Wochenrückblick #25

/25. Juni 2017/36 Kommentare

 gedreht: Na, wer erinnert sich an “Last Tomorrow”? Wer von Euch hatte es damals vielleicht sogar im Kino gesehen?
Du weißt gerade gar nicht, wovon ich spreche?
Vor mittlerweile 5 Jahren haben einige Jungs aus meinem damaligen Schuljahrgang einen Film produziert, der sogar im Kino lief hier in Dresden. Den Trailer könnt ihr Euch hier (SO witzig, wie ich damals aussah!) ansehen.
Jedenfalls: es sind 5 Jahre vergangen und die Jungs sind immer noch kreativ – und: um einiges professioneller. Am Montag habe ich es endlich mal an’s Set geschafft. Und? Hut ab! Da kommt auf jeden Fall etwas ziemlich Cooles auf uns zu! Und ich bin so froh, wieder ein (kleiner) Teil davon zu sein. Viel darf ich zum Film noch nicht verraten (den Teaser findet ihr hier – vielversprechend, oder?) – aber wenn ihr weiterhin auf dem Laufenden gehalten werden wollt, dann folgt den Jungs doch am besten auf Facebook.

gekauft: nichts. Und das fühlt sich gut an. Außer: eine Schale Stachelbeeren. Ich liebe Stachelbeeren.

gepostet: eine Menge. Und das macht so unendlich viel Spaß. Euer Feedback – ihr wisst: das Beste für mich. Danke!
Also diese Woche ging es um Liebe und das Glücklich sein, um meinen Thailand Aufenthalt und meine schönsten und intimsten Geschichten aus Vietnam. Außerdem sind zwei neue Vlogs aus Vietnam online gegangen, die findet ihr hier und hier.
Und ansonsten bin ich auch nach wie vor auf InstaStories sehr aktiv. Ich bin in dieser Woche sogar live gegangen – Wer war dabei? Und wer hat demnächst Mal wieder Lust drauf?

geplant: eine Menge. Es warten ziemlich viele Blogposts darauf veröffentlicht zu werden – sind Euch 4 bis 5 Beiträge in der Woche zu viel? Manchmal habe ich das Gefühl, dass man dann gar nicht hinterher kommt mit dem Lesen. Ich bin gespannt auf Euer Feedback :-)
Außerdem habe ich in der vergangenen Woche meine Flugtickets für den Centroamerica-Trip bekommen. Ihr glaubt gar nicht, wie aufgeregt ich bin. Das ist mein erster richtiger Job als Travel-Blogger und hat nichts mit irgendeiner Brand zu tun, sondern schlichtweg mit den Ländern an sich. Als die Einladung vor einigen Wochen bei mir eintrudelte konnte ich meinen Augen kaum trauen. Ich bin so stolz und freue mich auf die zwei Wochen in Guatemala, Belize und Honduras!

montagj

gefreut: über meine Stachelbeeren. Über meine Gesundheit. Über wunderschöne Blumen. Über das gute Wetter. Und den Geruch von Sommer. Über den längsten Tag des Jahres. Über die Flugtickets auf die andere Seite der Welt. Über einen Brief von der anderen Seite der Welt. Über ein Lächeln. Ich habe mich gefreut, alte Freunde wiederzusehen. Und wieder. Und wieder. Und über den Lalaland Soundtrack. Darüber, dass Menschen sich vielleicht doch ändern können. Und darüber, dass ich mich definitiv geändert habe. Darüber, dass es nicht mehr so weh tut.
Und vor allem darüber, dass meine gute Laune und positive Einstellung tatsächlich abfärbt. Das größte Kompliment.

gedacht: Es gab in dieser Woche einige Momente, in denen ich gezweifelt habe. An mir. Und wie echt das alles ist. Und dann habe ich gemerkt, dass es echt ist.
Ich habe mich gefragt, ob ich mir das hier alles einbilde – das mit der guten Laune. Aber nein, – man muss eben nur konsequent bleiben. Also: traurig sein ist okay. Aber traurig sein wegen ein und der selben Sache, seit Monaten, Jahren vielleicht – ist quatsch. Das ist meine Entscheidung und: ich bin glücklich.

gelernt: Es ist nicht leicht Entscheidungen anderer zu akzeptieren. Manchmal. Besonders, wenn sie einen selbst betreffen. Aber die Sache ist: man kann nichts dagegen tun. Man sollte es auch gar nicht versuchen. Manchmal habe ich mich früher dann verstellt oder mich so verhalten, um die Person vom Gegenteil zu überzeugen.
Und dann hatte mir irgendwann mal eine Freundin gesagt: “Du musst aufhören zu denken, du wüsstest, was das Beste für jemanden ist.” – und damit hatte sie recht. Seitdem fällt es mir leichter, die Entscheidungen anderer zu akzeptieren und mittlerweile sogar teilweise zu unterstützen. Mir fällt das oft noch schwer, aber ich arbeite daran!

