Ich bin ein Widerspruch in sich. Ein Oxymoron.

/31. Juli 2016/30 Kommentare

IMG_4759

Ich kann rationale Entscheidungen treffen und im nächsten Augenblick, während ich in Tränen ausbreche, aus dem lachen nicht mehr rauskommen – weil mein Gefühle mich überkommen. ich bin für mehr One Night Stands, werde aber nie den Glauben an die große Liebe verlieren. Kann mich nicht entscheiden, ob ich lieber den Ozean oder Häuserschluchten beim Aufwachen aus dem Fenster sehen möchte. Und was will ich zum einschlafen hören: Meeresrauschen oder heulende Sirenen? Ich tanze nächtelang durch die Stadt, trinke Tequila wie Wasser und mache Männern schöne Augen. Und eine Woche später kriegen mich keine zehn Pferde aus dem Bett. In dem ich stundenlang allein an Texten arbeite, Gedanken schweifen lasse  und nichts von Rihanna, Shots oder dem anderen Geschlecht hören will. Ich bin die Meisterin des Smalltalks und rede über nichts lieber als Träume, irrwitzige Pläne und fatale Fehler. Sitze stundenlang vorm Spiegel, klebe falsche Wimpern auf und packe dann meinen Rucksack für drei Wochen Philippinen – kein Platz für Rouge, keine Lust auf Plaste. Ich mag keine Süßigkeiten, aber ein Nutellaglas – 300g extra! – überlebt keine Woche in meiner Küche. „Hau ab!“, schreie ich, während ich mich fest an ihn klammere. Ich bin ein Angsthase, der die Herausforderung liebt. Halte ein Schutzschild vor uns, während ich mich hinter dir verstecke. Ich zerbreche mir stundenlang den Kopf, bevor ich mich ohne nachzudenken ins nächste Abenteuer stürze.

Ich bin laut leise.
Ich bin vorlaut schüchtern.
Ich bin eiskalt einfühlsam.
Ich bin bedacht leichtsinnig.

Ich bin ein Widerspruch in sich.
Ein Oxymoron.
Würde so gern Eiscreme essen, wenn man sie nur heiß servieren könnte.
Ich liebe die Dunkelheit, – besonders dann wenn irgendwo ein Licht brennt. Das ich ausschalten kann.
Und so fliege ich von New York City direkt an die Ostsee. Dorthin, wo keine Autos fahren dürfen. Vom lautesten an den leisesten Ort.

Wer weiß, wann ich wieder im Flieger sitze. Wer weiß, wohin.
Und ich weiß, dass ist nicht leicht zu verstehen. Ich weiß, dass ich nicht leicht zu verstehen bin.

IMG_4740IMG_4749IMG_4764IMG_4814 IMG_4879IMG_4824IMG_4852IMG_4977

Top – Zara
Rock – Pull&Bear
Schuhe – Accessroize
Tasche – Zara 
Kette – A&F
Strickjacke – Zara

Fotobearbeitung – Vanessa Thiel

Join the discussion

30 Kommentare

  • Reply Bella 4. August 2016 at 14:42

    Wow! Richtig schön geschrieben. Ich kenne das Gefühl sich nicht wirklich entscheiden zu können und von widersprüchlichen Dingen angezogen wird. Besonders der Part der mit dem Licht – wunderbar!

  • Reply Anni 4. August 2016 at 10:24

    Schön geschrieben, das klingt für mich gar nicht widersprüchlich, sondern sehr lebendig. Einfach sehr, sehr lebendig <3

  • Reply Leo 2. August 2016 at 19:09

    Und ich weiß, dass „das“ und „dass“ viele Leute leicht verwechseln. Warum, das weiß ich allerdings nicht. HAHA! ;))))
    Tolle Bilder, toller Blog!! <3

  • Reply Dea 2. August 2016 at 15:47

    „Würde so gern Eiscreme essen, wenn man sie nur heiß servieren könnte.“
    Das ist einer der schönsten, poetischsten, witzigsten, es genau auf den Punkt bringendsten Sätze, die ich jemals gelesen habe! Eigentlich einfach und doch so gut bedacht. Die absolute Definition von Widersprüchlichkeit was einen Charakter angeht. Bitte höre nie auf zu schreiben, liebe Luise!

