Der letzte Abend

/12. August 2015/68 Kommentare

IMG_3868-5

Der letzte Abend einer jeden Reise hat etwas Magisches an sich. So aufregend und unerforscht sich die Ankunft anfühlt, so vertraut und anschmiegsam fühlen sich die letzten Stunden an.

Ich erinnere mich an das erste Ferienlagers auf dem Reiterhof – es hat in Strömen geregnet und wir saßen mit heißem Kakao im Wohnwagen, die Katze auf meinem Schoß.
Sommerurlaub in Kroatien.
Nach 10 Tagen auf einer Yacht in der Karibik.
Familienurlaub an der Ostsee.
Die letzte Klassenfahrt.
Nach fünf Wochen, am Pool, irgendwo in Malaysia. In seinen Armen.

So unterschiedlich die Reisen, Urlaube und Erkundungstouren auch waren, das Ende fühlt sich doch immer gleich an  – man erhascht die letzten Sonnenstrahlen des Tages. Die Haut ist braun. Bikinistreifen. Die Haare viel heller, lockig und  spröde vom Salzwasser. Der letzte Blick. Abschiedsstimmung. Revue passieren lassen. Allein oder in Gesellschaft. Urlaubsritual noch mal vollziehen, ganz gleich, was es ist. So fühlt sich Ewigkeit an. Eine kleine Ewigkeit. Nummern austauschen, die wir womöglich niemals anrufen werden. Im Tagebuch festhalten, was ich gelernt habe, was ich mitnehmen möchte. Ein letzter Mal anstoßen. Tanzen. Erlebtes manifestieren. Und nicht schlafen gehen, vielleicht bleibt die Nacht dann für immer. Sternenhimmel.

Das tut nicht weh. Nur ein ganz klein bisschen vielleicht. Ein kleines Stechen, was genau so schnell wieder vergessen ist, wie es kam. Zu Hause wirkt wie ein Pflaster. Vorfreude auf zu Hause. Auf das Wissen, das Erlebte, was man den Daheimgebliebenen erzählen will. Ein bisschen Sand in der Jackentasche, ein Metroticket im Portemonnaie, ein zerfledderter Stadtplan. Die Postkarten sind bereits auf dem Weg. Der Koffer mehr schlecht als recht gepackt. Aber das ist egal. Darum geht es nicht. Die letzten Minuten Ferne genießen.
Vielleicht ist das sogar das Schönste am Urlaub. Weil all’ die hohen Erwartungen erfüllt werden. Weil man noch mal bewusst ganz tief einatmet. Weil man wertschätzt. Genießt.

Es ist Mitte August.
Und ich freue mich schon jetzt auf den letzten lauen Sommerabend.

IMG_3819-4 jf2 IMG_3927-8 IMG_3917-7 jb1

Und mit diesem Blogposts endet auch die JustFab Sommerreise. Habt ihr die Artikel auf den anderen Blogs – zum Beispiel Laura oder Chi – schon entdeckt? Ich darf hiermit auch 3 Credits an einen von Euch verlosen – erzählt mir in den Kommentaren einfach von Eurem schönsten Sommerabschied oder Sommererlebnis und gewinnt mit ein bisschen Glück drei Styles! Die Gewinnerin wird am 20. August zufällig von mir ausgewählt. GOOD LUCK!
Und wer noch nicht genug hat, sollte morgen auf der Facebookseite von JustFab vorbei schauen, da geht es weiter mit dem Gewinnen!

Rock – JustFab | Schuhe – Asos | Tasche – Forever21 | Top – Zara
Fotos – Tobias Ritz

Mit freundlicher Unterstützung von JustFab

Join the discussion

68 Kommentare

  • Reply Chi 31. August 2015 at 19:21

    Ahh, danke für die Erwähnung (auch wenn dein Link wahrscheinlich einen Fehler hat, haha). Hab heute erste Zeit gefunden, Blogs zu lesen, und hab ich mich voll gefreut, plötzlich den eigenen Namen zu sehen :)))

