Jeden Tag auf’s Neue.

/17. November 2016/22 Kommentare

img_3875

„Luise, das ist doch die, die über Mode schreibt oder so.“
„Was anderes außer den neusten Trends hat die aber auch nicht im Kopf, oder?“
„Sag Mal, hat die überhaupt jemals was Richtiges gearbeitet? Was kann die überhaupt?“

Zumeist bekomme ich es nicht mit, wenn Menschen so über mich reden. Zumeist wird mir das weitergetragen und dann heißt es, die oder der oder jener hat dies oder das oder jenes erzählt. Und ich sage, dass es okay ist. Und ich sage, dass stört mich nicht. Aber, auch Tage danach, habe ich die Sätze nicht vergessen. Sie schallen nach. Und machen mich nachdenklich. Ich weiß, dass sie nicht Recht haben, dass diese Menschen daneben liegen. Ich weiß, was ich kann und dass mich Mode doch eigentlich gar nicht so sehr interessiert. Und selbst wenn? Vielleicht haben sie es ja gar nicht so gemeint. Aber trotzdem. Das verletzt. Und das ärgert mich.
Ich kann nicht erwarten, dass jeder meine Texte liest und zwar so liest, dass man zumindest probiert zu verstehen. Und dabei meine ich nicht, mich zu verstehen – sondern die Botschaft oder sich selbst. Wie auch immer. Irgendwas verstehen zumindest. Ich weiß, dass diese Branche, diese Blogger, dieses Instagram, Internet – das ist ein weites Feld und irgendwie haben wir das ja alle noch nicht so richtig verstanden. Und diese glitzernde, perfekte, gestellte Welt hier – ich verstehe, dass man das nicht verstehen will. Ich verstehe, dass man sich nicht damit beschäftigen will und dass es einfach ist uns allen, diesen Bloggerinnen, einen Stempel aufzudrücken. Aber ich werde nicht aufhören zu versuchen, diesen wegzuwischen. Jeden Tag auf’s Neue.
Während wir die Bilder machen, erzählt uns eine Mitarbeiterin des Ladens, der heute als Kulisse dienen soll: „Der Besitzer des Geschäft gegenüber, dort drüben!, der streicht jeden Tag sein Haus.“
„Jeden Tag?“
„Ja, naja immer die Stellen, wo nachts wieder irgendwer ‘was dran gesprayt hat.“
Unermüdlich.
Ich staune.
Und denke: das mach’ ich auch. Jeden Tag auf’s Neue.
Unermüdlich. 
Ich bin überzeugt von dem, was ich mache. Und ich verteidige es. Und ich habe die Geduld, mich zu beweisen. Tagtäglich. Aber auf meine Art und Weise.
„Sie findet das blöd, was Du machst. Aber sieh’ es doch als Chance: als Chance, sie davon zu überzeugen.“ – Ich habe lange darüber nachgedacht. Aber: ich tue das, was ich tue, aus Überzeugung. Weil das ich bin. Meine Leidenschaft. Mein Wille. Meine Meinung. Und das muss genug sein. Ich werde mich nicht hinstellen und argumentieren. Für meinen Blog. Für meine Arbeit. Für mich. Also entweder, man beschäftigt sich damit und bildet sich eine Meinung. Oder man lässt es bleiben. Und das ist ja auch okay – aber dann stempelt doch bitte nicht.
Und dann denke ich: Wie kann man so oberflächlich sein, dass man sich nicht die Zeit nimmt, herauszufinden, wer diese Person wirklich ist, über die man redet – und sie dann einfach selbst als oberflächlich abzustempeln?
Ob die Leute, die Nachts die Mauern des Geschäfts anschmieren, jemals einen Schritt in den Laden gewagt haben?