montagj1

Join the discussion

36 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar zu Miezi Cancel Message

  • Reply Julia 30. Juni 2017 at 10:59

    Achso und mich würden besonders mehr Blogsposts der Art “wie ich entspannter geworden bin” usw. interessieren, also dass du uns Ratschläge darüber vermittelst, was du so in deinem Leben gelernt hast, was du weitergeben kannst usw. Auch gern mag ich Posts, in denen es ein bischen um den Alltag geht, also was du so kochst, wie dein Alltag überhaupt so aussieht usw. So “normale” Sachen halt. Finde ich immer spannend, wie andere Leute so ihr Leben gestalten. Aber es ist ja selbstverständlich dein Content :)

    • Kleinstadtcarrie 30. Juni 2017 at 11:32

      Liebe Julia,

      vielen Dank für Dein Feedback! Das ist echt super gut sowas von Euch zu wissen :-)

  • Reply Julia 30. Juni 2017 at 10:55

    Mich würde sehr freuen, wenn es noch mehr Blogposts gibt – sofern die Qualität nicht darunter leidet. Aber wenn du eben viel zu berichten hast, hast du viel zu berichten :)

  • Reply Vio 30. Juni 2017 at 01:34

    Ok. Mein erster Gedanke: waaaaaaas , schon 5 Jahre her ???? Wie schnell die Zeit vergeht… ich erinnere mich an die Ankündigung und den Film als wäre es gestern gewesen!
    Bin sehr gespannt:-) mach weiter so !

    • Kleinstadtcarrie 30. Juni 2017 at 11:31

      Verrückt oder?? Ich hab auch gestaunt als die Jungs meinten, das war 2012 :o

  • Reply Steffi 28. Juni 2017 at 13:55

    Vielen dank für diesen, mal wieder inspirierenden, Wochenrückblick. Man kann aus deinen Posts immer eine Menge mitnehmen.
    Also ich komme mit dem lesen im Moment nur schleppend hinterher :) Mir würden 3 Blogposts in der Woche durchaus reichen. Auch wenn ich am liebsten ständig etwas von dir lesen würde, ich nehme mir gerne die notwendige Zeit dafür. Und leider hat man die bekanntlich ja nicht immer :)

  • Reply Franzi 27. Juni 2017 at 12:23

    Liebe Luise,

    Ich mag deine Wochenrückblicke so gerne! Momentan habe ich tatsächlich das Gefühl, dass ich mit deinen Posts nicht hinterherkomme. Zumal ich mir auch immer Zeit dafür nehmen möchte, wenn ich sie lese. 3 reichen mir auch :P dann ist es auch mehr etwas besonderes :) und wie cool mit Mittelamerika! Ich bin mega gespannt auf die Bilder und kommenden Blogposts! Ganz viel Spaß und liebe Grüße
    Franzi

    • Kleinstadtcarrie 28. Juni 2017 at 10:12

      Liebe Franzi,

      danke für Dein Feedback!
      Ich habe auch für mich gemerkt, dass das mit dem Schreiben einfach nicht so auf Kommando klappt.
      Da lassen wir uns einfach alle ein bisschen mehr Zeit :-)

  • Reply suzhoudress 27. Juni 2017 at 11:39

    You are so pretty. Love the post on your blog so much.

  • Reply Carolin 26. Juni 2017 at 18:48

    Ich liebe deinen Blog und freue mich schon auf deine Blogs/ Posts aus Südamerika! Reisen ist echt das wunderschönste was es gibt und du solltest so eine Chance wirklich nutzen! :)

    In den letzten Monaten hast du dich zu einer meiner Lieblingsbloggerinnen entwickelt!

    http://www.lifewithcarolin.wordpress.com

  • Reply Ellie 26. Juni 2017 at 08:02

    Ich liebe diese Wochenrückblicke. Sollte ich meinen Blog mal profesionell betreiben, werde ich das auch machen!<3
    http://www.blogellive.com

  • Reply Miezi 26. Juni 2017 at 02:05

    Liebe Luise.. ;P

    War die Woche recht nice vong Treffen her mal wieder seit langem, privat und sogar “beruflich” – i wams sehr erfreut. Klein aber Oho!