  • Reply Anne 19. August 2015 at 23:19

    Mein schönstes Sommererlebnis spielte sich in Dresden ab. Meine herzensguten Großeltern leben in der schönen Stadt und ich hatte als Kind immer das Glück meine kompletten Sommerferien in Dresden bei ihnen zu verbringen zu können. In einer Sommernacht..ich denke ich war 5 Jahre alt konnte ich nicht schlafen. Ich welzte mich von links nach rechts und veränderte meine Schlafposition minütlich..aber mir war einfach zu warm. Oma war im Theater und Opa hatte an diesem Abend die Aufgabe auf mich aufzupassen . Ich war als Kind ein wahnsinniger Fan und Bewunderer von Straßenbahnen,denn bei uns in Osnabrück gibt es die nicht. . Während ich mich so hin- und herwälzte bekam ich plötzlich schreckliche Lust auf Straßenbahnfahren…stand aus dem Bett auf und lief zu Opa ins Wohnzimmer. Er war inzwischen eingenickt vor dem Fernseher …ich rüttelte ihn wach und verkündete meine Lust auf Straßenbahnfahren. Mein cooler Opa dachte nicht lang nach, zog mir ein dünnes Jäckchen über und lief mit mir zur nahegelegenen Bahnhaltestelle. Da es mitten in der Woche war und wir beide zu einer relativ späten Zeit unterwegs waren hatten wir das Glück die Straßenbahn ganz für uns allein zu haben. Opa hat mir ganz viel von Dresden gezeigt und Geschichten erzählt.. ich durfte auf den Sitzen rumklettern und wir haben rumgealbert. Diese Sommernacht in der ich im Schlafanzug mit meinem allerliebsten Opi mit der Straßenbahn Dresden erkundet habe..werde ich nie vergessen. Nach dieser Fahrt bin ich hundemüde ins Bett gefallen. Gleichzeitig war die Heimreise von Dresden nach Osnabrück für mich immer eine Art “Sommerabschied”, denn ich wusste jetzt geht bald die Schule wieder los..schwimmen,Eis essen, ausschlafen, den ganzen Tag am Elbufer spielen ist vorbei. Oft rollten mir Tränen übers Gesicht als der Zug langsam aus dem Bahnhof rollte, Oma&Opa winkend am Bahnsteig ..doch ich wusste : nächstes Jahr liegt ein weiterer,ereignisreicher Sommer vor mir. Der Gedanke hat mich getröstet :)
    Liebsten Gruß Anne

    • Kleinstadtcarrie 19. August 2015 at 23:35

      wunderschön <3 Ich habe gerade Tränen in den Augen. Danke <3

  • Reply Senni 19. August 2015 at 11:23

    Mein schönstes Sommererlebnis ist jetzt schon einige Jahre her. Es war der erste richtige gemeinsame Urlaub mit meinem Freund. Damals an einem kleinen Dörfchen an einem See. Es waren 10 Tage und ich habe sie genossen. Wir mieteten uns eine Ferienwohnung, es war wie zusammen ziehen, nur er und ich. Denn er wohnte noch bei seinen Eltern und ich wohnte in einer WG, somit gab es nie ein “Zuhause” nur von uns beiden, aber da hatte ich dieses Gefühl und es war wunderschön.
    Der Abschied war dementsprechend auch etwas traurig, denn ich wusste, ab morgen tritt wieder der Alltag ein, da gab es nicht mehr “unser” Zuhause.
    Das war der schönste Urlaub für mich, mit all den Momenten und Gefühlen, die ich da hatte :)

  • Reply Sarah 17. August 2015 at 22:55

    Mein schönstes Sommererlebnis war letztes Jahr im Sommer das Campen mit meiner Amerikanischen Familie in Mammoth Mountain, CA. Es war eine unfassbar schöne Landschaft und man konnte die Seele einfach mal baumeln lassen. Kein Internet, kein Fernseher, kein Handy. Nur zeit mit den liebsten und sich selbst. Ich würde alles dafür tun das noch einmal zu wiederholen.

