Fallschirm.

/26. April 2017/29 Kommentare

_DSC3346_DSC3362

„Okay“, sage ich. Er küsst mich. Und ich küsse ihn. Und es ist okay. Wirklich.
Keine Ahnung, ob er es so gewollt hat. Vielleicht ein Versehen. Vielleicht wirklich ein unglücklicher Zufall. Aber ich bin das nicht: unglücklich. Ich bin nicht unglücklich. Ich bin okay.
Denn: ich hatte keine Erwartung. Keine einzige. Nicht mehr. Keine Vermutung. Keinen Wunsch. Ich habe mir keine Gedanken darum gemacht. Denn ganz egal wie: es ist okay.
Es muss okay sein.
Denn ich weiß, dass du mich wieder enttäuschst.
– Enttäuschen würdest.
Also: keine Erwartungen. Kein Glauben an das, was Du sagst.

Und: Es enttäuscht dich. Das merke ich sofort.
Und: es ist schade, dass das Spiel vorbei ist.
Und ich bin eigentlich nicht der Typ Mensch, der aufgibt. Der hinwirft.
Aber irgendwann, wenn man ihr nur oft genug den Atem nimmt, hört die Flamme irgendwann auf zu brennen. Für Dich.

Du magst das Spiel. Hattest es perfektioniert.
Aber: mir fehlt die Luft zum Atmen. Mir fehlt Sauerstoff. Mir fehlt etwas. Mir fehlt die Quelle. Mir fehlt Leidenschaft.
Mir hat all’ das gefehlt.
Uns fehlt das.
Dir fehlt es an Verstand. An Respekt. Du denkst an den Kick, – und es ist großartig. Es ist heiß. Es ist irgendwie aufregend. Aber, wenn man so oft gesprungen ist, weiß man ganz sicher, was einen erwartet. Was einen unten erwartet.

Und ich weiß, dass du das nicht wolltest. Ich weiß, dass du das nicht hast kommen sehen. Ich weiß, dass du dachtest, wir würden ewig so weiter machen. Springen. Und Springen. Und wieder springen.

Und vielleicht tun wir das auch. Vielleicht können wir das noch eine Weile so weitermachen.
Aber: es ist nicht mehr das Selbe.
Denn es war die Hoffnung, die mich am Leben gehalten hat. Die Versuchung. Es war diese Ungewissheit. Die Träume, die Du in meinen Kopf gesetzt hast. Und hier und da gegossen. Hier und da wachsen lassen hast. Hier und da. Ich habe einen Fallschirm erwartet. Weil du mir einen gegeben hast. Aber er ging nie auf.
Also sind wir gesprungen. Gefallen. Kick. Aber: mehr nicht. Nicht schwerelos. Nicht genug.

Und jetzt: ist da nicht mehr viel übrig.
Als wäre ich aus einem Traum erwacht.
Endlich Realist.
Und vielleicht ist das besser so. Es bedeutet in jedem Fall weniger Tränen. Weniger Schmerz.
Aber auch: weniger Leidenschaft. Weniger Liebe. Weniger. Weniger Wir.

Und jetzt: ist da nicht mehr viel übrig.
Als wäre ich aus einem Traum erwacht.
Aber: Das tut nicht weh. Nicht so richtig.
Ich fühle nichts.
Es ist nichts mehr übrig.
Nichts mehr von uns.

Also bin ich aufgestanden.
Das Spielfeld steht noch aufgebaut da.
Keine Kraft mehr es dramatisch vom Tisch zu schmettern, sodass alle Spielfiguren durch die Luft fliegen und irgendwo auf den Boden prallen. Vielleicht wäre es nötig gewesen. Nötig, damit Du merkst, was Du mir bedeutest.
Aber: zu oft enttäuscht.
Was ich tue ist rational.
Was ich tue ist ruhig. Erwachsen vielleicht.

Jede Liebe braucht einen ihr würdigen Abschluss, habe ich früher immer behauptet.
Ich schüttle den Kopf.
Und gehe.
Ruhig.
So ruhig, dass Du es gar nicht merkst. Das Spielfeld steht noch. Und du auf ihm.
Viel Glück!, sage ich.

_DSC3364

Nur eine Tag vor meiner Reise nach Thailand, haben Walter und ich ziemlich spontan und in ekligem Nieselregen dieser Bilder geshootet. Ich finde es so interessant und spannend, wie unterschiedlich Fotografen arbeiten und wie unterschiedlich sie mich am Ende aussehen lassen. Genau deswegen liebe ich es, immer mit neuen, talentierten Menschen zu arbeiten. Danke Walter!

