Jetzt: bin ich frei.

/8. März 2016/44 Kommentare

Kleinstadtcarrie - New York - Ben Gierig - Fotografie Kleinstadtcarrie - New York - Ben Gierig - Fotografie Kleinstadtcarrie - New York - Ben Gierig - Fotografie

Ich habe losgelassen. Und es hat nicht mal weh getan. 
Wie auch? Habe mich so lange darauf vorbereitet. Gewartet, provoziert, dass alle Stricke reißen. Ich habe Ausreden gefunden und Argumente. Ich habe mich selbst und meine Furcht verteidigt. Ich weiß also heute nicht, ob es besser gewesen wäre, direkt auszufliegen. Aber ich bin mir sicher, es war nicht falsch, sich die Zeit zu nehmen, „Adieu“ zu sagen. Wer weiß, ob ich das Neue, das Unbekannte auch so hätte genießen können, wenn ich mich von Menschen, Dingen, Orten hätte losreißen müssen. Gewaltsam.



Jetzt: bin ich frei.
Und in welcher Stadt könnte sich das besser anfühlen, als hier – In New York?
Jetzt: bin ich frei.
Und während dieses Wissen in Dresden so schmerzhaft gewesen ist. Einsam manchmal. Kein verpasster Anruf. Kein Wir-gehören-zusammen. Während ich in Dresden deswegen manchmal den Boden unter den Füßen verlor. Mich an Menschen klammerte, die mich nicht halten konnten. Auf Partys durch die Nacht tanzte, die ich schon zig mal erlebt hatte. Ich habe mich an alles geklammert, was mich gebunden hat. Irgendwie gefasst. Weil es da nicht genug Platz gab für meine Freiheit. Nicht genug Raum zum entfalten. Während ich in Dresden mit dieser Freiheit nicht umzugehen wusste – vergeht hier kein Tag, an dem ich all’ das nicht zu schätzen weiß.
Jetzt: bin ich frei.
Keine halben Sachen mehr. Während ich mir immer alle Optionen offen zu halten versuchte, habe ich es endlich geschafft, mich zu entscheiden. Auch das heißt Freiheit. Ich habe mir selbst Probleme geschaffen, die gar keine waren. Mich halbherzig an etwas gebunden, damit sich die Freiheit nicht ganz so einschüchternd anfühlt. Aber mich nie gänzlich für etwas oder jemanden entschieden. Ein Ballon – Helium oder Heißluft oder was auch immer – und ich habe mich selbst ans Geländer gebunden. Aber die Schnur war so lang und doch zu kurz … sodass ich nirgendwo richtig gewesen bin.
Aber jetzt – Gewartet, provoziert, dass alle Stricke reißen – bin ich frei.

Vielleicht, ja vielleicht lag das an mir und an meinem Horizont. Denn natürlich ist der hier in New York nicht anders. Die Erdkugel nicht automatisch größer, der Horizont nicht ferner. Aber wenn ich am Hudson River entlang spaziere, mir der eiskalte Wind um die Ohren fegt und ich kein Ziel habe – weil ich zu keinem Termin muss, weil die Bahnen und Züge und Busse immer fahren, weil ich – ohne gänzlich frei von Verpflichtungen zu sein – frei bin.
Und das erste Mal seit sehr langer Zeit, kann ich das wieder voll und ganz genießen.

Kleinstadtcarrie - New York - Ben Gierig - Fotografie Kleinstadtcarrie - New York - Ben Gierig - Fotografie Kleinstadtcarrie - New York - Ben Gierig - Fotografie Kleinstadtcarrie - New York - Ben Gierig - Fotografie Kleinstadtcarrie - New York - Ben Gierig - Fotografie Kleinstadtcarrie - New York - Ben Gierig - Fotografie Kleinstadtcarrie - New York - Ben Gierig - Fotografie Kleinstadtcarrie - New York - Ben Gierig - Fotografie Kleinstadtcarrie - New York - Ben Gierig - Fotografie Kleinstadtcarrie - New York - Ben Gierig - Fotografie

Oberteil – H&M (sehr ähnliches hier)
Hose – Riani (hier)
Jacke – H&M
Schuhe – Stradivarius (hier)
Tasche – Ralph Lauren
Uhr – Marc Jacobs (hier)
Brille – RayBan (hier)

Fotos – Ben Gierig

Join the discussion

44 Kommentare

  • Reply Thorsten 17. März 2016 at 20:27

    WOW ! Die Bilder sind echt sehr schön…

  • Reply Irina 16. März 2016 at 14:10

    Diese Bilder sind einfach nur der Wahnsinn! Ich hatte echt Gänsehaut beim Zuschauen! Ich finde, dass du bei alldem “Erwachsensein” trotzdem die Augen für die schönen Details nicht verlierst. Kompliment an dich und den Fotografen! Wirklich schön. Feminin und sehr stark!

