Wochenrückblick #14

/9. April 2017/20 Kommentare

gesucht: schöne Bikinis! Und da hattet ihr einige tolle Empfehlungen (Peonyswimwear, annaswimwear, zuluandzephyr, sommer.swim). Danke dafür!
Letztendlich habe ich doch “nur” bei ASOS bestellt und habe eine kleine Zusammenarbeit mit Rinikini ausmachen können –geht einfach am schnellsten und unkompliziertesten. Hoffentlich kommt alles rechtzeitig an!

gekauft: ein Flugticket nach Bangkok. Nächsten Freitag geht es los – 6 Wochen Südostasien. Es ist jetzt drei Jahre her, dass ich das letzte Mal dort mit dem Rucksack unterwegs gewesen bin und ich kann es kaum erwarten die Natur, Kultur und Menschen Thailands, Vietnams und Japans kennenzulernen. Und: Euch auf eine weitere Reise mitzunehmen. Habt ihr Lust? Also ich glaube das wird großartig.

gefilmt: ‘ne Menge! Ich hab aktuell so viel positive Energie, dass ich sie sogar mit Euch allen teilen kann – und das tue ich: auf Instastory. Ich freue mich besonders, dass das so gut bei Euch ankommt. Macht richtig Spaß.
Außerdem sind zwei Vlogs aus New York online gegangen. Einen weiteren bekommt ihr noch und dann geht es weiter: aus Bangkok. Deal, oder?
Würde mich wahnsinnig über ein Abo auf meinem Youtubekanal freuen!


 gefreut: “Ich überlege nach New York zu fliegen in ein paar Stunden. Bist Du noch da?” Völlig unverhofft erscheint die Nachricht von Ben auf meinem Handydisplay. “Ja! Tatsächlich! Mein Flug wurde gecancelt und deswegen habe ich einfach noch eine Woche dran gehängt. Ich bin hier. KOMM!”, antworte ich und ein Grinsen breitet sich auf meinem Gesicht aus.
Wenige Stunden später stehen Ben – Fotograf aus Dresden – und ich auf dem Times Square und hoffen auf möglichst viele gelbe Taxis.

Ich liebe Spontanität. Ich liebe motivierte und ambitionierte, talentierte junge Menschen. Und: immer wieder neue Leute kennenlernen.
Wie das bei Ben und mir passiert ist?
Beide stammen wir aus Dresden – getroffen haben wir uns bisher: zwei Mal in New York City. Damals, als ich gerade in den Big Apple gekommen bin, war er der erste Fotograf, der mich vor Ort abgelichtet hat (schaut mal, wie jung ich da noch aussehe: hier und hier, dabei ist das gar nicht sooo lange her).Und jetzt während meines letzten Aufenthaltes wieder. Ich liebe die Fotos und freue mich so sehr, dass der Beitrag “Wer nicht wagt, der nicht gewinnt” so toll bei Euch ankommt.

Außerdem gefreut über tiefgründige Gespräche, mein Dankbarkeitstagebuch, meine Entwicklung, den Regen, ein unverhofftes Geschenk, den Besuch meiner Mama, die neue externe Festplatte (ich habe die erste komplett voll, 1 TB Daten – unfassbar!) und die Einladung zum leckeren Mittagessen im Taschenbergpalais in Dresden.

b2

entschieden: es bleibt bei KleinstadtCarrie.
Ich weiß gar nicht, ob ich diesen inneren Konflikt ausreichend mit Euch geteilt habe. Aber seit Monaten, vielleicht sogar Jahren, stand die Frage im Raum, wie der Blog heißen soll. Ich fühlte mich unwohl. Konnte mich lange Zeit nicht mit dem Namen identifizieren. Irgendwie fühlte sich das an wie ein Zwang. “Du bist KleinstadtCarrie.” – ich weiß nicht, ob es daran lag, was ich lange Zeit selbst mit dem Namen verbunden habe oder an der Art und Weise, wie mich andere Menschen dazu gedrängt haben, KleinstadtCarrie ganz speziell zu sehen.
In dieser Woche: fanden wir beide unseren Seelenfrieden. Also der Name und ich. Klingt verrückt. Aber ich telefonierte mit meiner Programmiererin und sagte: “Es bleibt dabei. Es bleibt bei KleinstadtCarrie.” Und das fühlte sich unheimlich richtig an. Und trotzdem erwachsen. Und nach mir. Und das macht mich unglaublich glücklich.