  • Reply Antonia 17. August 2015 at 16:48

    Ich denke besonders gerne an einen letzten Urlaubsabend meiner Rundreise durch Irland zurück. Wir haben mit unseren Urlaubsbekanntschaften einen Pub crawl durch mehrere Pubs gemacht und waren bis spät in die Nacht unterwegs.
    Irland ist so ein wundervolles Land, so viele tolle Orte und die Menschen sind wirklich sehr nett dort!
    Nächstes Jahr werde ich wahrscheinlich für ein Praktikum dorthin zurück kommen.
    Vielleicht verschlägt es dich dort auch mal hin :)

    Herzlichst, Antonia

  • Reply Sarah 17. August 2015 at 14:27

    Die Sommerzeit ist für die meisten Menschen etwas ganz besonderes. Noch schöner ist dann der Urlaub mit geliebten Menschen, bei dem man seine Energiereserven mit Hilfe der Sonnenstrahlen und der rauschenden Wellen auffüllen kann.
    In diesem Sommer konnte ich meinen Freund nach Thailand begleiten, wo er seinen Vater besucht hat. Und obwohl der Urlaub viele unglaublich schöne Momente geboten hat, war mein Sommererlebnis das freudige Wiedersehen von Vater und Sohn, was Shoppen, Roller fahren, Schnorcheln oder Elefanten reiten in den Schatten stellt.

  • Reply Clara 17. August 2015 at 12:46

    Also mein schönster Sommermoment war im letzten Jahr auf Jugendreise in Frankreich mit meinen Freundinnen.
    Der ganze Urlaub war wunderschön. Nette Leute, jeden Tag ins Meer, Sport und natürlich ein bisschen verknallt sein.Der schönste Moment dort war, als wir auf den Surfbrettern abends in der Lagune lagen. Leider fande ich deshalb den letzten Abend nicht soo schön, da ich auf keinen Fall gehen wollte. :(
    Naja aber jeder Urlaub geht schließlich einmal zu Ende und der Urlaub dieses Jahr liegt zum Glück noch vor mir. :)

  • Reply Bea 17. August 2015 at 11:50

    Mein schönster Sommermoment ist vielleicht ein bisschen banal, aber für mich ist er ein unvergesslicher Moment. Wir saßen Abends auf der Terrasse unserer Ferienwohnung und haben einfach dem Sonnenuntergang zugesehen.
    Irgendwie war der Moment unglaublich schön und ich war zum ersten mal seit langem wieder voll und ganz zufrieden…
    Klingt banal, ich weiß ^^

    Aller liebste Grüße
    Bea

  • Reply sina aline 17. August 2015 at 11:45

    Ich bereiste letztes Jahr Norwegen -es war alles andere als warm- aber einmal die Polarlichter sehen zu dürfen.. das erwärmt einem das Herz sofort und es fühlt sich an wie 35Grad um einen herum :) es lässt dich verzaubern und das ist, finde ich, daß wichtigste an einem perfekten Sommerabend♡
    Liebe grüße!

  • Reply Cathrin 17. August 2015 at 11:42

    Mein schönster Moment war im Urlaub in Italien, ich bin am letzten Tag extra früh aufgestanden, um den wünderschönen Sonnenaufgang zu genießen. Es war so toll, die Ruhe, nur das Rauschen des Meeres zu hören. Ein kleiner Moment, der ziemlich klischeehaft ist aber trotz allem einfach schön. :)

  • Reply Denia 16. August 2015 at 16:47

    Immer wenn ich die Zeit finde, schaue ich auf deinem Blog vorbei und freue mich über deine Texte! Sie beschreiben bei mir oft was ich mir denke aber nie so schön in Worte fassen könnte :)
    Mein schönster Sommerabend liegt noch gar nicht so lange zurück. Vor ein paar Tagen war ja die Nacht der Sternschnuppen und da ich bis jetzt noch nie eine selbst am Himmel gesehen hatte, überredete ich meinen Freund mit mir an die Donau zu gehen um endlich eine zu sehen. Wir waren beide ziemlich fertig vom Arbeiten aber ich bin so froh, dass wir es gemacht haben! Wir sind als erstes einfach nur an der Donau entlang spaziert und schließlich bei der Strandbar gelandet, wo wir uns Himbeer- und Blaubeermojitos bestellt haben, uns in die Liegestühle gelegt haben und einfach den schönen Sommerabend genossen haben. Leider habe ich es nicht geschafft eine einzige Sternschnuppe zu sehen :D Aber trotzdem hat mich der Abend einfach nur glücklich gemacht und es hat sich wie Urlaub angefühlt..

