Hals über Kopf

/30. September 2015/42 Kommentare

IMG_1662

Das muss jetzt schon einige Jahre her sein. Wir trafen uns alle in einem dieser Schrebergärten. Ich weiß gar nicht mehr, wessen Eltern das erlaubt hatten. Wir tranken ein bisschen Bowle und unterdrückten den Ekel, der uns überkam, als wir bemühten möglichst lässig an der Zigarette zu ziehen. Eigentlich hatte ich gar keine Lust darauf, aber mein damaliger Freund hatte mich überredet. Er hielt mich im Arm. Ich fühlte mich irgendwie unwohl. Ein paar Stunden später, wir wollten eigentlich so langsam nach Hause fahren, betraten ein paar Jungs den stockdunklen Garten. Nur einige Kerzen brannten noch, zwei Handydisplay leuchteten. Einer von ihnen sah’ mir direkt in die Augen und ich spürte ein Kribbeln. Ich wusste sofort, dass das, was da gerade geschah, nicht in Ordnung gewesen ist – schließlich hatte ich sowas wie einen Freund – aber ich wusste ebenso gut, dass ich mich gerade in diesem Moment wirklich verliebt hatte. Als hätte er etwas bemerkt, forderte der, mit dem ich gekommen war, mich auf, nach Hause zu fahren und so nahm ich, aus Gewohnheit wohl, seine Hand und wir fuhren zu mir. 
Ein paar Monate später, ich hatte mich mittlerweile aus dieser Beziehung befreit, trafen wir uns. Ich weiß alles noch ganz genau, als wär` es gestern gewesen: mitten in der Nacht. Im flackernden Licht einer defekten Straßenlaterne und später im Hausflur. Vier Stunden saßen wir da. Lernten uns kennen, so gut das eben möglich ist. Und wir verliebten uns endgültig und unaufhaltsam. Hals über Kopf. Ähnlich erging es mir mit Paris, diesem paar Schuhe, Tom Rosenthal. Diese vollkommene Begeisterung. Ohne Abstriche. Das hat sich so großartig angefühlt. Jedes Mal so richtig. 

Das muss jetzt schon einige Jahre her sein. Fast sechs. 
Und wann habe ich mich das letzte Mal so ganz und gar begeistern lassen? Dieses Strahlen in den Augen. Kann nicht aufhören, davon zu erzählen. Es passt einfach alles.

Heute bin ich irgendwie anders. Skeptischer. Vielleicht ängstlicher? War es einfach nur naiv, irgendjemanden oder irgendwas wunderbar zu finden – ohne über Schwächen, Fehler, Gefahren nachzudenken? Ist das jetzt eine Art Schutz, weil man doch nicht zu viel erwarten soll? Bin ich ein Mal zu viel enttäuscht worden? Das erste Mal auf der anderen Seite der Welt war grandios. Aber ich war damit beschäftigt mich mit ihr zu vergleichen. New York war wunderbar. Aber ich habe auf ihn gewartet. Dieses Buch war herzzerreißend. Aber ich wünsche mir ein anderes Ende für die Charaktere. Er ist toll und liebevoll. Aber.

Ich will mich begeistern lassen. Will für etwas brennen. Vollkommen. Aber vielleicht will ich mich auch einfach nur mal wieder verlieben. Hals über Kopf.

IMG_1618IMG_1613IMG_1571IMG_1658 IMG_1758IMG_1475IMG_1438IMG_1437

Vollkommen begeistert bin ich aber von diesem Look, der direkt zwei Teile von NewLook beinhaltet. Die Fotos sind erst vor wenigen Tagen im wunderschönen Amsterdam entstanden – aber wenn man das nicht wüsste, könnte man den Hintergrund in Kombination mit diesem britischen Outfit doch auch für London halten, nicht wahr? Wie gefällt Euch mein erster Herbstlook?

Rock – NewLook (hier)
Tasche – NewLook (hier)
Schuhe – Stradivarius
Mantel – French Connection
Hemd – River Island
Uhr – Marc Jacobs 

Fotos – meine Schwester @_clara__m
Bearbeitung – Vanessa Thiel Fotografie 

Mit freundlicher Unterstützung von New Look.


pub

Join the discussion

42 Kommentare

  • Reply Conny 13. August 2016 at 16:39

    Die Fotos sind wirklich wunderschön!