gearbeitet: gefühlt ununterbrochen. Aber es fühlt sich gut an. Wahnsinnig gut. Ich eilte von Termin zu Termin, tippte zwischendurch E-Mails und traf mich dann zu Shootings. Das macht Spaß. Und täglich war ich glücklich, das Bloggen hauptberuflich ausüben zu können. Ein unglaubliches Geschenk! Heute, am Samstag Abend, gönne ich mir dafür ein bisschen Ruhe auf der Couch. Die Woche hat mich doch schon ziemlich geschlaucht – aber es gilt eben auch einiges vorzuproduzieren. Besonders freue ich mich aber über die vielen Termine hier in Dresden. Es liegt mir besonders am Herzen, hier tolle Projekte umzusetzen.

gelesen: Die vielen Termine bringen auch viel Straßenbahnfahren mit sich. Und ich nehme mir jedes Mal vor zu lesen. Das hat auch ganz gut geklappt in dieser Woche. Aktuell landen dann entweder “Gutes besser tun” von MacAskill oder “Die Psychologie der Masse” von Gustave Le Bon in meiner Handtasche.

Außerdem überlege ich, ob ich Bücher mit nach Südostasien nehmen soll – was sagt ihr? Zu Schwer? Absolut wichtig? Meine Liebe Patricia (@patty.power) hat mir “Mut” von … empfohlen. Passt irgendwie zu mir, meiner Entwicklung und der Reise.

geweint: vor Freude. Über Euer tolles Feedback. Es bedeutet mir wirklich die Welt, dass es so viele fabelhafte Menschen gibt, die mich nicht kennen, aber irgendwie doch kennen und vor allem: verstehen. Es ist doch ein wunderbares Gefühl, verstanden zu werden. Danke Euch. Von ganzem Herzen.

b1

Join the discussion

20 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar zu Laura Cancel Message

  • Reply Stefanie 15. April 2017 at 15:21

    Ich finde deinen Schreibstil wirklich toll. Und vor allem wie du die kleinen Dinge schätzt, das ist so wichtig! Ganz liebe Grüße

  • Reply Katja 14. April 2017 at 00:22

    Wenn du absehbar mehr als ein, zwei Taschenbücher lesen solltest, kannst du ja mal über einen Ebookreader nachdenken. Es müsste auch Apps geben, mit denen du Ebooks lesen kannst.

  • Reply Lisa 10. April 2017 at 18:52

    Ein wirklich super toller Wochenrückblick und ich liebe die Videos einfach.
    Freue mich schon über deine Beiträge.
    Wünsche Dir einen tollen Tag.
    Liebe Grüße Lisa <3
    http://www.hellobeautifulstysle.blogspot.de

  • Reply Carina 10. April 2017 at 15:12

    Hallo Luise,

    Wie immer schön deinen Rückblick zu lesen.
    Weißt du schon, wie es nach deiner Asien Reise weiter gehen wird? Bleibst du in Dresden oder ziehst du weg? :)
    Liebe Grüße :)

    • Kleinstadtcarrie 10. April 2017 at 19:47

      Hey Carina,

      ich update Euch sobald alles spruchreif ist :)

  • Reply Susa 10. April 2017 at 12:55

    Liebe Luise,
    es freut mich sehr zu hören, dass du “im Reinen mit dir selbst” und mit KleinstadtCarrie bist.
    Deine Pläne sind großartig, ich bin schon sehr gespannt auf deine Berichte aus Thailand – ein Sehnsuchtsland auf meiner Liste, das ich in den kommenden Jahren auch unbedingt noch besuchen möchte. :)
    Allerliebste Grüße,
    Susa

    http://www.MISSSUZIELOVES.de

  • Reply Isabell 10. April 2017 at 12:28

    Tolle Woche :) Das Buch “Gutes besser tun” habe ich schon öfter in deiner Story gesehen und mir jetzt direkt mal bestellt. Ich freu mich schon darauf es zu lesen! :)

    Wow, sechs Wochen Asien! Irgendwann…. mache ich das auch mal, ist nur nicht so leicht bei einem “normalen” Job mit 30 Tagen Urlaub. Selbstständigkeit ist in dieser Hinsicht schon was feines, man kann sich seine Arbeitszeit selbst einteilen und du kannst ja sowieso von überall arbeiten. :)

  • Reply Laura 10. April 2017 at 10:41

    Liebe Luise,
    ich finde die Wochenrückblicke so super angenehm zu lesen. Schön einen Einblick in deinen Alltag zu bekommen. Ich freue mich für Dich, dass Du so viele wunderbare Dinge erleben darfst.
    Viele Grüße,
    Laura von

  • Reply Merle 10. April 2017 at 09:13

    Liebe Luise, ich bin sehr gespannt auf deine Zeit in Südostasien! :) In Sachen Büchern: ein Kindle ist wirklich einfach klasse – viele Bücher zur Auswahl, klein, handlich und unfassbar leicht. Er muss übrigens auch keine richtigen Bücher ersetzen, die liebe ich immer noch, aber gerade für solche Reisen ist er wie gemacht. :) Liebe Grüße, Merle