  • Reply Viola 16. August 2015 at 16:40

    Mein schönster Sommermoment fand für mich schon im Februar statt, um genauer zu sein an meinem Geburtstag. Ich bin im Februar für 4 Wochen durch Thailand gereist und an meinem Geburtstag ging es dann in den Süden des Landes und als ich dann auf der Fähre war und einen wunderschönen Sonnenuntergang gesehen habe, den Wind in den Haaren und die Sonne auf der Haut gespürt habe, war ich einfach nur eins: Unglaublich glücklich <3

  • Reply sophia 16. August 2015 at 14:54

    Ich finde, dass jeder Urlaub auf seine ganz eigene Art super schön sein kann.
    Meine schönsten Sommerurlaube waren jedoch die Zeltlager und der Urlaub mit meinem Freund. :)

  • Reply Pinkpetzie 15. August 2015 at 19:34

    Ganz genauso sind letzte Abende, noch einmal tief einatmen, alles gierig aufsaugen und für immer speichern. Am liebsten sind mir die letzten Abende, bei denen ich weiß “ich komme wieder, ganz bald”.

  • Reply jilli 15. August 2015 at 14:21

    Mein schönstes Sommererlebnis war 2011 als ich das erste Mal komplett allein in die USA gereist bin. Nach meinem Abi erstmal Luft holen. Ich habe dort die tollsten Menschen kennengelernt, mit denen ich heute noch zum Großteil befreundet bin. Und letztlich sind es die Menschen, die Urlaube besonders machen. Ich habe direkt am Strand gelebt, Sonne getankt, Roadtrips unternommen, gefeiert und vor allem gelacht. Einfach unvergesslich!

  • Reply Bianca 14. August 2015 at 23:22

    Wow, die Bilder sind traumhaft und das Kleid ebenso <3
    Mein schönstes Sommererlebnis war dieses Jahr mein kompletter Urlaub. Das erste Mal aus Europa raus und allein nach Indonesien und es hat sich soo gelohnt! Ich habe so viele tolle Eindrücke mitgenommen und so viel Schönes gsehen – die Aussicht auf den Vulkan Gurung Bromo bei Sonnenaufgang zum Beispiel oder die Strände der Insel Gili Meno… ich hätte es mir niemals schöner vorstellen können!
    Liebe Grüße,
    Bianca

  • Reply Helen 14. August 2015 at 20:47

    Mein liebstes Sommererlebnis ist der momentane Sonmerurlaub mit meiner Cousine auf Gran Canaria :) bin unendlich glücklich mit ihr hier zu sein !

    Ganz liebe Grüße
    Helen :)

  • Reply Lisa Schnatz 14. August 2015 at 18:03

    wow der Rock ist von JustFab, hätte sowas schönes da nicht erwartet!

  • Reply Julia 14. August 2015 at 17:16

    Mein schönstes Sommerlebnis war definitiv dieses Jahr der erste Urlaub mit meinem Freund. Schöner hätte es gar nicht sein können :-)

    Mach weiter so, du bist toll!
    Liebe Grüße

  • Reply Lisa 14. August 2015 at 15:18

    Diese Tag ist gar nicht so lange her. Mein Freund und ich waren für 2 Wochen in Portugal und der letzte Tag kam – wie immer – natürlich viel zu früh. Wir fanden uns dann auf dem Balkon einer wunderschönen AirBnb Wohnung, mit einem Glas guten Wein und einem wundervollen Sonnenuntergang wieder und Genossen einfach die Zeit :) das ist auf den 1. Blick nicht spektakulär, aber wir haben gemeinsam noch mal die gesamte Reise revue passieren lassen (mit all ihren Höhen und Tiefen) und ich war in dem Moment einfach nur glücklich. Glücklich einen so tollen Partner an meiner Seite zu haben, mit dem ich so viele schöne Eindrücke teilen konnte und dankbar. Dankbar, dass wir die Möglichkeit haben einfach in den Flieger zu steigen und die Welt zu entdecken.