    Und die Farben des Outfits erinnern schon sehr auf den Herbst. Obwohl ich den Sommer ja wirklich liebe – ich freue mich trotzdem jedes Jahr auf den Herbst. Ich finde einfach, dass Herbstmode und die Herbstfaben die schönsten sind <3

    ❤ Liebste Grüße ❤
    Conny von connie-marron-granizo.at
    Personal Austrian Blog about Fashion | Beauty | Lifestyle | Food | and more

  • Reply Lisa 7. Oktober 2015 at 22:46

    Hallo Luise
    Erst einmal Kompliment an deinen tollen Blog, die Fotos sind wirklich ein Traum :). Ich würde gerne wissen welche Kamera du benutzt? Da ich mit dem Gedanken spiele selbst einen Blog zu schreiben lese ich derzeit viele Beiträge zu diesem Thema und beschäftige mich auch mit dem rechtlichen Hintergrund. Nun meine Frage ein Impressum ist ja, egal ob Blogger oder Youtuber immer Pflicht. Ich möchte allerdings unter keinen Umständen meine Privatadresse veröffentlichen und würde gerne unter einem Künstlernamen bloggen da mir meine Privatsphäre wichtig ist. Viele Blogger geben ihre Adresse gar nicht erst an bzw. nur auf Anfrage. Ist so etwas nicht gefährlich oder sind diese Blogger einfach gut versichert? Hast du nicht Angst gestalkt zu werden bzw. von Fans belagert zu werden? Bei Youtubern ist mir aufgefallen dass viele Teil eines Netzwerkes sind und dann dessen Adresse angeben. Wie siehst du die Sache mit dem Impressum?
    Schon mal im voraus ein dickes Dankeschön
    viele liebe Grüße
    Lisa

    • Kleinstadtcarrie 8. Oktober 2015 at 10:14

      Hallo liebe Lisa,

      ich verwende die Canon EOS 700D 🙂

      Bezüglich des Impressums. In Deutschland besteht Impressumspflicht und daran halte ich mich auch – würde es Dir ebenso empfehlen! Wieso manche Blogger ihre Adresse nicht oder nur auf Anfrage angeben, weiß ich leider auch nicht, da müsstest Du da gezielt am besten noch mal jemanden fragen.

      Liebe Grüße an Dich
      Deine Luise

    • Sarah 16. Mai 2016 at 18:06

      Die Bilder sind wirklich super geworden! Toller look!
      Welches Objektiv verwendest du?
      Liebe Grüße
      Sarah

  • Reply Nadja 5. Oktober 2015 at 20:44

    Ich kann diesem Blogpost nur vollkommen zustimmen! Ich möchte auch mich auch mal wieder Hals über Kopf verlieben, ohne an die Konsequenzen zu denken, ohne an Morgen oder auch Gestern zu verzweifeln.. und ich möchte einfach nur diese richtige Liebe spüren, das mein Gegenüber auch dafür brennt und sich dann auch darum bemührt und kümmert..
    Hachja..
    Schöne Woche wünsch ich Dir!

  • Reply Selina 4. Oktober 2015 at 20:39

    Wunderschön wie immer und toller Look! Du bist so inspirierend Luise 🙂
    Liebe Grüße

  • Reply Helena 4. Oktober 2015 at 03:50

    Sehr, sehr schöne Fotos. 🙂 Ich liebe es deine Beiträge zu lesen, weil du so einen wunderschönen Schreibstil hast! 🙂 Liebe Grüsse aus Schweden! 🙂 xo

  • Reply Julie 3. Oktober 2015 at 19:29

    Super schöner Look und tolle Location 🙂
    http://www.chouchoujulie.blogspot.de/

  • Reply Heike von The Tastemonials 3. Oktober 2015 at 16:37

    Das hast Du wunderschön geschrieben.. Und dazu Dein Outfit! Wunderschöne Zusammenstellung und die Farben passen perfekt in die Jahreszeit. Danke für’s Teilen. Liebe Grüsse, Heike

    • Kleinstadtcarrie 3. Oktober 2015 at 23:44

      Danke für Deinen Kommentar, Heike <3

  • Reply MATRJOSCHKA 3. Oktober 2015 at 04:04

    Wirklich süße Story! Ich persönlich habe gerade die Schnauze ein klein wenig voll vom Verliebt sein, aber für Schuhe oder eine Stadt, empfinde ich dieses Gefühle immer wieder sehr gerne. Diese schmerzen auch nur, wenn die beiden Lieblingsstücke kaputt gehen, oder die Stadt, die man ins Herz geschlossen hat, verlassen muss.