  • Reply Greta 9. April 2017 at 22:08

    ach, Luise! Man merkt einfach, dass du momentan sehr zufrieden bist, es sei dir gegönnt! :)
    Das mit dem Arbeiten kann ich total gut nachvollziehen, manchmal ist man einfach so im Flow, dass man ganz viel schafft und tun möchte. Mir geht es sehr oft so, aber leider habe ich auch Phasen, in denen nichts so richtig klappen will und man einfach nicht voran kommt, wie momentan. Welcher (kreative) Mensch kennt es nicht?! :D
    Auf das neue Layout bin ich echt gespannt! Dass der Blog weiterhin Kleinstadtcarrie heißen wird, finde ich übrigens richtig gut. Vor ein paar Jahren standest du ja schon mal vor der ähnlichen Frage und ich kann gut verstehen, dass einen sowas richtig quälen kann. Meiner Meinung nach hast du aber eine gute Entscheidung getroffen! :)

  • Reply Nora 9. April 2017 at 20:59

    Liebe Luise,
    klingt nach sehr guter Energie bei dir und nach tollen Reiseplänen. Und es freut mich, dass du dir “Gutes besser tun” wirklich geholt hast – ich hab mich da die letzten Wochen etwas intensiver mit beschäftigt und empfehle es derzeit ungefähr jedem Menschen. Aber wie das immer ist mit Buchtipps: jeder kriegt natürlich immer sehr viele und man kauft sich dann selten auch direkt das Buch, das man gerade empfohlen bekommen hat. Umso mehr freu ich mich dann immer, wenn Leute meinen Tipps folgen ;) Bin gespannt, was du letztendlich daraus ziehst und davon hältst?
    Liebe Grüße,
    Nora

    • Kleinstadtcarrie 9. April 2017 at 23:47

      Hey Nora,

      aufgrund der vielen Arbeit komme ich kaum voran – bisher bin ich auf Seite 150 und wurde auf jeden Fall schon mehrmals inspiriert. Allerdings gehe ich nicht mit allen Aussagen des Autors konform und finde seine Ansichten sehr streng, sehr wissenschaftlich – ist ja auch so und ist vielleicht auch nötig, aber für mich als Individuum kann und möchte ich nicht all` seinen Vorgaben folgen und finde auch, dass er oft den emotionalen Part total außer Acht lässt. Ist vielleicht rein rechnerisch am effektivsten, aber der Mensch ist eben nicht nur rational –
      Mal schauen was auf den restlichen 250 Seiten noch passiert.
      Auf jeden Fall vielen Dank für die Empfehlung. Tatsächlich sehr wichtige Ansätze enthalten :-)

  • Reply Katha 9. April 2017 at 20:02

    Hol dir noch fix einen E-reader! :-) Ich hab den von Thalia (tolino shine Reihe) und ich bin so glücklich damit gewesen während meiner Asienreise! 200 Bücher hatte ich so immer dabei, das war klasse. Der ist nämlich auch wasserdicht und super leicht! Perfekt für Rucksackreisen. Wenn du willst kann ich dir auch einen Link zu meiner Dropbox schicken – dann hast du schonmal eine kleine Sammlung an Büchern.

    Und JA – ich mag “echte” Bücher auch viel lieber, aber der kleine Tolino hat mir die ein oder andere lange Wartezeit am Flughafen oder während des Sonnenbadens versüßt! :)

    • Kleinstadtcarrie 9. April 2017 at 23:48

      Liebe Katha,

      ich habe tatsächlich einen E-Book, aber irgendwie nutze ich das nie…Bücher müssen riechen und ich muss sie anfassen usw usw. Du kennst diese Sätze ja alle, – mal schauen wie ich mich entscheide :)

  • Reply Lila Mädchen 9. April 2017 at 17:33

    Deine Beiträge sind immer sehr inspirierend und – was ich selbst besonders schätze – sprachlich meist ein Genuss. Die Videos finde ich auch interessant, leider ist die Qualität von Bild und Ton nicht immer gut.
    Vielleicht habe ich es überlesen, aber wie sieht es den mit deinem Studium aus? Machst du das nun nebenberuflich?
    :-)

    • Kleinstadtcarrie 9. April 2017 at 23:48

      Hallo Lila Mädchen :)

      Ich gebe in drei Tagen meine Bachelorarbeit ab :) hehe JUHU!