    Zum Thema: Ich finde, dass von allen Bloggern (klingt als ob es Unmengen sind…also ca. 10), denen ich folge, bist du einfach mein Liebling. Ich gönne es dir alles vom Herzen und ich freue mich unendlich für dich mit! Leb dein Leben und fühl dich frei Liebes, ich finde du hast es dir mit harter Arbeit verdient. Wir sehen 1/16 von dem was du wirklich leistest und das ist bereits unglaublich. Grüß New York! Have Fun!

    • Kleinstadtcarrie 17. März 2016 at 04:42

      Hab Deinen Kommentar gerade gesnapt – weil er einer der schönsten ist, die ich bisher bekommen habe <3 Danke :)

  • Reply Mai 12. März 2016 at 18:49

    Ganz toller Post! Ich denke, dass es richtig war zu warten. Wenn man sich gewaltsam von Dingen oder Menschen die einem wichtig sind trennt, fühlt sich das doch meistens irgendwie falsch an. Und dann kann man die neu gewonnene Freiheit und die noch so schönen Orte nicht vollkommen genießen.
    Ich wünsche dir noch eine wundervolle Zeit, liebe Luise!

  • Reply Jessica 12. März 2016 at 10:59

    Liebe Luise,
    ich folge deinem Blog schon ewig als stille Leserin und habe somit deine Entwicklung (fast) von Anfang an mitbekommen :) Aus diesem Grund möchte ich dir nun das erste Mal sagen wie unglaublich toll ich es finde was du mittlerweile aus eigener Hand alles erreicht hast!
    Ich lese regelmäßig verschiedene Blogs, aber deiner unterscheidet sich von allen. Mir gefällt es so sehr, dass du trotz deines Erfolges dir selbst treu geblieben bist. Du trägst Klamotten und Accessoires, die ich auch trage, denn es sind keine überteuerten Gucci, Prada und Chanel Handtaschen, Sonnenbrillen usw, wie ich sie bei anderen Bloggerinnen jeden Tag auf Instagram sehe. Du kombinierst mehrmals den gleichen Pullover oder die gleiche Weste zu verschiedenen Outfits und das macht dich für mich so “echt”! :) Du zeigst mir, dass hinter Kleinstadtcarrie keine unnahbare Person steckt, sondern eine Studentin mit alltäglichen Problemen – so wie ich es bin :). Deine Texte sind wunderschön geschrieben und du interessierst dich für die Dinge, die auf der Welt passieren, so dass auf einem Blog einfach so viel Tiefgründigkeit steckt!
    Ich drücke dir die Daumen, dass du noch viele schöne Erfahrungen machen darfst und sich alles so entwickelt wie du es dir vorstellst – Und natürlich eine super Zeit in NYC! :) Danke, dass du uns daran teilnehmen lässt.
    Viele liebe Grüße! <3

  • Reply Nadja 12. März 2016 at 00:53

    Ich hatte bei dem Post die ganze Zeit ein kleines Lächeln auf den Lippen :)
    Ich freu mich sehr für dich, dass du das erleben darfst – und uns mitnimmst.. Ich guck auch immer fleißig deine Snapchat Story und finde das super spannend und interessant.. :)

  • Reply Viviane 10. März 2016 at 20:58

    Ich liebe deinen Blog! Wunderschöne Texte! :-)
    Jetzt hab ich doch aber mal nach Frage bezüglich behind the scenes.
    Hast du einen deiner tollen Fotografen Freunde einfach mitgenommen?
    Quatscht du fremde Leute an? Kanntest du von vorigen Besuchen Fotografen dort?
    Mich würde auch ein behind the scenes Blogpost mega interessieren, falls es den nicht schon gibt! :)

    Liebe Grüße Viviane

    • Kleinstadtcarrie 12. März 2016 at 21:45

      Liebe Viviane,

      vielen Dank für Deinen Kommentar!
      Zu Deiner Frage: also mitgenommen habe ich die leider nicht :(
      Bisher haben mich die Fotografen immer angeschrieben, weil sie eben auch zufällig in New York waren – ich hoffe, dass das die nächsten Monate auch immer so klappt :-)

  • Reply Romalea 10. März 2016 at 19:49

    Sehr toller Post und die Fotos sind super geworden!