    Allerbeste Grüße!

    mtrjschk.blogspot.com

  • Reply Anni 2. Oktober 2015 at 21:02

    Ach ich liebe Geschichten von der ersten Großen Liebe, das hast du toll beschrieben! <3

  • Reply Sabrina 2. Oktober 2015 at 08:50

    Liebe Luise,
    wenn man jünger ist, ist es wirklich leichter. Sich einfach fallen zu lassen und den Moment zu genießen, nicht an morgen zu denken oder an die „abers“… Aber ist es nicht auf manchmal von Vorteil, wenn man erwachsener und oftmals skeptischer wird?
    Die Liebe auf den ersten Blick gibt es sicher noch immer, ich glaube nicht, dass man dagegen zu nachdenklich oder skeptisch sein kann. Man darf nicht darauf warten, heißt es doch. Vielleicht ist es das. Man strahlt vielleicht Unbefangenheit und Glücklichsein aus, wenn man nichts erwartet. So war es doch auch bei dir, vor vielen Jahren.
    Du siehst, dein Text hat mich zum Nachdenken gebracht. Er war wunderschön, ebenso wie die Bilder.
    Ich wünsche dir, dass du diese „Knall-Peng-Liebe“ findest. Doch wäre das nicht sogar hinderlich für dich? Jetzt, wenn du nächstes Jahr weggehst, für lange Zeit?
    Liebe Grüße aus Dresden
    Sabrina

  • Reply Vanessa 1. Oktober 2015 at 20:56

    Wunderschöner Look. Steht dir super auch die Kombination ist dir einfach gelungen. Mir gefällt dein Blog mit jedem Beitrag besser!! Liebst, Vanessa

  • Reply Helena 1. Oktober 2015 at 15:16

    Ich bin absolut begeistert von diesen tollen Fotos. Für mich ist das der perfekte Herbstlook, da ich ein richtiger Bordeaux-Fan bin. Diese Farben stehen dir ebenfalls wunderbar und ich muss mich gleich einmal auf die Suche nach dem wunderschönen Hemd machen!

    Liebste Grüße von Helena <3
    http://www.letsmakeanewtomorrow.blogspot.de

  • Reply kati 1. Oktober 2015 at 11:00

    wunderschöne bilder und ein noch schönerer Text! ich weiß genau, von welchem alter du sprichst und ich glaube genau daran liegt es, dass es einem so schwer fällt, einfach mal den kopf auszuschalten und nur zu genießen, als wäre man daraus gewachsen.. um so schöner, wenn es wieder gelingt:)
    liest kati <3
    http://www.katiys.com

  • Reply Kathleen 1. Oktober 2015 at 10:29

    Liebe Luise,
    dein erster Herbstlook sieht wirklich klasse aus. Er passt perfekt zu der Kulisse und alles harmoniert einfach nur miteinander.

    Liebste Grüße
    Kathleen von kathleensdream.blogspot.de

  • Reply Susi 1. Oktober 2015 at 10:05

    Tolles Outfit, ich mag die Bluse, hab auch so eine ähnliche. 🙂 Ich glaub mit der Zeit fällt es einem einfach schwerer, bedingungslos zu lieben. Ich find es auch schade, dass ich mich meist nicht unbefangen in etwas stürzen kann. Auf der anderen Seite ist das natürlich auch wieder gut. Aber ich glaube das kommt wieder, wenn man älter und weiser wird und alles so zu lieben lernt, wie es ist.

