(Deutsch) Ich. Komme. Jedes. Mal. – pt.1

/1. February 2017/13 Kommentare

Sorry, this entry is only available in Deutsch.

Join the discussion

13 Kommentare

  • Reply Katja 2. February 2017 at 02:45 AM

    Hallo Luise,

    könntest du die Studie noch verlinken? Ich habe auf die Schnelle nur diese Infografik von Durex gefunden – und die ist, naja, keine Studie.

    Gut. Was ich aber vor allem zu der Sache sagen möchte, ist, dass mir die ganze Aktion nicht sonderlich gut gefällt.

    Durex stellt Schlafzimmerzubehör her und will das verkaufen. Soweit kein Problem. Nur ist es ziemlich grenzwertig sich wie auch immer geartete “Orgasmusgerechtigkeit” auf die Fahnen zu schreiben, um eine neue Produktlinie zu verkaufen. Was soll diese tolle Orgasmusgerechtigkeit denn sein? Wenn jeder Partner glücklich ausm Bett steigt? Wenn jeder genau gleich oft kommt? Ist Orgasmusgerechtigkeit erreicht, wenn die Quote, der Frauen, die nicht regelmäßig kommen auf die 4% reduziert wird, die anscheinend noch nie kamen? Oder schreit das einfach nur nach “Verkaufsmasche”?
    Was soll das Beziehungsprobleme – dass man als Paar nicht offen über sein Sexleben reden kann oder sich verbiegt, um Erwartungen und Wünsche zu erfüllen, ob der Partner die nun tatsächlich hat oder nicht – für den Verkauf von Gleitgelen und Vibratorringen zu instrumentalisieren? Was soll das, so zu tun, als müsse man sich nur mit irgendwelchem Gel einzuschmieren, um zu kommen, wo so viele andere Faktoren mitreinspielen?

    Ich sehe ja wirklich kein Problem damit, sich spannendes Schlafzimmerzubehör zuzulegen, wenn man als Paar offen darüber geredet hat und feststellt, dass einem da was fehlt. Absolut kein Ding.
    Aber es ist keine Lösung für Beziehungsprobleme sich mit irgendwelchen “prickelnden, wärmenden und kühlenden” Gelen einzuschmieren. Wenn ich vorher nicht kam, weil ich nicht in der Lage bin, meinem Partner zu kommunizieren, was ich will, oder er nicht bereit ist, sich darauf einzulassen; ich jetzt aber kommen kann, weil ich nachhelfe, die restliche, ungesunde Situation aber unverändert ist – bin ich dann eine emanzipierte Frau oder gehe ich den Problemen aus dem Weg, denen eine emanzipierte Frau sich stellen würde? Diese ganzen Hilfsmittel übertünchen das Problem im Bett vielleicht, sie lösen es aber nicht im Rest der Beziehung. Und ich lehne mich nun wirklich nicht weit aus dem Fenster, wenn ich sage, dass offene Kommunikation, wenn sie fehlt, nicht nur im Schlafzimmer fehlt.
    Nochmal: Es geht mir an dieser Stelle darum, dass man sich nicht partnerschaftlich verhält, nicht darum, ob man Hilfsmittel verwendet, um in einer *gesunden* Beziehung zu kommen.

    Und *durchatme* was soll diese Fixierung auf Orgasmen überhaupt? Was ist “OrgasmForAll” denn anderes, als noch mehr Druck, unbedingt Orgasmen zu haben, weil es oh-so-einfach und oh-so-erstrebenswert ist? Was tut dieser Druck denn anderes, als mich im Bett unglücklich zu machen und meinen Geldbeutel zu leeren? Nüscht.
    Seien wir mal offen und ehrlich: Um einen tollen Orgasmus zu haben brauche ich keinen Partner.
    Mit einem Partner kann ich natürlich Orgasmen haben, ja, aber das ist nicht alles, was zusammen im Bett geht. Mit einem Partner kann ich in diese tiefe Intimität eintauchen. Oder einfach Spaß haben – aber nicht, wenn ich damit beschäftigt bin, dem nächsten Höhepunkt hinterherzujagen und glaube, dass guter Sex X Orgasmen und Y durchturnte Stellungen braucht um gut zu sein.
    Erfüllender Sex muss mit Orgasmen gar nichts zu tun haben – es geht darum, zusammen in einer intimen Beziehung Spaß zu haben und sich nah zu sein – das ist die Botschaft, die mir hier vollkommen fehlt. Natürlich, die einen sind tantrischer unterwegs als die anderen, kann ja jeder halten wie er will. Mich ärgert vor allem, dass diese Kampagne einen auf “Sex ist einzig und allein mit oberaffengeilen Orgasmen erfüllend – und sonst nicht” zu machen versucht.