    Liebe Grüsse,

    Romalea

  • Reply Christina 10. März 2016 at 10:42

    Wundervolle Fotos <3
    New York war schon immer meine Traumstadt. Ich hoffe, dass ich auch einmal die Chance bekomme, dort für einen längeren Zeitraum zu leben.
    Ich wünsche dir noch viel Spaß und eine tolle Zeit in NY!
    Übrigens habe ich einen Post über meinen Lieblingsblogs verfasst und dich dabei erwähnt. Vielleicht willst du ja mal vorbeischauen.
    Liebe Grüße!
    Christina
    http://ufer-los.blogspot.de/

  • Reply Carolin 10. März 2016 at 01:22

    Wundervolle Fotos <3
    Ich wünsche dir eine ganz ganz tolle Zeit in New York! Genieße es :)

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de

  • Reply Stefanie 9. März 2016 at 23:50

    Berührende Worte! Schön, dass du dich endlich von deinen Fesseln lösen konntest und den Schritt in die Freiheit gewagt hast :)

    Stefanie
    http://www.thefashionrose.com

  • Reply L&A 9. März 2016 at 21:40

    Wow das Outfit sieht ja mal klasse aus!
    Ich liebe die Fellweste!

    Xx
    L&A
    http://www.lawayoflife.com

  • Reply Anne-Catherine 9. März 2016 at 19:18

    Wow die Fotos sind ein Traum. Diese Farben. Dein Outfit ist auch malwieder klasse. Ich freue mich zu lesen, dass du deine Freiheit und die Zeit in New York genießt. Weiterhin alles gute für dich!
    xxx Anne-Catherine
    http://www.fashcation.com

  • Reply selin 9. März 2016 at 14:32

    Die Bilder sehen traumhaft aus. Du siehst immer unglaublich feminin und erwachsen aus, passt zu deiner persönlichkeit.

    Xx http://www.selinsfashiondiary.blogspot.de

  • Reply Tessa-Marie 9. März 2016 at 14:04

    Mensch, die Bilder gefallen mir richtig, richtig gut !!!
    Du sagtest auf Snapchat, die seien dieses Mal etwas anders, aber ich finde sie wundervoll !!!

    Wird es diese NY-Vlogs, wie letzten Sonntag, weiter geben? Der hat mir so super gefallen!

    • Kleinstadtcarrie 9. März 2016 at 16:09

      Hey, das freut mich sehr – ich mag sie auch total :-)

      Ja genau, werde Euch am Wochenende immer mitnehmen und drehe aktuell auch ein FoodDiary :-)

  • Reply Lisa 9. März 2016 at 12:03

    Liebe Luise,
    zu erst einmal die Bilder sind traumhaft schön geworden. Diese Kulisse <3 und dein Outfit. Luise durch und durch. Doch deine Worte sind fast noch besser als die Bilder.
    Hier in Deutschland ist theoretisch jeder frei. Doch warum machen wir so wenig aus unserer Freiheit? Warten aufs Wochenende, warten auf den Urlaub, warten auf das Leben. Schön zu sehen, dass du nicht mehr wartest sondern deinen Träumen nachgehst.

    Ich freue mich jedenfalls auf viele weitere NYC Posts!
    Hab noch eine wahnsinnig schöne Zeit dort.
    Liebe Grüße Lis
    http://www.lisliebt.com

  • Reply Nicole 9. März 2016 at 10:21

    Liebe Luise,
    ich bin seit längerer Zeit stiller Mitleser deines Blogs.
    Deine Outfits bewundere ich immer sehr…der Parka den du hier trägst gefällt mir besonders gut. Vielleicht kannst du mir einen kleinen Tipp geben wo es diesen oder einen ähnlichen gibt.
    LG,

    Nicole

    • Kleinstadtcarrie 9. März 2016 at 16:08

      Hallo Nicole,

      die Jacke ist von Woolrich :-)

  • Reply Lilli 9. März 2016 at 10:20

    Die Bilder und auch der Text sind so wunderschön :) Ich freue mich auf weitere Posts von dir aus NYC.

    x Lilli | http://www.LilliFerreira.com

  • Reply Nicole 9. März 2016 at 09:54

    Liebe Luise,
    ich finde deinen Parka den du auf dem ersten Bild trägst sehr schön.
    Kann man den diesen irgendwo käuflich erwerben? ;-)
    LG,
    Nicole