  • Reply Kristin 14. August 2015 at 08:59

    Mein schönster Sommerabend..
    Die Frage welcher Abend das war ist nicht schwer.
    Wir wollten raus – weg aus unserer Wohnung – ausbrechen zumindest ein wenig.
    Wir fuhren zum Pizzadienst um die Ecke.. Kauften uns eine Familienpizza schließlich sind wir das. Er und ich – eine Familie.
    Wir fuhren soweit der Tank uns eben ließ.
    Hielten am Rand eines Feldes, bauten das Auto um.. Eine große Decke, ein paar Kissen, Kofferraumtür weit auf. Kalte Pizza und Cola Light aus Plastikbechern – man hätte uns nicht edler verköstigen können. Wir lagen im Kofferraum zwischen all diesen Kissen. Unsere Blicke nur bei uns oder entgegen der Sterne. :)

    Liebste Grüße, Kristi von http://kristiwithlove.blogspot.de

    • Kristin 14. August 2015 at 09:00

      Mein schönster Sommerabschied..
      Die Frage welcher Abend das war ist nicht schwer. Unser letzter Urlaubstag in der Heimat.
      Wir wollten raus – weg aus unserer Wohnung – ausbrechen zumindest ein wenig.
      Wir fuhren zum Pizzadienst um die Ecke.. Kauften uns eine Familienpizza schließlich sind wir das. Er und ich – eine Familie.
      Wir fuhren soweit der Tank uns eben ließ.
      Hielten am Rand eines Feldes, bauten das Auto um.. Eine große Decke, ein paar Kissen, Kofferraumtür weit auf. Kalte Pizza und Cola Light aus Plastikbechern – man hätte uns nicht edler verköstigen können. Wir lagen im Kofferraum zwischen all diesen Kissen. Unsere Blicke nur bei uns oder entgegen der Sterne. :)

      Liebste Grüße, Kristi von http://kristiwithlove.blogspot.de

  • Reply Clara 13. August 2015 at 23:02

    Hallöchen! Das Outfit sieht wirklich super aus, ist mit zuerst nuuull aufgefallen dass es ja kein Kleid ist ;) für so heiße Sommertage ist das bestimmt ideal!

    Mein schönster Sommer Abschied war in Afrika, wir saßen gemeinsam in einer Lodge – Blick über einen Nationalpark im Osten Kenias – und haben wie jeden Abend gespielt. Es gab fabelhaftes Essen und die Stimmung war so endlos…
    Für mich war es unglaublich traurig, dass die Reise fast zu Ende war und jeder Moment war umso mehr ein Genuß.
    Bei mir geht es jetzt erstmal richtig los in den Urlaub, das heißt mein Sommer ist für dieses Jahr noch lange nicht vor rüber.

    Liebe Grüße

  • Reply Franzi 13. August 2015 at 19:04

    Wow die Fotos sind echt atemberaubend schön!!!
    Mein allerschönster Sommerabschied war vor ein paar Jahren als ich mit meiner Familie in Thailand war! Ich Waren dort sehr viel tauchen und am letzten Abend saßen wir alle zusammen auf dem Deck des Tauchboots und haben uns stundenlang nur den Sonnenuntergang angeschaut und geredet, gegessen und Genossen! Diesen Abend werde ich nie vergessen und auch nie dieses Glücksgefühl, was ich dabei empfunden habe:-)
    Liebe Grüße,
    Franzi

  • Reply Ricarda 13. August 2015 at 16:53

    Mein schönstes Sommererlebnis war nach der 10. Klasse, da bin ich mit meinem Freund frisch zusammen gewesen. Außerdem hatte sich eine tolle Clique mit Leuten aus der Schule gebildet (leider nur für den einen Sommer, aber es war trotzdem toll). In der Zeit habe ich mich unglaublich frei gefühlt und ich hoffe, dass sich dieses Gefühl vielleicht diesen Sommer wiederholt.

