Was machst Du eigentlich an Silvester? {Silvester Look #2}

/15. Dezember 2015/15 Kommentare

IMG_9397

Was machst Du eigentlich an Silvester?“ – Wenn sich das Jahr dem Ende neigt, ist dies wohl die meistgestellteste Frage überhaupt. Die Antworten fallen allerdings zumeist mager aus und selbst eine Woche vorher scheint niemand so richtig organisiert zu sein. Silvester wird überbewertet!, ist dann oftmals der Satz, der mir – nach irgendwelchem Gemurmel und unsicheren Blicken – auf die Frage entgegen geschmettert wird und – den ich nicht mehr hören kann und will. Denn: Silvester wird nicht überbewertet. Gerade weil jeder nach dem Bekanntgeben seiner unklaren Silvesterplänen, immer wieder betont, wie unwichtig und belanglos der Silvesterabend ja eigentlich ist, ein Abend wie jeder andere auch.
Aber ich sage: Der letzte Tag eines Jahres ist etwas ganz Besonderes. 
Jedes Jahr aufs Neue. 
Ein Abschied nämlich. Und natürlich ändert sich dein Leben nicht grundlegend. Aber der Gedanke, dass man ab dem 1. Januar alles oder immerhin irgendwas besser machen kann, ist doch grandios. Oder nicht? 
Natürlich geht jeden Tag die Sonne unter und nach ein paar Stunden beginnt ein neuer Tag, eine neue Chance. Aber der Mensch ist ein Gewohnheitstier – da brauchen wir uns nichts vormachen. Niemand von uns wacht jeden morgen auf und denkt sich „Heute mache ich alles besser! Bin motiviert!“ Und deswegen braucht es manchmal solche Menschen, Aufgaben oder eben Tage, die uns dazu auffordern, neue Wege einzuschlagen, andere Perspektiven einzunehmen, noch mehr aus diesem Leben zu machen.
Und dafür muss man gelegentlich Ballast abwerfen.
Ich tue mich mit Abschieden schwer. Und das ist schon sehr sacht formuliert. Denn ich, wenn ich ehrlich sein darf, hasse Abschiede. Ich kann Menschen nicht gehen lassen, klammere mich krampfhaft an diese Stadt und jede Erinnerung und stehe noch Tage später winkend am Gleis.
Aber wenn sich ein Jahr dem Ende neigt, dann genieße ich das in vollen Zügen. 
Ich freue mich darauf, dass die Tage bald wieder länger werden. Ich lasse Revue passieren: habe ich meine Vorsätze umgesetzt? Welche braucht das nächste Jahr? Ich trage mir jetzt schon die Highlights fürs nächste Jahr – fein säuberlich – in den noch leeren Kalender. Ich putze die Wohnung. Zahle die letzten Rechnungen. Ich spreche Dinge aus, die noch unbedingt gesagt werden müssen. Klebe Fotos ins Album. Bereite alles vor. Damit das nächste Jahr noch besser werden kann.

Und dann lautet meine Antwort auf die Frage, was ich am Abend des 31. Dezembers vor habe:
ich schließe ab. Ich mache diese Tür hinter mir zu. 
Und dann kommt es tatsächlich dazu, dass ich mich auf der Party – sei sie nun noch so gut und laut und intensiv – zurückziehe. Für eine halbe Stunde, manchmal reichen zehn Minuten. Dann gehe ich an die frische Luft. Und denke noch ein mal nach…
Am 31. Dezember 2009 habe ich eingesehen, dass es so nicht weiter geht.
Am 31. Dezember 2010 habe ich mir vorgenommen, endlich ehrlich zu sein.
Am 31.Dezember 2011 löschte ich jegliche Bilder, Nachrichten und Erinnerungen von meinem Smartphone.
Am 31. Dezember 2012 haben wir uns entschieden, der Sache eine Chance zu geben.
Und in diesem Jahr werde ich dankbar sein.

Deswegen ist es doch ganz egal, wie wir die Frage „Was machst Du eigentlich an Silvester?“, beantworten. Es ist letzten Endes auch nicht von Bedeutung, ob man im Club, zu Hause auf der Couch oder sein Silvester in Thailand verbringt. Dann ist der Abend vielleicht lustiger, länger oder aufregender – aber feiern, reisen, schlafen, arbeiten kann und werde ich auch an jedem anderen Abend des Jahres.
Es geht nicht darum, die Frage mit der aufregendsten Antwort zu erwidern. Es geht nicht darum, einander mit seinen Vorhaben zu übertrumpfen.
Es geht um den Gedanken.

Aber wie ich den Silvesterabend denn nun verbringen werde, wollt ihr wissen?
In den Armen meiner Freundinnen. Und in Gedanken bei neuen Herausforderungen.
Ob wir dabei tanzen, uns den Bauch vollschlagen oder den Kopf gen Himmel gerichtet halten und das Feuerwerk bestaunen – das wissen wir noch nicht.
Aber das tut auch nichts zur Sache.

IMG_9356IMG_9335 IMG_9311 IMG_9285 IMG_9283 IMG_9252 IMG_9245

IMG_9355

Und während ich  sonst immer darauf aus war, den Abend möglichst glamourös und aufregend zu verbringen, hätte ich in diesem Jahr auch absolut kein Problem damit, 0 Uhr im Onepiece auf der Couch  zu sitzen. Wenn ihr darauf auch Lust habt oder noch auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken seid,  dann schaut bei Onepiece.com vorbei – mit dem Code „NEWYEARSEVE“ erhaltet ihr auf Euren Einkauf außerdem 20% Rabatt!