    Liebe Grüße,
    Susi

  • Reply Dilara 1. Oktober 2015 at 09:35

    Das ist ein so wunderschönes Outfit und mit dem Text sprichst du mir mal wieder aus der Seele..
    Ich würd mich auch gern Hals über Kopf verlieben, möchte nicht durch Facebook oder Instagram angeschrieben werden sondern ihn einfach vor mir haben, sehen und denken „da ist er“ 🙂

    Liebste Grüße Dilara
    von http://www.dilarafeenstaub.wordpress.com

    • Kleinstadtcarrie 1. Oktober 2015 at 11:24

      oooh ja 🙂 <3

    • Julia 1. Oktober 2015 at 13:16

      Kenne ich nur zu gut! Hätte ich auch gerne so 😀

  • Reply Elena 1. Oktober 2015 at 09:25

    Toller Text! Danke, dass du uns so nah an dich heranlässt. Kann jedes Wort verstehen und doch enthüllst du nur kleine Ausschnitte. Unglaubliche Begabung!
    Deine Seite ist mittlerweile echt so etwas wie meine ‚Daily Routine‘.
    Liebe Grüße,
    Elena

  • Reply Luuuu 1. Oktober 2015 at 09:25

    Wow – wie du diese Gefühle beschreibst ! Wenn ich mich verliebe dann so wie Hazel aus „The fault in our Stars“ :
    “ I fell in love the way you fall asleep. Slowly, then all at once.“ ~ John Green
    Besser konnte ich es noch nicht beschreiben. Trotzdem würde auch ich mich gerne mal wirklich Hals über Kopf verlieben !
    Alles Liebe
    Luuu ♡

    • Kleinstadtcarrie 1. Oktober 2015 at 11:25

      Hey Luuu,
      ja, das ist, glaube ich, einer der schönsten Sätze überhaupt <3

  • Reply Marmormaedchen 30. September 2015 at 23:14

    Hee du!
    Ganz tolle Bilder. Du siehst bezaubernd aus. Ich luebe die Schuhe.

    Ich weiss nicht, was mit dieser bedingungslosen Begeisterung passiert. Woher dieses ‚aber‘ kommt… ich dehne mich danach. Nach Grenzenlosigkeit.

    LG Jasi
    http://www.marmormaedchen.blogspot.com

  • Reply Jenny 30. September 2015 at 22:19

    Ein ganz toller Text! Ich wünsche dir von ganzem Herzen das du dich auf etwas wundervolles einlassen kannst! Vor allem eine unbeschwerte Zeit wünsche ich dir mit ganz viel kribbeln und Aufregung und ein bisschen Verlegenheit.

    Dein Herbstoutfit finde ich wirklich toll. Vor allem die Farben gefallen mir unglaublich gut!

    Liebe Grüße
    Jenny

  • Reply Miri 30. September 2015 at 21:30

    Du sprichst mir einmal mehr aus der Seele! Genau darüber habe ich mir auch in letzter Zeit Gedanken gemacht…und doch, auch wenn du schon mehrmals enttäuscht wurdest, finde ich es so so wichtig, sich noch ein bisschen Romantik, ein bisschen Warten auf diese eine Begeisterung aufzubewahren. Das darf man. Und das wird für dich sicher auch wieder kommen.
    Liebe Grüße!

  • Reply Johanna 30. September 2015 at 20:54

    Liebe Luise,
    erst einmal: Ein unglaublich schönes Outfit, was du da hast.
    Ich kenne das Gefühl, das du beschreibst, unwahrscheinlich gut. Es ist die Angst, sich verletzlich zu machen, angreifbar zu erscheinen,dabei ist es doch das allerschönste jemanden anzusehen und zu vergessen wie schwierig es sein könnte, wie oft man sich vielleicht streiten wird oder wie viel Arbeit die Beziehung macht, sich einfach fallen lassen zu können und sich völlig hinzugeben. Wenn der Richtige kommt, dann wirst du auch dieses Gefühl wieder haben, da glaub ich fest dran.
    In diesem Sinne trau dich und verlieb dich Hals über Kopf! Ich wünsche es dir.
    Alles Liebe, Johanna

  • Reply Fashion Rookie 30. September 2015 at 20:51

    Was für ein tolles Outfit!
    Bordeaux rot ist meine absolute Lieblingsfarbe. Im Herbst und Winter noch viel mehr als im Sommer.
    Die Bluse gefällt mir am besten.