    • Kleinstadtcarrie 9. März 2016 at 16:08

      Hey Nicole,

      ja klar :-) Der ist und den gibts bei: Woolrich :-)

  • Reply Patricia Sophie 9. März 2016 at 08:45

    Du malst mit deinen Worten! Ich war zwar noch nie in NewYork, aber Paris macht das mit mir! Paris lässt einen vergessen und Paris lässt Träume wahr werden. Wahrscheinlich sollte ich mich dieses Jahr trotzdem mal in den Flieger setzten um selbst die Stadt der Träume zu Reisen!

    Bisous aus Berlin, deine Patricia
    THEVOGUEVOYAGE by Patricia Sophie

  • Reply Krissisophie 9. März 2016 at 00:56

    Tolle Bilder und wunderschönes Outfit! Ich möchte auch unbedingt mal nach New York, das wünsche ich mir schon so lange. Irgendwann werde ich es schaffen. :)
    Halte uns bitte weiterhin auf dem Laufenden, liebe Luise! <3

    Ganz liebe Grüße,
    Krissisophie von the marquise diamond
    http://themarquisediamond.de/

  • Reply Jella 8. März 2016 at 23:49

    Hallo Luise,

    eigentlich war ich bisher nur immer stiller Mitleser, kleiner Fan und großer Bewunderer. Ich bin jedes Mal begeistert davon, wie du es schaffst Worte für Gefühle zu finden, die ich nicht auszudrücken weiß.
    Vor ungefähr einem Jahr war ich auch in New York – nicht so lange wie du, aber es hat mich verändert. Natürlich ist in New York der Himmel nicht näher und die Erde nicht anders. Aber New York lässt einen vergessen. Lässt einen sehen, dass es so viele Menschen gibt, die Träume haben und sie leben – und dass man einer von vielen sein kann. Einer von denen, die durch die schönen Straßen der schönen Stadt läuft.
    Habe vorhin auf Snapchat gesehen, dass du einen neuen Beitrag online gestellt hast und auch wenn du sagst, dass die Bilder etwas anders sind – ich finde sie trotzdem schön. Kleinstadtcarrie in der Großstadt. Sieht toll aus.

    Danke, dass du uns an deinen Abenteuern und deinen Gefühlen teilhaben lässt. Mach weiter so. <3

    Liebe Grüße!
    P.S.: Alles Gute zum Weltfrauentag. <3

    • Kleinstadtcarrie 9. März 2016 at 01:23

      Liebe Jella,

      genau so ist es! New York hat eben einfach Etwas magisches an sich und ich kann es nur jedem Menschen wünschen, das mal zu fühlen <3

      Für Dich alles Gute,
      Deine Luise

  • Reply Linda 8. März 2016 at 22:08

    Liebe Luise,
    das sind super schöne und besondere Fotos.
    Deine Texte haben für mich wirklich einen gewissen Wiedererkennungswert und bleiben mir immer eine Zeit lang im Ohr! Mach weiter so.

    Ganz liebe Grüße
    Linda

    https://heelsandhypes.blogspot.de/

  • Reply MATRJOSCHKA 8. März 2016 at 21:11

    Wunderwundervolle Bilder! Der Text ist auch sehr gelungen. Vielleicht war es wirklich die “bessere” Entscheidung jetzt zu gehen, zumindest kannst du jetzt sagen, dass es eine gute war. Es freut mich wahnsinnig für dich, dass es dir gut zu gehen scheint :)

    Allerbeste Grüße und Vorfreude auf viele weitere NY-Bilder

    https://www.youtube.com/watch?v=Vf0MC3CFihY

  • Reply Leni 8. März 2016 at 20:40

    Wow, das ist ein wunderschöner Text! Und während des Lesens habe ich immer wieder Gänsehaut bekommen und mir standen Tränen in den Augen… Und warum? Weil du mit dem was du schreibst so verdammt recht hast… Es gibt keinen passenderen Ort, um frei zu sein als diese Stadt! Ich war letztes Jahr mit meiner Mama in New York und was soll ich sagen? New York ist einfach New York – wer nicht mal selbst dort war, kann den Zauber dieser Stadt wahrscheinlich gar nicht verstehen. Es vergeht kein Tag an dem ich nicht an diese einzigartige Zeit denke und ja, es ist so, ich habe mehr Fernweh als ich jemals Heimweh hatte… Der Wunsch eine längere Zeit dort zu leben wächst und wächst von Tag zu Tag. Aber die Angst ist momentan leider noch größer… Also, genieß deine Zeit dort so gut du kannst! Ich wünsche dir nur das Allerbeste <3