  • Reply Elena 9. April 2017 at 12:10

    Einer deiner besten Wochenrückblicke bisher. Es freut mich zu lesen, wie glücklich du momentan bist und als Tourismusstudentin und Fernwehkranke finde ich es natürlich umso cooler, dass du so viel rumkommst dieses Jahr!
    Dabei muss ich aber auch zugeben, dass ich dich gerade ganz schön beneide (um 6 Wochen Südostasien) und zu gerne einfach meine Koffer packen und auch wegfliegen würde. Aber leider sitze ich noch an meiner Bachelorarbeit;). Ich freue mich total, wenn wir ganz viel von dir hören und du uns mit Bildern, inspirierenden Texten und Videos versorgst. Genieße die Zeit und verwirkliche deine Träume weiterhin, so wie du das momentan schon hervorragend machst! Ich war auch letztes Jahr 4 Wochen in Indonesien unterwegs, und muss sagen, dass mich wirklich nichts bisher so sehr geprägt hat wie diese unglaublich traumhafte Zeit.

  • Reply Lisa 9. April 2017 at 10:35

    Liebe Luise,

    danke für die Einblicke in dein Leben, die du uns hier gewährst. Ich habe es schon in mehreren Kommentaren unter deinen letzten Posts gelesen, trotzdem möchte ich es dir selbst noch mal sagen : Was hast du dich entwickelt! Gerade in der letzten Zeit wirkst du unglaublich glücklich, ausgeglichen und einfach angekommen bei dir, in deinem Leben. Ich finde, es ist eins der schönsten, aber auch eins der am schwersten zu erreichenden Gefühle mit sich selbst im Reinen zu sein. Gleichzeitig macht uns doch nichts glücklicher. Und genau das strahlst du für mich aus. Das freut mich und ich hoffe natürlich, dass du das in Zukunft für dich beibehalten kannst.
    Mit deinen Reiseplänen machst du mich ja tatsächlich etwas neidisch :D Ich habe Japan im Februar besucht, da es nah an meiner jetzigen Wahlheimat China liegt. Was soll ich sagen? Ich will zurück!! Das Land, die Kultur, das Essen (!), die Menschen (!!!), die Sprache..ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Japan ist ein wunderschöner Platz auf dieser Welt, der mich verzaubert hat und mich definitiv nicht zum letzten Mal gesehen hat. Wenn du/ihr Zeit habt, kann ich euch das Madosh-Café in der Nähe der Omote-Sando empfehlen. Jedes der Gerichte (es gibt auch vegetarisch) enthält Avocado und wenn ihr zur Mittagszeit hingeht, könnt ihr die Gerichte mit einem Smoothie kombinieren und sogar ein bisschen sparen. Ich wünschte, es gäbe Worte um zu beschreiben WIE genial ich das Essen dort fand, aber ich fasse es einfach zusammen und sage, dass ein Teil von mir immer noch dort sitzt und das Essen genießt. :D
    Ich weiß nicht, was dein Plan für Japan ist, aber falls du nach Kyoto fährst kann ich dir einen Tagesausflug nach Arashiyama empfehlen. Dort gibt es einen Bambuswald. Dieser ist zwar kleiner als man erwartet, aber definitiv einen Besuch wert. Viel schöner finde ich sogar noch das Städtchen selbst, dort herrscht eine wunderschöne Atmosphäre und Friedlichkeit, die ich sehr genossen habe. Einfach mal loslaufen und entdecken was man so findet ist hier am besten.
    Liebe Luise, für die nächste Zeit wünsche ich dir von Herzen viel Erfolg bei deinen weiteren Projekten, Plänen und Zielen und natürlich eine wunderbare Zeit auf Reisen. Danke, dass du uns daran teilhaben lässt!

    Liebe Grüße,
    Lisa

    • Kleinstadtcarrie 9. April 2017 at 23:51

      Liebe Lisa,

      was für ein wunderschöner Kommentar :)
      Es macht mir so viel Freude so mit Euch zu “quatschen”.
      Also erstmal: tausend Dank für Deine lieben Worte zu mir und meiner Entwicklung – wirklich von Herzen! Es tut so gut, dass das auch ankommt, was ich empfinde und aussenden möchte. Wunderbar!

      Zu Japan: das klingt alles wirklich grandios! Du hast meine Vorfreude tatsächlich noch mal um einiges gesteigert! Allerdings haben wir aktuell nur 5 Tage für Tokyo eingeplant. Meine Freundin wohnt aktuell dort und daher zeigt sie mir einiges. Den Großteil unserer Reisezeit werden wir allerdings in Vietnam verbringen.
      Aber Japan – das steht definitiv noch Mal auf meiner Liste, wenn ich noch ein bisschen mehr Zeit habe :)