    • Kleinstadtcarrie 3. August 2016 at 01:42

      Danke Dea, wirklich tausend Dank! Ihr könnt mir kein schöneres Kompliment machen <3

  • Reply Maj-Britt 2. August 2016 at 13:48

    So ein toller Text, Luise. Ich lese deine Texte so unglaublich gerne und du überrascht mich immer wieder mit deinem Schreibstil. Ich weiß, dass du sehr gut schreiben kannst, aber irgendwie überrascht du mich dennoch jedes Mal aufs Neue. Vielleicht gibt es irgendwann ja auch mal einen Roman von dir zu kaufen. Den würde ich mir sofort zulegen. 🙂

    Liebe Grüße
    Maj-Britt

    http://www.dailymaybe.de

  • Reply Janina 2. August 2016 at 09:51

    Liebe Luise,
    du kannst so wundervoll mit Worten umgehen, das es mir jedes Mal die Tränen in die Augen treibt. Wirklich ein toller Text, der absolut zutrifft. Aber wieso sollten wir uns nur auf eine Richtung festlegen? Ist es nicht gerade die Mischung aus allem, die den Reiz ausmacht? Ich finde, du hast die Balance sehr gut beschrieben. So ist eben das Leben und es ist gut so.
    Liebe Grüße, Janina

  • Reply Janine 1. August 2016 at 19:45

    Liebe Luise, was für ein schöner Text – und die Bilder erst!
    Deine Worte sprechen mir aus der Seele..
    Liebe Grüsse aus der Schweiz ♡
    Janine von http://www.yourstellacadente.com

  • Reply Elena 1. August 2016 at 17:34

    Sehr schöner Beitrag und meiner Meinung nach, so merkwürdig es einem vorkommen mag, dass man mal so und dann wieder ganz anders ist, macht das eben ein gesundes Leben aus.
    Denn es kommt am Ende auf die innere Balance an und das Leben ist viel spannender mit Abwechslung und neuen Zielen.

    Liebste Grüße,
    E-Mstyles

  • Reply Krissi 1. August 2016 at 15:43

    Ein toller Beitrag, der Text ist mal wieder super schön geschrieben!
    Ich denke, dass wir alle irgendwie ein Oxymoron sind. Oder die Meisten zumindest. Wir sind mal so, mal so. Tun mal dies, mal das. Manchmal brauchen wir es pulsierend und laut und fliegen nach New York City und kaum sind wir dort, wollen wir nichts hören, sehnen uns nach Ruhe und schon halten wir ein Flugticket in die Karibik in der Hand. So oder so ähnlich ist das oft, so geht es Vielen. Mach dir keine Gedanken, weil du nicht leicht zu verstehen bist. Denn das ist keiner. Wir alle sind hin und wieder Rätsel für unsere Mitmenschen. Lebe dein Leben, tu das, wonach du dich sehnst. Suche das, was dich glücklich macht. Wenn das an einem Tag New York City und am nächsten die Ostsee ist, dann ist das eben so. <3

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    http://www.themarquisediamond.de/

    • Krissi 1. August 2016 at 15:44

      Ach ja: Die Fotos sind super geworden und dein Outfit ist wunderschön! <3

  • Reply Lena 1. August 2016 at 10:25

    Richtig schön, sowohl Text als auch die Fotos. 🙂

  • Reply CHRISTINA KEY 1. August 2016 at 08:56

    Super toller Beitrag, einfach mega berührend! ♥♥♥

    Die Fotos sind auch wunderschön geworden, das Licht und die ganze
    Atmosphäre sind sehr schön! 🙂

    XX,

    http://www.ChristinaKey.com

  • Reply Sylvia 1. August 2016 at 08:41

    Oh ich liebe deine Texte, ich kann mich so gut rein fühlen was du schreibst. Und die Bilder sind auch der Wahnsinn, die Stimmung!

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at/ Photography/Lifestyle/Travel

  • Reply nathalie 31. Juli 2016 at 22:35

    echt tolle bilder & schöner text 🙂
    LG*

    Nathalie von Fashion Passion Love ♥

  • Reply Elli 31. Juli 2016 at 22:19

    Liebe Luise,

    ich finde den Text sehr spannend und kann mich mit einigen Aspekten identifizieren, allerdings verbergen sich gerade im ersten Absatz sehr viele Rechtschreibfehler.