Mantel – Zara
Top – Pull&Bear (ähnlich hier)
Hose – New Look
Tasche – Guess (hier)
Tuch – Guess (hier)
Kette – Bershka
Jacke – Bershka
Schuhe – Vagabond (hier)

[show_shopthepost_widget id=“2654307″]

 

_DSC3235_DSC3200_DSC3286

Join the discussion

29 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Nicola Cancel Message

  • Reply A 29. Juni 2017 at 15:37

    Einfach nur wow. Deine Worte sind wie Balsam für die Seele. Ich bin sprachlos und glücklich und zufrieden. Danke liebe Luise.

  • Reply Natascha 10. Juni 2017 at 10:25

    Die Metapher mit dem Spielfeld finde ich brillant. Das fasst zusammen was ich fühle. Danke für diese Worte. Die haben mir Mut für den Tag gegeben und Mut erwachsen wortlos zu gehen und keine dramatische Szene zu machen. Du rettest mich heute ein bisschen

    • Kleinstadtcarrie 10. Juni 2017 at 10:27

      Pass auf dich auf Natascha und: gut gemacht 🙂 <3 Alles Gute für Dich.

  • Reply Kathrin 3. Mai 2017 at 10:04

    Deine Worte haben mich in diesem Text wiedermal sehr berührt. Kann mich gut wieder finden und das tut einfach mal gut. Mehr ist da auch nicht mehr zu sagen, fühlt sich gut an.
    Danke Luise

  • Reply Anne 29. April 2017 at 07:10

    Sexy, Selbstbewusst, überlegen (im positiven Sinne).
    Liebe Grüße Anne
    PS: Treffender hätte der Titel nicht sein können!

  • Reply Jasmina 27. April 2017 at 18:56

    Ein wunderschöner Beitrag und auch wunderschöne Bilder. Ich liebe einfach deinen Schreibstil und bin immer wieder Inspiriert von deinen Werken und wie deine Leser verzauberst.

  • Reply Laura 27. April 2017 at 11:29

    Liebe Luise,
    diese Bilder sind der absolute Wahnsinn! Und mit dem Text hast du bei mir (mal wieder) ins Schwarze getroffen… Ich liebe deinen Schreibstil und das Kopfkino, das deine Texte beim Lesen in mir auswirken. Mach bitte weiter so!

  • Reply Elena 27. April 2017 at 07:01

    Ich liebe deine Texte sooooo sehr!
    Du bist einfach mit riesigem Abstand meine Lieblingsbloggerin.
    Ehrlich gesagt tue ich es mir sonst überhaupt schwer Blogs zu lesen, obwohl ich so oft nach guten Blogs suche, die mich neben der Bachelorarbeit ablenken haha;) aber ich werde nie so richtig fündig
    Oft sind mir die Blogs viel zu oberflächlich, es geht mir zu viel um Klamotten, wenn es das nicht tut, sind sie oft nicht gut geschrieben,… ich habe immer irgendwas auszusetzen:(
    aber deinen Blog liebe ich einfach zu 100%! Das wollte ich dir nur mal gesagt haben und dabei betonen, dass das bei mir was echt Besonderes ist <3

    • Kleinstadtcarrie 27. April 2017 at 08:47

      Hey Elena,

      oooh danke für Deine lieben Worte <3 <3 <3

  • Reply Mandy 26. April 2017 at 20:01

    Wieder einmal ein großartiger Beitrag! Wahnsinn wie häufig ich deine Texte auf meine Situation anwenden kann. Du hilfst mir klarer zu sehen und machst Mut. Ich danke dir dafür.
    Liebe Grüße 🙂

  • Reply Anni 26. April 2017 at 19:47

    Ich liebe deine Texte! Sie drücken genau das aus, was ich immer versuche in Worte zu fassen – nur leider gelingt mir das nicht. Ich denke mir immer „Jaa genau so fühle ich mich, genau so ist das!“ Ich verfolge deinen Block schon seit Anfang an und ich finde es richtig toll, dass du immer noch deinen einzigartigen Stil beibehalten hast und er sich dadurch von anderen Blogs deutlich abhebt, im positiven Sinne! Du bist ehrlich gesagt meine liebste Bloggerin! Mach so weiter und lass dich von anderen nicht verunsichern! Liebste Grüße!<3

  • Reply Nicola 26. April 2017 at 19:07

    Wunderschön geschrieben und wirklich tolle Bilder!
    xx Nicki
    http://www.morningelegance.de

  • Reply Maggy Wittmann 26. April 2017 at 15:22

    Liebe Luise,
    Deine Texte sind einfach unglaublich. Die Überschriften so fesselnd, dass ich weiter scrolle und scrollen und immer mehr und mehr lesen. So gut, dass ich (zugegebenermaßen) schon fast ein bisschen eifersüchtig bin. Eifersüchtig auf deine Ideen, die Bilder aber vor allem die Umsetzung! Du bist ein Vorbild.
    Liebe Grüße, Maggy

  • Reply Jana 26. April 2017 at 14:55

    das Outfit finde ich mega! würde ich genau SO auch anziehen 🙂

    und du beschreibst gerade die Situation, in der ich gerade stecke <333 ….toller text, vielen dank dafür!
    du siehst übrigens bezaubernd aus – wie immer! <333