    Und das wirklich große Problem, das ich mit dieser Aktion habe, ist, dass man auf all die Probleme – wie dem Partner “um des lieben Friedens willen” etwas vorzuspielen, nicht bereit zu sein sich auf den Partner einzulassen, nicht darüber reden zu können was man im Bett will oder nicht – über all diese Probleme kann man auch ohne fragwürdige Kooperationen schreiben.

    Lieben Gruß,
    Katja

    • Kleinstadtcarrie 7. February 2017 at 10:44 AM

      Liebe Katja,

      hui da musstest Du Dir ja scheinbar richtig Luft machen. Ist okay – ich sehe das alles ein bisschen anders als Du. Aber danke für Dein Feedback auf jeden Fall :-)

      Also Durex geht es bei der Kampagne klar um die Produkte, aber auch und ganz intensiv um das Thema an sich, um Aufklärung und das darum, dass Thema nicht mal als Tabu zu sehen. Das sieht man beispielsweise daran, dass ich für diesen Beitrag bezahlt wurde und nirgendwo auch nur im Ansatz auf irgendein Produkt hingewiesen wird. Und die Beiträge verschiedener Blogger sind nicht die einzige Aktion in diese Richtung.

      Und ich denke: wenn Paare im Bett solche Produkte, wie Durex sie jetzt neu anbietet, verwendet, – redet man auch darüber. Vorher, nachher, währenddessen. Klar kann ein Gel keine Kommunikationsprobleme lösen – aber es ist ein Anfang und da muss dann auch jedes Paar, jede Frau selbst schauen.
      Es geht doch vor allem darum aufzuzeigen, dass es beim Sex nicht nur darum geht, dass er kommt, sondern auch sie :) Klar mein Beitrag ist sehr überspitzt dargestellt, – fasst aber im Großen und Ganzen meine Meinung zum Thema gut zusammen. Dass da noch viel mehr dazu gehört ist nicht ausgeschlossen :-)

      Liebe Grüße
      Luise

    • Katja 7. February 2017 at 10:54 PM

      Hallo Luise,

      ja, musste ich ^^, Und vielen Dank für die Antwort :) (Kann man eigentlich irgendwie Leerzeilen machen? So lange Texte werden ohne leider sehr blockig.)

      Ich behalte die Kampagne dann mal noch im Auge – im Moment ist vermutlich noch nicht alles draußen.

      Ich tue mich sehr schwer, etwas als Tabu zu sehen, das vor zehn Jahren in der Bravo schon rauf- und runtergebetet wurde: Beim Sex sollen beide Spaß haben. Dass das Thema nicht immer leicht anzusprechen ist, ist was anderes, aber das macht es nicht zu einem Tabu.
      Dass es nicht unbedingt groß in der Öffentlichkeit besprochen wird, könnte auch damit zusammenhängen, dass es ein sehr privates Thema ist – das ist, in meinen Augen, was anderes, als ein Tabu.

      Ich sehe auch nicht, wo die Produkte großartige Gespräche anregen sollen, wenn ein Paar vorher schon nicht offen über Sex reden kann.
      Wenn er sich nie auf sie einlassen wollte, warum ist sie dann noch mit ihm zusammen? Wenn sie ihm was vorgespielt hat, wie toll es doch war, dann wirft sowas doch eher Fragen auf, die umlogen werden: “Es hat dir doch bisher immer gefallen?” – “Natürlich hat es mir bisher gefallen, aber ich will mal was Neues ausprobieren.”. Klar, es kommt darauf an, wie man es verpackt… aber es klingt für mich, als würde man Dinge kaufen, um sich nicht als Mensch und Paar entwickeln zu müssen. Da liegt für mich der Hase im Pfeffer – wie will man Frauen denn dazu bekommen, sich im Bett zu emanzipieren, wenn die Lösung keinerlei Entwicklung beinhaltet? Oder legt Durex als Teil der Kampagne noch Beziehungsratgeber bei ;P