  • Reply Jassy 8. März 2016 at 19:09

    Schöner Post! Die Bilder gefallen mir auch richtig gut, du siehst zufrieden aus :)
    Wünsche dir noch eine wundervolle Zeit in New York! :)
    Liebste Grüße :)

  • Reply Marmormaedchen 8. März 2016 at 18:59

    Hey Luise!
    Erstmal muss ich dir sagen, dass die Bilder grossartig geworden sind. Du siehst fabelhaft aus und strahlst mit der Sonne um die Wette. Klasse.

    Dann zu deinem Text. Obwohl dein Text irgendwie fröhlich stimmt, stimmt er mich auch traurig. In den Zwischentönen. Sich zu binden, damit die Freiheit nicht einschüchtert, damit man nicht ziellos wird, Angst zu haben – davor, frei zu sein. Wie viel Freiheit ist zu viel? Wie oft schnüren wir uns selbst die Luft zum Atmen ab?
    Wir können nicht alle nach NewYork gehen und (ehrlichgesagt) wollen wir es auch nicht alle. Dennoch kann der Alltag manchmal eng sein, gebunden.

    Freiheit. Doch ist sie immer das Ziel? Es scheint ein so schmaler Grat zu sein.
    Wieder mal wunderwunderschön geschrieben. Regt mich sehr zum Nachdenken an. Danke.

    LG Jasi
    http://www.marmormaedchen.blogspot.com

  • Reply Amelie 8. März 2016 at 18:35

    Hey, ich suche die Sonnenbrille, die du in diesem Post trägst. Bin absolout verliebt. Kannst du mir sagen, wie das Modell genau heißt und/oder wo du sie gekauft hast? Du meintest ja glaub ich sie ist von Ray Ban. Aber ich finde sie leider nirgends :/ Liebste Grüße! :)

    • Kleinstadtcarrie 9. März 2016 at 01:26

      Liebe Amelie,
      schau mal, ich habe sie Euch direkt unter den Bildern verlinkt :-)

  • Reply Yvonne 8. März 2016 at 18:30

    Das ist wirklich schön zu lesen und macht mir auch ein wenig Mut, Dinge zu verändern und Träume wahr werden zu lassen.
    Vielen Dank für diesen Post!

  • Reply Steffi 8. März 2016 at 17:38

    Liebe Luise,
    Toller Post, der mir absolut aus der Seele spricht bzw. bald aus der Seele sprechen wird. Da ich auch grade dabei bin mir ein paar selbst auferlegte Fesseln zu lösen. Und hoffe auch auf dieses – ich bin frei Gefühl.
    Die Bilder sind auch wirklich wunderschön!
    Eine tolle Zeit noch in New York!
    Liebe Grüße
    Steffi

  • Reply Kerstin 8. März 2016 at 17:35

    Oh was für ein wunderschöner Text. Ich freu mich so das es dir in New York so gut geht und freu mich auf viele weitere Posts, Bilder und Gedanken vom Big Apple :)

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

  • Reply Carina 8. März 2016 at 16:48

    Die Bilder sind der Wahnsinn – sie sind so unglaublich gut geworden. <3
    Dein Outfit mag ich aber auch sehr gerne, besonders die Weste.
    Schön, dass du dich in NY schon so wohlfühlst und endlich auch mal abschalten und vergessen kannst.
    Behalte dir das bei. :)

    -xx, Carina
    http://www.redsunbluesky.blogspot.de

  • Reply Anna 8. März 2016 at 16:38

    Nach dem Anschauen deines Follow me around war ich schon sehr gespannt die Ergebnisse des Shootings zu sehen und muss sagen: Großartig! Wundervolle Bilder und ein ebenso toller Text.

    Liebe Grüße
    Anna I http://www.einundzwanzigzwei.de

  • Reply Dilara 8. März 2016 at 16:15

    Oh die Bilder sind ja ein Traum! Ein großes Lob an den Fotografen <3
    Und geschrieben hast du wie immer auch ganz toll! Ich bin glatt neidisch, genieß die Zeit in vollen Zügen :)

    Liebste Grüße Dilara
    von http://www.missdilara.de