  • Reply Anni 13. August 2015 at 16:11

    Mein schönstes Sommererlebnis war vor 3 Jahren in New York. Der letzte Abend unseres USA-Urlaubs…ein Musical-Besuch, die letzten Schritte über den hell erleuchteten Times Square und eine traumhafte Zeit fand ihr Ende :)

  • Reply Yvonne 13. August 2015 at 14:44

    Wunderschöne Bilder und toller Text!
    Ich liebe und hasse den letzten Abend einer Reise – und doch merkt man immer am letzten Tag, wie viel diese Reise einem gegeben hat.
    xx
    Happy travels,
    Yvonne

    http://lovelyforliving-mag.com

  • Reply Violetta 13. August 2015 at 14:42

    Wow, das war ein echt schöner Blogpost ♥

    Mein schönstes Sommererlebnis passiert gerade, denn ich verbringe echt schöne Wochen mit meinem Freund in seinem süßen Dörflein und wir sind sehr oft an den See gefahren und haben schon gegrillt, zusammen gekocht, waren Bowlen und und und ♥ Ich muss sagen ich brauche nicht viel um glücklich zu sein, nur meinen Freund & meinen Blog♥

    Dein Blog ist natürlich auch sehr sehr schön :)
    Deswegen folge ich dir jetzt !♥

    Liebe Grüße – Violetta – http://itsmevioletta.blogspot.de/

  • Reply Caroline 13. August 2015 at 13:17

    Hi Luise,
    erst mal muss ich dir mal wieder sagen, wie toll deine Texte immer wieder sind und wie ich voller Begeisterung vor meinem Laptop sitze und nur staunen kann! Einfach jedes mal wieder aufs Neue berührend. Wunderschöne Fotos!

    Mein schönstes Sommererlebnis bzw. mein schönster Sommerabschied war definitiv der Sommer vor zwei Jahren. Ich war mit meiner ganzen Familie an der Nordsee. Zwei Wochen liegen hinter uns, das Wetter war durchwachsen, trotzdem sah man uns die Farbe im Gesicht deutlich an. Zwei Wochen gutes Essen uns tonnenweise köstliches dänisches Eis – vor allem das eine Softeis mit der Zimtspitze. Da läuft mir wenn ich nur dran denke wieder das Wasser im Mund zusammen. Zwei Wochen Abwechslung, Freude und Spaß. Erholung pur. Die herrliche Nordsee-Luft die einem ständig die Haare zersaust, einen aber vollkommen frei sein lässt und alle Sorgen beiseite schiebt. Ja hier kann man wirklich sein wie man will und das tun was man will.
    Da fällt uns allen der Abschied am letzten Abend schwer. Denn das heißt wieder zurück in den Alltag. Stress und Arbeit. Wieso kann es nicht immer sein wie im Urlaub?
    Der letzten Abend wurde in einem kleinentraditionellen nordfriesischen Restaurant verbracht. Alle möglichen Gerichte mit frischem Nordseefisch, typische Speise aus dem Norden und ebenso Pommes mit Schnitzel für die Kleinen und nicht ganz so Experimentierfreudigen unter uns. Es war einfach so lecker und auf jeden Fall einen zweiten Besuch wert. Ja, Essen macht defintiv glücklich!
    Mit vollen Bäuchen und einem strahlenden Lächeln im Gesicht treibt es uns zum Abschied noch einmal an den Strand. Die Sonne ist noch nicht untergegangen, wir schlendern langsam zum Wasser. Alle barfuß. Ein herrliches Gefühl. Der Sand zwischen den Zehen und die salzige Meeresluft. So laufen wir eine ganze Weile am Ufer entlang und genießen die letzten Sonnenstrahlen. Wir suchen uns ein gemütliches Plätzchen am Strand und schauen gemeinsam den Sonnenuntergang an. Ich bin glücklich. Ja, wir alle sind es. Und somit bin ich an diesem Abend mit einem Lächeln eingeschlafen.
    Ich sehne mich wirklich zurück!