    xx Julia

    http://followthefashionrookie.blogspot.de/

  • Reply Kezia 30. September 2015 at 20:12

    Weinrot steht dir unfassbar gut und das Outfit ist genial. Würde bei mir vermutlich zu dunkel sein, aber bei dir – perfekt!
    Wunderschöne Bilder sind das übrigens, die deine Schwester da gemacht hat 🙂

  • Reply Heike 30. September 2015 at 20:12

    Hi 🙂 bitte meinen Kommentar nicht veröffentlichen.
    Mir sind nur zwei, drei Schreibfehler aufgefallen:
    – forderte mich mich auf nach Hause zu fahren, mich ist doppelt
    – lernten uns kennen, da steht lernten und kennen
    – bin nicht sicher, aber heißt es nicht einmal zuviel enttäuscht? Da bin ich aber nicht 100% sicher

    Ist nicht böse gemeint, aber ist mir eben so aufgefallen. Bitte meinen Kommentar dann einfach löschen. Fotos wieder richtig toll! Tolles Outfit und du siehst wirklich hübsch aus.
    LG Heike

  • Reply Lisa 30. September 2015 at 19:35

    Ein wirklich super tolles Outfit – der Hammer steht dir sehr gut.

    Liebe Grüße Lisa
    http://hellobeautifulstyle.blogspot.de/

  • Reply Alissa 30. September 2015 at 18:27

    Auch wenn ich deinen Stil mit den vielen hellen Farben total mag, ist das dunkle Rot mal eine richtig tolle Abwechslung, richtig schön! 🙂 Und ich hoffe du bekommst ganz bald wieder eine Gelegenheit, dich zu 100 % zu verlieben <3
    xx
    http://www.alissaloves.de

    • Kleinstadtcarrie 1. Oktober 2015 at 11:26

      Hey Alissa,

      ja, deswegen habe ich ja immer so Angst vor den kalten Jahreszeiten – aber in diesem Jahr gefallen mir dunkle Töne an mir auch sehr…mal sehen, was die Saison so bringt 🙂

  • Reply Kathi 30. September 2015 at 17:47

    Das Outfit steht dir super und dein Text ist wie immer wunderschön und hat mich zum Lächeln gebracht. 🙂

    glg, Kathi
    http://www.ilvieebella.com

  • Reply Anne-Catherine 30. September 2015 at 16:57

    Wunderhübscher erster Herbstlook. Das Dunkelrot steht dir sehr gut. Auch die Kulisse ist wunderschön 🙂 Ich habe sofort erkannt, dass es Amsterdam ist.
    Süßer Text, erinnert mich an den Moment als ich mich in meinen ersten Freund verliebt habe <3
    Liebste Grüße, Anne-Catherine
    http://www.fashcation.com

  • Reply Luise 30. September 2015 at 16:46

    Ein wunderschöner Herbstlook, in einer meiner Lieblingsfarben Bordeaux und ein wundervoller Text. Ich wünsche mir sehr für dich, dass du dich irgendwann mal wieder so richtig verliebst. Hals über Kopf.

    Liebste Grüße
    Luise | http://www.just-myself.com

  • Reply Phia 30. September 2015 at 16:38

    Die Bilder sind so wunderbar fröhlich mit diesem tollen Hintergrund! Die Bordeaux-Töne stehen dir super, weil sie toll zu deinem Teint passen. Würde ich genau so tragen! <3

    Phianatomy

  • Reply JacquiXIV 30. September 2015 at 16:33

    Die Geschichte von deiner ersten großen Liebe ist wirklich süß. Meine Mutter meinte in der Vergangenheit einmal zu mir, dass man für die erste große Liebe ein ganzes Leben lang etwas empfinden wird. Allein die Erinnerungen, bringen das Kribbeln im Bauch zurück. Dein Outfit sieht toll aus und die Farbe steht dir wahnsinnig gut!
    LG

  • Reply Jessy 30. September 2015 at 15:46

    Wunderschöner Look! Die Farbe steht dir unglaublich gut. Ich mag besonders die Bluse. Ich glaube so eine brauche ich auch noch.

    Liebe Grüße
    Jessy

    http://www.sinnesengel.com