Und deswegen: verwirre ich gern Mal. Deswegen schlüpfe ich in meinen Springerstiefelverschnitt und muss schmunzeln bei den verwirrten Blicken der anderen. Deswegen kombiniere ich die mit einem rosanen Mantel. Und das ist der Grund, weshalb ich die biedere Businessbluse aufknöpfe, sodass man den Spitzen-BH nicht übersehen kann.
Und plötzlich ist das gar nicht mehr so leicht, Vorurteile zu formulieren, oder? 
Plötzlich passe ich gar nicht mehr in eine Schublade – es sei denn, man teilt mich in der Mitte. Aber reicht das? 
Und dann stehen wir da: und so oberflächliche Dinge wie Mode haben es geschafft, dich stutzen zu lassen.

Und ein kleiner Hinweis, an alle, die sonst hier nie was lesen: das ist doch sogar das erste Mal, dass ich über Mode schreibe. Oder geht es hier vielleicht doch um Etwas ganz anderes?

img_3933

img_4015img_4034img_3958img_3952img_3912img_3906img_3899img_3922img_3878

BH – H&M (ähnlicher hier)
Hose – BikBok
Hemd – Mango
Schuhe – Stradivarius
Mantel – Zara
Tasche – Accessorize
Kette – Bershka
Strickjacke – H&M

Fotos – Martin Stier

[show_shopthepost_widget id=“2123336″]

Join the discussion

22 Kommentare

  • Reply Krissi 26. November 2016 at 00:06

    Hübsches Outfit und tolle Bilder! Die Schuhe sind cool und omg, Spitzen-BHs gefallen mir so gut. <3

    Liebe Luise, ich liebe deinen Blog und deine Texte und finde es so schade, dass sich die Menschen, die so über dich reden, Vorurteile gegen dich haben und dich beurteilen/verurteilen, ohne sich wirklich mit dir, deinen Texten und deinem Blog als Ganzes auseinandergesetzt/beschäftigt zu haben. Schade – und auch ärgerlich. Diese Menschen behaupten einfach etwas über eine Person, von der sie nicht viel mehr wissen als den Namen und den Beruf. Luise. Vollzeitbloggerin. Das reicht ihnen, um über dich zu urteilen. Aber ein Fundament haben ihre Urteile/Verurteilungen nicht, denn wie wollen sie denn bitte argumentieren, wenn man sie fragt, warum sie dich als dumm, faul oder sonstwas bezeichnen? Was wollen sie denn argumentieren? Also mir fällt da nichts Nachvollziehbares ein, was sie sagen könnten. 😀

    Also lass dich von dem Gerede nicht unterkriegen und tu und lass weiterhin, was du tun und lassen möchtest. Du machst das toll und es gibt viele Leser – mich eingeschlossen – die hinter dir stehen und deren Meinungen und Kommentare für dich/deinen Beruf viel bedeutender sind als die der Menschen, die ohne Grund kritisieren und verurteilen.

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    http://www.themarquisediamond.de/

  • Reply katy fox 20. November 2016 at 22:35

    tolle worte und hammer pics 🙂
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

  • Reply Sarah 19. November 2016 at 23:29

    Liebe Luise,
    ich verfolge deinen Blog schon länger und das gerade weil die nicht (direkt) über Mode schreibst, sondern weil du wirklich schreibst und uns an deinen Gedanken und deinem Leben teilhaben lässt. Aber es wird immer Leute geben, die gar nicht genauer hinsehen, wissen, kennenlernen wollen und sich der Oberflächlichkeit hingeben. Du hast deinen Weg gefunden und das solltest du dir von niemandem schlecht reden lassen!

    Liebe Grüße Sarah
    von http://www.sarahsececry.wordpress.com

  • Reply Vie 18. November 2016 at 17:16

    Liebe Luise, mach bitte weiter so wie bisher. Das was du machst ist wunderbar, inspirierend und schön.

    xx Vie
    von http://www.viejola.de

  • Reply Cora 18. November 2016 at 15:50

    Ein toller Beitrag und das Outfit gefällt mir richtig gut!
    Lass dir von solchen „Argumenten“ nur nicht die Laune verderben. Du bist eine großartige Frau, die vielmehr zu sagen hat, als manch andere. Dein Blog ist doch gerade einzigartig, weil du etwas zu sagen hast, weil er nicht oberflächlich und nur auf Mode beschränkt ist.

