

    Liebe Luise,

    Vielen Dank für deine Empfehlungen.

    Ich bin seit über einem Jahr vegan und habe mich auch schon durch alle YouTube Kanäle geklickt und geschaut – dachte ich 😉 Denn deine deutschen Empfehlungen kannte ich noch nicht. Joannas Essentials ist ein großartiger Kanal! Habe ich mir gleich gespeichert 😀
    Caitlin Shoemaker war auch eine der ersten, die ich damals gefunden hatte und ich finde ihre Videos nach wie vor sehr inspirierend 🙂

    Weitere Empfehlungen von mir sind Pick Up Limes (toller Kanal über einen ausgewogenen Lebensstil mit vielen Tipps und tollen Rezepten!), Madeleine Olivia (ebenfalls sehr ausgewogener, umfangreicher Kanal rund um ein bewusstes Leben) und Sarahs Vegan Kitchen (ich finde sie unglaublich sympathisch und sie probiert sehr viele verschiedene Rezepte – auch viel Comfort Food 😉 – aus).
    Vielleicht gefällt dir ja einer der Kanäle ebenso gut wie mir. Würde mich freuen 🙂

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    • Kleinstadtcarrie 3. Juni 2018 at 13:27

      Liebe Vanessa,

      aah – sehr sehr cool 🙂 Danke für die Tipps!!

  • Reply Sophie 1. Juni 2018 at 20:25

    Liebe Luise,

    vielen Dank für die tollen Vorschläge, um Inspirationen zu sammeln. Ich werde heute Abend gleich mal eine Youtube Session einlegen, so wie bestimmt einige unter und Lesern 🙂

    Zum Film what the Health habe ich eine interessante Kritik gelesen. https://filmmagazin.audio/2017/07/04/what-the-health-what-the-fu/
    Ich muss sagen, dass ich kein Fan dieser Doku bin. Für mich persönlich sind insgesamt (nicht nur auf den Film bezogen) die Meinungen und Studien über die beste Ernährung und welche Krankheit woher rührt sehr verwirrend. Das Zitat: Glaube nur Statistiken, die du selbst gefälscht hast, passt an dieser Stelle ganz gut. Und dann ausgerechnet einer Doku aus den USA glauben? mhh..

    Zurück zum Essen, viel Spaß allen beim Kochen :))

  • Reply Lea Christin 1. Juni 2018 at 18:55

    Ich inspiriere mich auch immer wieder durch What I eat in a Day für neue vegane Essensinspirationen.. Meistens hänge ich mich nämlich immer auf eine bestimmte Sache fest und esse die dann monatelang jeden Abend.. 😀 Momentan sind es Bananen püriert mit Sojajoghurt und jeder Menge Obst, Nüsse, Trockenobst und Nussmus als Topping.. ist aber auch verdammt lecker 🙂 Dein Schreibstil ist übrigens total angenehm zu lesen und du hast mich auf jeden Fall als neue Leserin dazu gewonnen!

    Mein eigener Blog geht um all meine Erfahrungen und Erlebnisse als menschliches Wesen auf dieser Erde. Momentan teile ich meine Inspirationen zu Themen wie persönliches Wachstum, ein veganer Lebensstil, kreatives Erschaffen, hauptsächlich aber einfach nur darum, sich selbst und das Leben voll und ganz für das zu lieben was es ist. Wenn du gerne über diese Themen liest würde es mich natürlich ganz doll freuen wenn du mal vorbei schaust

    Alles Liebe, Lea von http://leachristin.com

    • Kleinstadtcarrie 1. Juni 2018 at 23:18

      Liebe Lea Christin,

      das freut mich wirklich total – willkommen hier bei KleinstadtCarrie 🙂

  • Reply Sonja 1. Juni 2018 at 18:32

    Hallo Luise,
    ich bin total begeistert von deiner Vegan-Reihe. Ich lebe selbst seit vielen Jahren vegetarisch und habe Eier und Milch komplett gestrichen. Lediglich Käse verursacht bei mir manchmal schwache Momente..Deine Beiträge haben mich aber motiviert, wirklich konsequenter zu sein. Einen Kanal, den ich echt toll und informativ finde, ist „Vegan ist ungesund“. Die Jungs gehen an die ganze Sache wenig aggressiv und mit Humor dran, sprechen aber auch alle Vorurteile an, die gegen die vegane Ernährung so herrschen.
    Ich werde mich nun erstmal durch deine Vorschläge klicken und neue Rezepte suchen!
    Sonja

    • Kleinstadtcarrie 1. Juni 2018 at 23:19

      Danke für den Tipp, Sonja – sind die Jungs auf Youtube unterwegs?

  • Reply Lucy 1. Juni 2018 at 16:43

    Liebe KleinstadtCarrie,

    ein wirklich toller Beitrag zum Thema Veganismus. Du hast viele interessante Tipps zur Ernährung und auch Buch-/Film- oder Youtubetipps gegeben!

    Weiter so,
    Lucy von HoseOnline.de

  • Reply Lila 1. Juni 2018 at 15:07

    Liebe Luise,
    ein sehr schöner Post! Ich koche gerne vegan, bin manchmal aber auch etwas überfordert, was es denn jetzt geben soll. Ich speichere mir deinen Post direkt unter Favoriten, dann weiß ich, wo ich das nächste mal hinmuss, wenn ich mal wieder keine Idee fürs Essen haben!
    Liebe Grüße
    Lila