Onesie – Onepiece
Shirt – StreetOne

Fotos – Vanessa Thiel Fotografie

Join the discussion

15 Kommentare

  • Reply Verena 17. Dezember 2015 at 10:12

    Ach Luise deine Text sind immer so schön. Du hast recht was Silvester betrifft. Es ist völlig egal, ob man im Club oder zuhause feiert. Ich werde den abend mit meinem Freund und unseren Freunden mit einem Raclette verbringen und das Jahr verabschieden, indem wir so tolle, aber auch weniger schöne Dinge erlebt haben. Ich freue mich drauf alles noch einmal Revue passieren zu lassen und dann irgendwie neu zu starten. Ich wünsche jedem einen tollen abend, egal ob im Kleid auf einer Party oder zuhause im Kreis der Liebsten :

  • Reply Kathleen 16. Dezember 2015 at 15:06

    Luise, wie schaffst du es nur immer und immer wieder solche schönen und berührenden Texte zu schreiben? Ich teile deine Einstellung, dass der letzte Tag des Jahres etwas besonderes ist. Ich denke immer zurück, was in dem Jahr alles passiert ist. was sich verändert hat. Ob ich mich sogar verändert habe. Und all die Fragen, die ich mir dann selbst stelle, beantworte ich, bevor das neue Jahr beginnt. Es ist schön zu sehen, wenn man sich weiterentwickelt hat, neues erreicht hat und vielleicht sogar neue Freunde getroffen hat. Und dann mache ich mir Gedanke, wie es im nächsten Jahr wohl weiter geht. Ich setze mir Ziele und überlege, wie ich diese erreichen kann. Und wenn das alles erledigt ist, dann kann das Neue Jahr kommen.

    Liebe Grüße
    Kathleen von http://kathleensdream.blogspot.de/
    https://www.facebook.com/kathleensdream/

  • Reply Katta 16. Dezember 2015 at 13:47

    Silvester wird die Zweisamkeit mit meinem Freund gefeiert 🙂

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

  • Reply Melanie 16. Dezember 2015 at 10:54

    Ich werde auch Silvester mit meinen Freunden verbringen – die ich über das Internet vor fast einem Jahr kennen gelernt habe. Besser kann das Jahr nicht enden.

    Und du siehst wie immer total hübsch aus 🙂

    xoxo
    Melanie von http://www.chicandurban.wordpress.com

  • Reply Anne-Catherine 16. Dezember 2015 at 10:47

    Du hast vollkommen Recht. Ich verdrehe auch immer die Augen, wenn mir die Leute sagen: „Silvester wird überbewertet“ Klar die Party an sich vielleicht schon, aber wie du schon sagst, geht es ja an Silvester um viel mehr als nur einen feierreichen Abend. So wie es an Weihachten darum geht viel Zeit mit der Familie zu verbringen, sollte es an Silvester um Erinnerungen an das letzte Jahr und Vorhaben für das neue Jahr gehen.

    Ich wünsche dir schon jetzt einen schönen Silvesterabend, an dem du dich hoffentlich mit einem Lächeln an das Jahr 2015 erinnern kannst 🙂 <3

    Liebste Grüße, Anne-Catherine
    http://www.fashcation.com

  • Reply Anni 15. Dezember 2015 at 22:00

    Ich werde Silvester mit Freunden verbringen 🙂 Ich finde es schön, wenn einmal im Jahr nochmal viele Menschen zusammen kommen, die sonst verstreut und zum Teil sehr weit weg wohnen <3

  • Reply Luise 15. Dezember 2015 at 19:30

    Besser hätte man es nicht formulieren können. Ich werde dieses Jahr an Silvester auch dankbar sein, mehr als jedes Jahr zuvor <3 Ich wünsche dir eine wundervolle Silvesternacht, egal ob im Glitzerkleid oder im Onesie.

    Liebste Grüße nach Dresden,
    Luise

  • Reply Cara♥ 15. Dezember 2015 at 18:30

    Ich liebe deine Texte einfach!*o*
    Die Fotos sind wunderschön*-*
    Xoxo♥
    http://rosy-things.blogspot.de

  • Reply L&A 15. Dezember 2015 at 17:54

    Recht hast Du! Der Onesie steht Dir klasse!

    Liebe Grüße
    L&A
    http://www.lawayoflife.com

  • Reply Nena 15. Dezember 2015 at 17:33

    Wunderschöner Text! 🙂

    Lg,
    Nena
    http://nenangyn.blogspot.co.at

  • Reply Steffi 15. Dezember 2015 at 17:28

    Wunderbar geschrieben und so wahr. Aus dieser Perspektive habe ich das Ganze noch gar nicht betrachtet. Für mich ist Silvester zwar nicht „wie jeder andere Tag“ aber die übertriebene Feierei mag ich gar nicht. Im letzten Jahr habe ich sogar geschlafen an Silvester und bin am Morgen mit einem guten Gefühl aufgestanden. Ich wünsche dir auf jeden Fall einen schönen Jahreswechsel. Freue mich auf viele tolle, emotionale und ehrliche Posts in 2016. alles Liebe für dich.

  • Reply Chiara 15. Dezember 2015 at 17:26

    Toller Post <3

    Chiara

    http://www.culturewithcoco.com

  • Reply Nici 15. Dezember 2015 at 16:27

    Liebe Luise,ich feiere dieses Jahr Silvester mit meiner Familie und in einem Kleid,zu dem du mich letzte Jahr inspiriert hast.
    Ich wünsche dir jedenfalls,dass du einen ganz zauberhafte Silvesternacht verbringt!

    • Kleinstadtcarrie 15. Dezember 2015 at 19:13

      Oh wirklich? Was denn für eins?

      Hab ganz viel Spaß <3