    Liebe Grüße,
    Cora

  • Reply Sylvia 18. November 2016 at 13:27

    Hihi sehr cooler Post! Lass dich einfach garnicht auf die ganzen Idioten ein. Es gibt Menschen die sind einfach negativ. Und da ist dann egal um was es dabei geht. Am Ende sagt es mehr über sie selbst aus als über dich wenn sie solche Dinge sagen.

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at/

  • Reply Kalina 18. November 2016 at 12:51

    Liebe Luise,

    ich lese Dein Blog seit einem Jahr. Es war ein Zufall hier aufzulanden. Mode ist nicht meine starke Seite, aber ich hatte immer ein Auge für die guten Geschichten. Die Bilder von Dir sind auch toll, Deine Worte aber rufen mich immer zurück! Dabei ist Deutsch eine Fremdsprache für mich. Dein Blog zu lesen ist sozusagen meine Beziehung mit der deutschen Realität.

    Schreib weiter
    Schreib Dir
    Schreib uns
    Schreiben macht Dich und dein erstes Buch immer näher!

  • Reply Melanie 18. November 2016 at 10:17

    Ach weißt du. Manche sehen auch nur das was sie sehen wollen.
    Keiner macht so deutlich wer er ist, wie smart er ist, wie gebildet, nachdenklich, vielfältig, wie du es tust. Wer das nicht sieht, will es nicht sehen.
    Du brauchst dich für nichts rechtfertigen. Keiner braucht das. Egal welche Interessen, etc. man hat. Das hat niemanden, außer eine selber zu interessieren.

  • Reply Carolin 17. November 2016 at 23:18

    Liebe Luise, ich mag deinen Blog gerade WEIL er nicht so oberflächlich ist. In deinen Texten steckt immer so viel Wahrheit und Emotion. <3

  • Reply Conni 17. November 2016 at 22:16

    Hi Luise,
    Ich denke, dass viele nicht verstehen -oder nicht verstehen wollen – was zwischen den Zeilen steht. So eine Gabe, die Sensibilität und Aufmerksamkeit haben nicht viele. Und so wie du es gekommt verstehst dinge in den Texten und Bildern zu verstecken, freuen wir uns als Leser sie zu erahnen.
    Das schafft denke ich auch dieses besondere Verhältnis zwischen dir und deinen Lesern.
    Liebe Grüße
    Conni

  • Reply Hannah 17. November 2016 at 21:40

    Wunderbar geschrieben (wie eigentlich immer 😀 ).
    Ich verstehe total was du meinst.
    Und natürlich wunderbare Bilder. Mir gefällt die Kombination Bluse und Spitzen-BH 🙂

    Alles Liebe,
    Hannah

  • Reply Rebecca 17. November 2016 at 18:31

    Wow, der Look ist echt klasse! Steh zur Zeit auch total auf rosé, deswegen gefällt mit der Mantel sehr!
    Liebste Grüße,
    Rebecca von http://becciqueeen.blogspot.de

  • Reply Andrea 17. November 2016 at 18:21

    Ein sehr schöner, kluger Beitrag! Rundum super geschrieben. Musste echt schmunzeln.

  • Reply kati 17. November 2016 at 15:06

    ich bin eher ein stiller Leser, aber für diesen und all deine anderen Texte möchte ich dir endlich mal wieder ein Lob dalassen. Über deine Posts und wunderbaren Texte freue ich mich immer wieder aufs Neue. In deinen Texten finde ich mich oft wieder, kann ein bisschen träumen oder verschlinge sie einfach trotzdem! Und weil wir ja grade über deinen Modeblog reden ;D ein super schöner Look, ich mag die Gegensätze 🙂
    liebste grüße, kati

  • Reply Lovelipstix 17. November 2016 at 14:49

    Luise, wunderschöne Texte und wunderschöne Bilder. Mach weiter so und lass dich nicht abstempeln, die Leute die so reden haben halt keine Ahnung.