  • Reply Charli 26. April 2017 at 14:10

    Hallo Luise,
    die Bilder sind super, du siehst so zufrieden und lässig aus. Irgendwie unangestrengt, du verstehst sicher was ich meine. 🙂
    Dein Text liest sich für mich schön, aber betrifft mich noch nicht so wirklich. Ich bin noch auf der „Suche“ nach der ersten richtigen Liebe, bevor ich dann hoffentlich auch so selbstbewußt wie du hervorgehe.
    LG und noch viel Spaß bei deiner Reise!
    Charli von https://frischgelesen.de

  • Reply Jasmin 26. April 2017 at 13:38

    Du sprichst mir mit so vielen Texten einfach aus der Seele.
    Ich liebe wie du schreibst und denkst.
    Mach bitte weiter so 🙂

  • Reply Isabelle 26. April 2017 at 13:08

    Ich bin ganz begeistert von diesem Text! Sehr aufrichtig und emotional geschrieben. Habe ihn mir mehrmals durchgelesen und kenne diese Situation sehr gut, kann dieses Gefühl nachempfinden.
    Ein sehr toller Beitrag wirklich!

    Liebste Grüße, Isabelle

  • Reply Kim 26. April 2017 at 12:10

    Wow, passendere Worte kann man nicht finden. Du hast es toll beschrieben! Und mal wieder genau das getroffen, was momentan in meinem Leben passiert. Es tut wirklich gut diesen Text zu lesen. Dadurch fühle ich mich irgendwie in meinen Gefühlen und Gedanken bestätigt. Und teilweise beruhigt es mich auch, dass es nicht nur mir so geht,

    Mal wieder ein toller Beitrag <3

  • Reply Melina 26. April 2017 at 11:11

    Du hast einfach eine so schöne Art, deine Gefühle auszudrücken und niederzuschreiben.
    Wirklich ein unglaublicher Schreibstil!
    Auch die Fotos sind wie immer wunderschön.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Tag,
    Melina von You Control Your Own Happiness

  • Reply Melissa 26. April 2017 at 10:47

    Wunderschön. Wir alle kennen diesen Kerl, deine Liebesgeschichte und eure Vergangenheit nicht. Trotzdem fühlt es sich so an, als würde ich deinen Schmerz spüren, deine Heilung, und mich daran wiederfinden. Es ist beeindruckend, wie du uns als Leser so viel anvertraust, dein Herz öffnest und dennoch eigentlich nichts über die eigentliche Geschichte verrätst. Das ist toll, Luise, ehrlich. Deine Texte berühren mich so sehr. Ich kann gar nicht anders, als fast jeden zu kommentieren, weil sie alle so einzigartig sind.

    Alles Liebe,
    Melissa
    von http://www.lovingmel.net

  • Reply Dany 26. April 2017 at 10:36

    Voll im Text verloren, wie machst du das nur? Einfach unglaublich schön, auch wenn das Thema eher schmerzhaft ist. Solange es ein Spiel ist, ist es aufregend und spannend. Aber auch ein Spiel hat irgendwann ein Ende. Und dann? – Die Bilder sind wirklich sehr anders als sonst. Aber trotzdem strahlen sie etwas aus. Sie erzählen eine Geschichte. Ich mag das. Aber ich muss noch üben.

    Liebe Grüße nach Thailand – hier ist es heute einfach nur Grau.

    Dany <3

    http://www.danyalacarte.de/

  • Reply Alina 26. April 2017 at 10:19

    Der Text hat mich echt berührt und in eine Zeit zurückversetzt, in der es mir ganz ähnlich ging. Auch die Bilder sind echt schön geworden!
    Ganz liebe Grüße,
    ALina von http://www.selfboost.de

    • Kleinstadtcarrie 27. April 2017 at 08:49

      Schön, wenn es überstanden ist, oder? 🙂

  • Reply Luisa 26. April 2017 at 09:55

    An die Bilder muss ich mich erst irgendwie gewöhnen, ich kann nicht genau erklären warum… Es sind aufjedenfall schöne Bilder, aber mir gefallen andere deutlich mehr!
    Aber der Text ist einfach wunderschön! Du hast echt das Talent in so kurzen Texten eine Geschichte aufzubauen, eine die man sieht, die sich in Gedanken abspielt. Man hat plötzlich Bilder im Kopf, Stimmen. Du gibst Buchstaben Gesichter.
    Danke <3

    • Kleinstadtcarrie 27. April 2017 at 08:49

      Danke Luisa 🙂

      Mit den Bildern geht es mir aber ähnlich. Aber Ablenkung muss sein!

    • Tati 27. April 2017 at 16:33

      gerade weil die bilder anders sind, finde ich sie irgendwie fabelhaft – hat etwas aufregendes! <333