    Bleib standhaft ✌️

  • Reply Andrea 25. Juni 2017 at 21:03

    Liebe Luise,
    ich folge dir schon eine ganze Weile. Eine Zeit lang, muss ich zugeben, habe ich deine Texte nicht mehr gelesen und nur noch deine Instagrambilder verfolgt. Aber es ist etwas mit dir passiert. Du hast dich verändert. Du bist einfach mehr. Du hast Sprünge in deiner persönlichen Entwicklung gemacht, die ich mir für mich selbst wünsche. Du zeigst so viel Lebensfreude und Power. Wow! Du inspirierst mich. Denn du bist einfach echt.
    Und auch deine Stories in denen du einfach nur hallo sagst und drauf los quatscht, herrlich. Bitte mach weiter so. Ich freue mich mittlerweile wieder auf jeden deiner Blogartikel.

    Alles Liebe und ganz viel positive Vibes
    Andrea

    • Kleinstadtcarrie 25. Juni 2017 at 23:27

      Liebe Andrea,

      vielen vielen Dank für Dein schönes Feedback <3

  • Reply Dany 25. Juni 2017 at 19:44

    Liebe Luise, ich weiß natürlich, dass du das nicht ewig schaffen wirst mit den vielen Blogposts. Aber bis dahin freue ich mich so oft von dir zu lesen. Und das nicht nur sinnloses bla bla sondern wundervolle Texte mit Tiefgang. Ich liebe es einfach.

    Einen schönen Sonntag noch und viel Spaß in Berlin ;) <3
    Dany
    http://www.danyalacarte.de/

  • Reply Nicole 25. Juni 2017 at 18:54

    Für mich gerade…die beste Luise EVER!
    Du übertriffst dich gerade selbst.
    Die mega tollen Blogposts,die hammer Vlogs auf YouTube und dann noch so viel Instastory❤
    Und wenn man denkt mehr geht nicht mehr,kommt wieder ein toller neuer Text online.
    Lg Nicole

  • Reply Sofie 25. Juni 2017 at 18:04

    Hallo liebe Luise,

    Ich bin total begeistert von deinen tiefgründigen Texten und messages die letzten Wochen aber ich muss sagen das Video mit der Nestle Kaffee Maschine bzw den Kapseln ist einfach ein Tiefschläger. Ich habe bereits deine Rechtfertigung unter Carinas statement gelesen aber das macht es kein Haar besser. Ich habe gedacht dass besonders deine Erfahrungen in Afrika dich verändert haben? Durch deine Kooperation mit Nestle hat sich mein Bild im Bezug auf dein soziales und faires Verhalten Entwicklungsländern stark verändert. Es gibt in diesem Hinblick niemand der Entwicklungsländer stärker ausbeutet als Nestle und das insbesondere in Afrika. Ich bin zutiefst enttäuscht.

    • Kleinstadtcarrie 25. Juni 2017 at 23:44

      Liebe Sofie,

      ich kann das durchaus verstehen.
      Wie ich bereits beschrieben habe, war mir leider nicht bewusst, dass Nestlé hinter Dolce Gusto steht – es ist ein riesiges Learning, dass ich da noch intensiver nachforschen muss!
      Glaub mir, das war auch eine harte Erkenntnis für mich – als ich gemerkt habe, was ich da eingegangen bin.

      Liebe Grüße
      Deine Luise

    • Julia 28. Juni 2017 at 00:25

      Also nach ungefähr 2 Sekunden finde ich die Information, dass Nestlé hinter Nescafé steht. Ein kurzes googeln über den Geschäftspartner/über die Kooperation. Selbst beim Schreiben fällt mir auf, wie fragwürdig es ist, nicht einmal auf die Idee zu kommen. Alleine wegen dem Namen.

      Nun gut. Das hast du nicht gewusst. Aber eine Kapselmaschine? Das sagt doch schon alles. Das alleine ist doch schon Grund genug. Der Grund ist so offensichtlich, da musst du nicht googeln WIE schädlich es ist, obwohl es !Alternativen gibt!

      Und warum bist du die Kooperation trotzdem eingegangen? Ohne Hinterfragung. Ich würde das gerne verstehen, da du eigentlich für mich eine super Bloggerin bist und ich jeden Beitrag lese.

      Jetzt fange ich an, dich zu hinterfragen? (Ich weiß, es ist nur ein Post. Aber dein Beruf setzt Kooperation quasi voraus, die müssen doch durchdacht sein…)

      Ich werde weiterhin deine Beiträge lesen und deine Bilder bei Instagram bestaunen, dies soll auch wirklich kein allzu “Böser” Kommentar sein. Ein ehrliches Statement wäre wirklich interessant.