    Liebe Grüße

  • Reply Jenny 31. Juli 2016 at 22:17

    Wirklich schön geschrieben. Deine Worte sind immer so malerisch und enthalten so viel Gefühl. Zumindest lösen sie bei mir immer ein Mitgefühl aus. Ob Freude, Trauer oder Spannung, deine Worte schaffen es immer mich zu fesseln und regen auch zum Nachdenken an! Danke dafür 🙂
    Und diese Fotos sind wahnsinnig schön! Du hast eine super hübsche und natürliche Ausstrahlung. Ich bin eigentlich immer eine eher stille Leserin deines Blogs, aber diese Fotos sind eine der schönsten meiner Meinung nach, daher musste ich hier jetzt auch mal kommentieren. Ich bin wirklich unheimlich gespannt was nach deinem Studium bei dir ansteht und finds super, dass du alles mit uns teilst. Also weiter so 🙂
    Liebe Grüße Jenny

    • Kleinstadtcarrie 1. August 2016 at 09:40

      Hach Jenny,
      danke, dass Du Dir die Zeit genommen hast, mir das zu schreiben – bedeutet mir wirklich viel 🙂

      Liebe Grüße an Dich
      Deine Luise

  • Reply Ivory 31. Juli 2016 at 20:42

    Schön geschrieben, Luise. Ich mag die Art, wie du dich ausdrückst.
    Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie widersprüchlich der Mensch sein kann. Ambivalent.
    Wie immer sehr schöne Fotos von dir, ich liebe den Bildbearbeitungsstil. Bearbeiten den eigentlich immer unterschiedliche Menschen? Weil deine Bilder vom Stil doch immer recht ähnlich sind.

    Liebe Grüße
    Shades of Ivory

    • Kleinstadtcarrie 31. Juli 2016 at 21:45

      Also diesmal hat Vanessa sie wieder bearbeitet 🙂

      Arbeite ja aber immer mit sehr vielen verschiedenen Fotografen, die immer unter den Bildern natürlich erwähnt werden!

  • Reply Selina 31. Juli 2016 at 20:31

    Liebe Lusie,
    mal wieder hast du einen richtig tollen und vor allem wahren Text geschrieben. Du findest einfach immer die passenden Worte.
    Liebe Grüße 🙂

  • Reply Lila 31. Juli 2016 at 19:49

    Wieder einmal hast du es geschafft, mich sprachlos zu machen. Irgendwann wird man deine Texte im Deutschunterricht in der Schule bearbeiten und ich bin jetzt schon traurig, dass ich dann nicht mehr zur Schule gehe. Ganz toll, wirklich!
    LG Lila

    • Kleinstadtcarrie 31. Juli 2016 at 21:45

      Hey Lila,

      oh wow – was für ein Kompliment!

  • Reply Ly 31. Juli 2016 at 18:58

    aahhh so ein schön geschriebener Text!! Manchmal gehts mir da ganz ehrlich!
    Sehr schönes Outfit und Fotos Luise! 🙂 Das Top gefällt mir total!

    Liebe Grüße, Ly
    City Talk

  • Reply Melanie 31. Juli 2016 at 13:36

    Ich mag deinen Blog, aber in den letzten paar Monaten wiederholen sich die Aussagen in deinen Texten sehr. So ziemlich jeder deiner Posts enthält einen Satz a la „Ich tanze durch die Nacht“ und erzählt was NY aus dir gemacht hat und dass du in Flieger steigst. Ist ja alles gut und recht aber mit der Zeit doch etwas repetitiv. Der Post davor war allerdings sehr ergreifend! Liebe Grüße

  • Reply Marmormaedchen 31. Juli 2016 at 13:35

    Hallo Luise
    Was für wunderwunderschöne Fotos. Du siehst traumhaft aus und das Licht ist fantastisch. Tolle Stimmung.
    LG Jasi
    http://www.marmormaedchen.blogspot.com

  • Reply Svenja 31. Juli 2016 at 13:06

    Der Link zu den Schuhen ist leider fehlerhaft 🙁

    • Kleinstadtcarrie 31. Juli 2016 at 21:46

      Ich hab mich schon mit rewardstyle in Verbindung gesetzt und hoffe, dass es morgen dann funktioniert!! Entschuldige!

  • Reply Angelika 31. Juli 2016 at 12:59

    Hallo Luise,

    Du hast eine wirklich tolle Art Gedanken junger Frauen in Worte zufassen. Den Spagat zwischen Liebe, Freiheit und der eigenen Persönlichkeit darzustellen. Es ist mir echt eine Freude deinen Blog zu lesen und dir auf Instagram zu folgen .

    Liebe Grüße
    Angelika