      Liebe Grüße,
      Katja

  • Reply Jenny 1. February 2017 at 06:06 PM

    Liebe Luise,

    Danke! Ich finde es unglaublich großartig, dass du unserem Orgasmus einen Beitrag widmest! Unsere Gesellschafft gibt immer vor so offen zu sein, aber so einem wichtigen Thema wird weggesehen. Gerade für uns Frauen ist das Thema Sex wichtig! Denn es ist auch heute noch nicht selbstverständlich, dass ein Mann auf die Frau eingeht. Traurig. Obwohl wir immer so oft von Emanzipation sprechen, kommt die Frau oft dabei noch zu kurz.

    Ich finde deinen Beitrag klasse und finde, dass du eine sehr authentische Bloggerin bist! Weiter so!

    Liebe Grüße
    Jenny

  • Reply Franzi 1. February 2017 at 05:50 PM

    Toller Beitrag! Ich freue mich schon auf die Fortsetzung :)
    Deiner ist mit Abstand mein Lieblingsblog!

  • Reply Maj-Britt 1. February 2017 at 04:16 PM

    Hallo liebe Luise,

    erstmal möchte ich sagen: super schöne Bilder. Du siehst mal wieder unglaublich hübsch aus!
    Und zum anderen finde ich es klasse, dass du solche Tabu-Themen so öffentlich ansprichst. Und ich finde du vernetzt diese Themen immer super mit Beispielen aus deinem Leben. Klasse.
    Ich bin froh, dass mal jemand dieses Thema ansprichst. Denn Orgasmen und Sex sind doch etwas ganz normales. Und ich muss sagen, Sex allein tut es für mich leider auch nicht. Anders als Samantha bin ich aber der Meinung, dass Sex trotzdem schön sein kann, auch wenn man währenddessen nicht zum Orgasmus kommt. Schöner wäre es natürlich, mit seinem Partner gemeinsam kommen zu können.. vielleicht findet Durex ja eine Lösung für das Problem. :-)

    Liebe Grüße,
    Maj-Britt

    http://www.dailymaybe.de

  • Reply Kathi 1. February 2017 at 03:30 PM

    Liebe Luise,
    ich bin durch dein Instagram Bild auf den Post gekommen und wollte gerne etwas Allgemeines loswerden – orgasm im Englischen wird ohne n hinten geschrieben. Mir sind in letzter Zeit bei englischen Texten oder Zitaten in deinem Blog/ unter deinen Insta Bildern einige Fehler aufgefallen – zu gunsten des Leseflusses wäre es sicher besser du würdest deine englischen Texte oder Zitate noch einmal Korrekturlesen lassen.
    Lg Kathi

    • Kleinstadtcarrie 5. February 2017 at 05:00 PM

      Danke für das Feedback, Kathi :) Ich geb’ immer mein Bestes darauf zu achten <3

  • Reply Charli 1. February 2017 at 02:47 PM

    Hallo Luise,

    vielleicht solltest du den Aktionstitel am Anfang erwähnen, dann hätte ich gar nicht weitergelesen, quasi als Spoiler. Ich bin gerade 15 Jahre alt geworden und möchte erst meine eigenen Erfahrungen sammeln, bevor ich mit Problemen konfrontiert werde, über die ich mir jetzt noch gar keinen Kopf mache.
    Manche mag das nicht stören, aber ich empfinde es eher als unangenehm. Ich denke, du verstehst was ich meine.

    Liebe Grüße
    Charli

    • Kleinstadtcarrie 5. February 2017 at 05:01 PM

      Hey Charli,

      danke für das Feedback :)
      Ist ja relativ schnell zu bemerken, dass es um Sex geht. Tut mir allerdings wirklich trotzdem Leid!

  • Reply Alica 1. February 2017 at 01:26 PM

    Mir tut es fast schon leid bei diesem wunderschönen Text über etwas anderes zu schreiben…
    Aber ich kann nicht anders, woher ist denn diese wunderschöne Tasche ?

    • Kleinstadtcarrie 5. February 2017 at 05:01 PM

      Liebe Alica,

      vielen Dank :) Habe die Tasche vor ‘ner Weile bei Gina Trikot gekauft :)