    Aller Liebste Grüße
    Caro <3

  • Reply Leni 13. August 2015 at 12:47

    Mein schönstes sommerabschied und zugleich das schönste Erlebnis eh und je. Der erste Urlaub mit meinem Freund: Strand, Sonne und Cocktailpartys und vor allem: Zeit zu zweit und ganz ganz viel Liebe :)
    Daraus wurde dann auch der schönste sommerabschied. Am strandspaziergang noch einmal die Meeresluft genossen und süße Gespräche geführt. Und so wurde der Abschied des Urlaubs, zu einem unvergesslichen Erlebnis! Mit ganz ganz viel Liebe. Unvergesslich.

    Liebst,
    Leni

  • Reply Yvonne La 13. August 2015 at 12:03

    Mein schönstes Sommererlebnis war letztes Jahr. Ich und mein damaliger Freund waren noch nicht so lange zusammen aber so glücklich. Eben frisch verliebt.
    Wir saßen am Strand, ich in seinen Arm gekuschelt. Wir sahen dabei zu wie die Sonne sich langsam verabschiedet um den Sternen und dem Mond platzt macht.
    Das war der Abend, an dem das erste Mal die Worte ‘ Ich liebe dich ‘ zwischen uns fielen.
    Es fühlte sich alles so perfekt und ehrlich an. Wir saßen noch sehr sehr lange am Wasser, an einander geschmiegt und sprachen über uns und das Leben.

  • Reply Paraskevi 13. August 2015 at 11:34

    Mein schönstes Sommererlebnis hatte ich letztes Jahr auf Kreta. Mein Freund und ich hatten morgens den Bus in die Hauptstadt verpasst und das hatte unseren Urlaubsplan total durcheinander geworfen. Müde und genervt gingen wir zurück ins Hotel. Da ich traurig war, dass meine mühsam zusammen gestellte Urlaubsplanung nun einen Riss hatte, wollte mir mein Freund eine Freude bereiten. In der Nähe unseres Hotels wurden Fahrten in MMeereshöhlen angeboten. Wir machten diese Bootstour und hatten mehr als Spaß. Der Fahrer machte extra 2 Halte an unzugänglichen Stränden nur für uns. Als wir nach circa 1.5h wieder am Strand zurück waren, sahen wir eine kleine Menschenmenge rumd um 2 Frauen stehen. Beim näheren Hinschauen waren wir verblüfft: Wir waren mittendrin als eine kleine Meeresschildkröte ihren Weg ins Leben, aus dem Ei und ins Meer fand. Es war so unbeschreiblich die kleine Schildkröte zu sehen und ihrrn mühsamen Weg ins Meer zu verfolgen. Wir haben immernoch die Bilder und sind auch selbst stolz dabei gewesen zu sein.
    Insgesamt hatten wir Glück im Unglück und diese Erfahrung wird uns keiner nehmen können :)

  • Reply Anne 13. August 2015 at 11:13

    Nach sieben Monaten im Ausland brach mein letzter Abend an. Voller Wehmut und Vorfreude. Eine äußerst komische Mischung. Man möchte weinen und lachen gleichzeitig. Immer wieder habe ich mich ermahnt “atme nochmal diese Ubahnluft, Stadtluft, Strandluft ein”. Egal bei was, ich wollte dieses Glas was ich am Anfang meine Reise geöffnet habe, nun vollends ausfüllen. Alle Momente mitnehmen. Vielleicht kann ich sie ja für imme wahren. Im Momenten wie jetzt erinner ich mich wieder wie es sich angefühlt an und das macht mich glücklich auch wenn es sich von mal zu mal immer weniger fühlen lässt.