    Liebe Grüße

  • Reply Stephie 17. November 2016 at 13:40

    Toller Text!

  • Reply Anne 17. November 2016 at 13:38

    Herrlich! Ich finde deinen Text – eigentlich sowieso alle deine Texte – grandios.
    Es ist schon manchmal absurd und paradox, wenn Leute über jemanden urteilen und dabei genauso gut von sich selbst reden könnten. Es heißt ja auch immer so schön, dass man mit solchen Äußerungen viel mehr über sich selbst verrät als über denjenigen, über den man gerade ein Urteil fällt.

    Liebe Grüße und verwirr die Leute weiter so 😉
    Anne

  • Reply Viktoria 17. November 2016 at 13:24

    Die Ärzte – Lasse Reden (https://www.youtube.com/watch?v=AaQcnnM2a70)

    „Hast du etwas getan, was sonst keiner tut
    Hast du hohe Schuhe oder gar einen Hut
    Oder hast du etwa ein zu kurzes Kleid getragen
    Ohne vorher deine Nachbarn um Erlaubnis zu fragen?
    Jetzt wirst du natürlich mit Verachtung bestraft
    Bist eine Schande für die ganze Nachbarschaft
    Du weißt noch nicht einmal genau wie sie heißen
    Während sie sich über dich schon ihre Mäuler zerreißen.

    Lass die Leute reden und hör ihnen nicht zu
    Die meisten Leute haben ja nichts Besseres zu tun
    Lass die Leute reden bei Tag und auch bei Nacht
    Lass die Leute reden, das hab’n die immer schon gemacht.“

    Liebe Luise,
    dein Blog ist wunderbar und du hast eine ganz besondere sensible Art Dinge wahrzunehmen und auf Papier zu bringen. Meiner Meinung nach eine sehr schöne Gabe. Lass dir das nicht schlecht machen oder gar nehmen.
    Ich freue mich immer wieder, deine Texte zu lesen.
    Viele Grüße
    Viktoria

  • Reply Luise 17. November 2016 at 12:58

    Mit diesem Text, weiß ich einmal mehr, warum ich genau deinen Blog so gerne mag und dass bereits seit Jahren. Es ist immer einfach über Andere zu urteilen, wenn man keine wirkliche Ahnung von deren Beruf hat und noch keinen Schritt in dessen Schuhen gelaufen ist und warscheinlich auch nie laufen wird. Das ist okay, aber auf eine andere Art und Weise auch nicht… Du bist Luise – du bist der Blog und nicht ein einfaches Mädchen was über Mode schreibt und genau deswegen mag ich dich so gern.

    Liebe Grüße
    Luise | http://www.just-myself.com

  • Reply Jenny 17. November 2016 at 12:22

    Liebe Luise,

    danke für deinen Text! Es ist so beruhigend, auch wenn es nicht für dich das schönste Thema ist, zu lesen, dass es anderen genau so ergeht wie mir. Ich kenne dieses Gefühl und die Situationen die du beschreibst nur zu gut. Ich weiß, dass ich mir nicht mehr alles so zu Herzen nehmen muss wie in früheren Zeiten. Aber ich kann es auch nicht vergessen und so tun als wäre nichts gewesen. Ich kenne dich nicht persönlich, deine Texte lassen uns Lesern einen sehr großen Blick in dein Herz und deine Gefühle gewähren und ich kann sagen, dass du eine sehr starke bodenständige und selbstbewusste Frau bist, die aber nie den Blick für das Wesentliche verliert, dafür bist du sensibel. Für die kleinen und wichtigen Dinge im Leben hast du ein sehr großes Auge und das macht dich so besonders!

    Liebe Grüße
    Jenny