      Vielleicht auch in Hinblick auf “das Große und Ganze” (wie fühlt man sich, wenn man Werbung produziert, seinen Followern versucht etwas zu verkaufen (im besten Fall), kann man sowas generell mit einem reinen Gewissen machen?). Überall diese Amazon-Links mit kleinen Provisionen, beim zweiten Blick auf ein schönes Bild erkennt man das “zufällig auf dem Bild versteckte” Produkt etc.

      Ich verspüre bei solchen Videos etwas fremdschämen. Ich als Zuschauer denke immer, dass die Idee des Videos und der Grund in erster Linie wegen dem Produkt ist. Man bastelt die persönliche Note im Anschluss um das Produkt herum. Fühlt es sich gut an, sein Geld mit andauernder Produktvorstellung zu verdienen? Auch wenn man das 27271818. Produkt wirklich toll findet?

      Ganz liebe Grüße! :)

    • Kleinstadtcarrie 28. Juni 2017 at 10:10

      Liebe Julia,

      ich war in Vietnam. Mein Laptop kaputt. Ich am Handy und ohnehin gestresst.
      Es kam eine Anfrage. Alles was ich gelesen habe? War der Name meiner Lieblingsagentur und Kaffee. Bei mir im Kopf ging es sofort um eine Zusammenarbeit, die ich bereits schon mal umgesetzt hatte – mit eben diesen beiden Firmen. Ich sagte zu.
      Zwei Tage später merkte ich, dass es sich um eine Maschine handelt. Ich sagte die Zusammenarbeit ab. Das ging aber nun nicht mehr. Auch wir Blogger sind an Verträge gebunden.
      Schließlich gab es auch im Vorhinein etliche Diskussionen, weil ich das Thema Kapseln auf meine Art und Weise ansprechen wollte – und nicht durfte. Glaub mir, das Ganze hat mir schon einiges an Ärger eingebracht.
      Das Nestlé dahinter steht – war mir bis zu Euren Kommentaren nicht klar.
      Das alles ist ziemlich dumm gewesen. Dem bin ich mir bewusst. Und das ist ein riesiges Learning für mich!

      Insgesamt und abgesehen von dieser Zusammenarbeit finde ich an meinen Kollaborationen nichts Schlechtes.
      Insgesamt habe ich allerdings auch einen kritischen Blick auf die Dinge und sitze dazu an einem langen und ausführlichen Beitrag!

      Liebe Grüße an Dich
      Luise

  • Reply Luisa Wagner 25. Juni 2017 at 17:47

    Mit Abstand mein Lieblingsblog! Ich lese deine Texte unglaublich gerne und freue mich über jeden einzelnen Post. Frag mich nur wie du so viel Content in so einer kurzen Zeit produzieren kannst! Respekt dafür :)
    Grüße Luisa <3

  • Reply Kim 25. Juni 2017 at 17:04

    Also erstmal, liebe Luise, kann es gar nicht zu viele Beiträge von dir geben. Ich freue mich persönlich über jeden Einzelnen. Wenn ich tagsüber keine Zeit finde oder mal zwei, drei Tage nicht dazu komme, freue ich mich umso mehr darauf, abends im Bett zu liegen und alle durchzulesen. Dafür lege ich dann auch gerne mal den Roman beiseite oder mache den Fernseher auf lautlos!
    Ich lese deine Beiträge jetzt schon so lange und ich bin noch mehr begeistert als damals. Man erkennt deine positive Entwicklung und es ist so schön mitzuerleben, wie du immer weiter mit deinem Blog wächst und was daraus wird. Du hast bzw. du arbeitest so viel, dass du es verdient hast, deinen Traum leben zu können. Statt neidisch zu sein, freue ich mich mit dir und manchmal fühlt es sich so an, als wäre ich mit dabei, wenn ich lese.
    Du bist eine große Inspiration für mich und auch irgendwie ein Vorbild geworden. Deine Texte berühren und motivieren mich, geben mir Hoffnung und Freude am Leben. Dein Blog ist mittlerweile der Einzige, den ich regelmäßig lese, auch wenn es bestimmt noch andere gibt, die tolle Beiträge verfassen. Aber deine Art und Weise, wie du schreibst, gefällt mir einfach am besten.
    Bitte, bitte arbeite so fleißig und motiviert weiter, damit wir ganz viele tolle Beiträge von dir bekommen, auch gerne fünf Mal die Woche, wenn dir danach ist!
    Und auch mal ein großes Lob an den Fotografen (oder an alle Fotografen), die immer wahnsinnig schöne und passende Bilder zu deinen Texten machen. Ohne sie wäre es nicht das Gleiche!

    Ganz liebe Grüße,
    Kim

  • Reply Rebecca 25. Juni 2017 at 15:49

    Liebe Luise,
    es macht so Spaß deine Beiträge zu lesen. Soe sprechen einem aus dem Herzen und zaubern ein Lächeln auf die Lippen.
    Außerdem merkt man, wie du glücklich du momentan bist! Und es macht Spaß das zu verfolgen.
    Ich könnte jeden Tag einen Blogpost von dir lesen, ich weiß es ist etwas zu viel, aber ich mag sie einfach so unglaublich gerne :)

    Mach weiter so und bleib bitte so wie du bist, so bist du toll <3

  • Reply Eva 25. Juni 2017 at 15:33

    Liebe Luise! Ich liebe Deine Livestreams auch! Bitte, bitte mehr davon! ♥
    Mach das mit den Beiträgen einfach so, wie es dir am liebsten ist! Liebste Grüße! Deine Eva <3

    https://schreibzeit.wixsite.com/schreibzeit

  • Reply Marie 25. Juni 2017 at 15:16

    Ich freue mich so wahnsinnig auf die Südamerika Videos und deine ganzen Bilder die du dort machen wirst! Bleib so wie du bist!! Und gerne öfters Live-Videos, das hat Spaß gemacht :)!

  • Reply Carina 25. Juni 2017 at 14:55

    Hi Luise!

    Deine Videos sind normalerweise echt immer gut und toll zum Ansehen, aber ich würde gerne verstehen wieso du eine Kooperation mit Nestle, einer Firma die echt teilweise solch furchtbare Prinzipien hat, dass eine Zusammenarbeit ohnehin fragwürdig erscheint, in einem Video promotest in dem
    du über Entwicklungshilfe sprichst. Ich werde da nicht wirklich schlau daraus und fand es recht enttäuschend.

    Liebe Grüße

    • Kleinstadtcarrie 25. Juni 2017 at 16:23

      Liebe Carina,

      es kommt dazu noch Mal ein weiteres Statement.
      Eure Kritik ist vollkommen gerechtfertigt und die Kooperation völlig inakzeptabel.
      Ich habe, und dafür kann ich mich nur zutiefst entschuldigen, die Koop damals zwischen Tür und Angel angenommen. Ich war in Vietnam, der Laptop kaputt und ich habe die Anfrage via Smartphone von einer meiner liebsten Agenturen bekommen und dann leider ohne groß nachzudenken angekommen. Dachte: Kaffee? Sehr lecker! Das Konzept war sehr frei – für mich also super! … im Nachhinein erst stellte ich fest, worum es hier tatsächlich (die Kapselproblematik und erst noch später leider(!) dass es hier um Nestle geht) geht. Ich bat also darum, die Koop nicht durchführen zu müssen. Zu diesem Zeitpunkt war ich allerdings bereits fest eingeplant. Und dann gab es kein Zurück mehr für mich.

      Alles in allem: Ein Learning für mich. Und ich bin sehr froh, dass ihr so vorsichtig und trotzdem natürlich mit der berechtigten Kritik damit an mich heran getreten seid!

      Ich kann mich nur entschuldigen.
      Es wird definitiv nicht wieder vor kommen!

    • Carina 25. Juni 2017 at 16:32

      Vielen Dank für deine Antwort. Natürlich kann es sein, dass sowas mal passiert und ich finde es toll, dass du so ehrlich dazu stehst. Natürlich macht sogar der sehr sympathische George Clooney dafür Werbung und ich mag ihn deswegen nicht ungerner, aber naja, ist auf jeden Fall ein Diskussionsthema.
      Alles Gute für dich.

    • Kleinstadtcarrie 25. Juni 2017 at 18:15

      Danke Carina :-)

  • Reply Lena 25. Juni 2017 at 13:58

    Deine Blogposts zu lesen, ist momentan so inspirierend und macht selbst ein bisschen glücklicher <3

    Ich persönlich finde 5 Posts pro Woche einen Tick zu viel manchmal, so alle zwei Tage ist für mich auch okay. Aber es ist ja dein Blog, also entscheidest du, wann und wie oft du hier was veröffentlichst.
    Und bitte gerne öfter Livestreams, hab's diese Woche leider knapp verpasst …

    • Kleinstadtcarrie 25. Juni 2017 at 14:30

      Liebe Lena :-)

      Danke für Dein Feedback!
      Ja, ich denke, ich werde so auf 3-4 Beiträge in der Woche gehen :-) Bzw. je nachdem, wie mir eben ist.
      Und ja, auf Livestreams habe ich auch total Lust!

      Liebe Grüße an Dich