  • Reply MATRJOSCHKA 13. August 2015 at 10:39

    Die Bilder (vor allem das erste) gefallen mir wie immer sehr gut :) Hach, Sommer ist wirklich eine wunderschöne Jahreszeit! Was nur eines? Ich kann mich gar nicht entscheiden. Mein bisher schönstes Sommererlebnis war wohl vor zwei Jahren auf der Geburtstagsparty einer meiner besten Freundinnen. Ich hatte alle Leute um mich, die mir wichtig waren und dann nach Mitternacht einen wirklich schrecklichen Moment. Ich habe geweint, bin von einem Typen verletzt worden und hatte einen richtigen Liebeskummeranfall. Und wenn man in einer so grausamen Situation mit seinen drei allerbesten Freundinnen auf dem warmen Asphalt sitzt, seine Getränke vor sich hin schlürft, hinter sich den Bass der Musik verspürt und einem die Tränen aus dem Gesicht gewischt werden mit den Worten “Hey, es war nicht dein letzter Sommer! Es wird alles wieder”, dann ist das besonders. Heute erinnere ich mich zurück. Natürlich auch an den Schmerz, aber vor allem daran, dass ich erkannt habe, wie sehr ich meine Mädls gern hab. Etwas sehr kitschig und doch mir so wichtig, haha :)

    Wünsche dir eine tolle Zeit!

    mtrjschk.blogspot.com

  • Reply Eileen 13. August 2015 at 10:35

    Der Sommerabend, an den ich mich besonders gern zurückerinnere, war einer im letzten Jahr, als ich meine Schwester samt Mann und ihren zwei Kindern besucht habe. Es war wunderbares Sommerwetter und abends, als es sich schon etwas abgekühlt hatte, aber dennoch sehr angenehm draußen war, saßen wir alle gemeinsam am Pool, die Beine im Wasser, wir “Großen” mit einem Wein in der Hand, die beiden “Kleinen” mit einem Kindersekt, und waren einfach glücklich und zufrieden mit dem schönen Tag und gesättigt vom Grillen zuvor.
    Für viele mag das nach keinem besonderen Abend klingen, aber für mich war er einfach so vollkommen. Ich hab mich unglaublich wohl gefühlt, es war so vertraut und einfach großartig!

  • Reply Anne-Catherine 13. August 2015 at 10:30

    Wunderschöner Posts und dein Outfit ist ein Traum. Ich liebe dein Kleid!
    Mein schönstes Sommererlebnis war u.a. eine Klassenfahrt nach Miami und anschließende 3-tägige Kreuzfahrt auf die Bahamas (ja ich weiß, verrückt… aber gerade deshalb war es so toll :D )
    Ich weiß noch wie wir die letzte Nacht auf dem Schiff durchgemacht haben, weil wir nicht wollten das diese schöne Zeit endet. Zuvor in Miami haben wir schon oft bis spät in die Nacht am Strand gesesssen und waren im Meer schwimmen. Einfach ein unvergessliches Sommererlebnis. Auch die Jetskifahrten in Key West zuvor waren toll!
    Natürlich hat man auch andere Leute kennengelernt und zum Schluss Nummern ausgetauscht… leider ist es wie du sagst, dass man den Kontakt im Endeffekt dann doch nicht halten kann, wenn man auf Dauer in unterschiedlichen Städten wohnt.
    Liebste Grüße, Anne-Catherine
    http://www.fashcation.com

  • Reply Kerstin 13. August 2015 at 09:43

    Oh diese Fotos sind einfach wunderschön geworden meine Liebe. Ich liebe den letzten Abend einer Reise auch – obwohl es ja manchmal unheimlich traurig ist wieder nach Hause fahren zu müssen.

    Mein schönstes Sommererlebnis war vor 2 Jahren der Umzug in die gemeinsame Wohnung. Das hört sich gar nicht nach einem Sommererlebnis an – ich weiß. Aber da wir mitten im Juli/August von der Heimatstadt in das 3 Stunden entfernte Graz gezogen sind war das ziemlich lustig, anstrengend und so unheimlich aufregend. Die erste Wohnung mit dem Freund, puh!

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com

  • Reply Mim 13. August 2015 at 07:41

    Das Outfit ist der Hammer!

  • Reply Jasmin 13. August 2015 at 06:07

    Das Outfit steht dir so gut! Wirklich tolle Fotos :)
    Mein Sommerhighlight ist das Wiedersehen mit meinem Freund in Indonesien :) haben uns 4 Monate nicht gesehen und genießen jetzt die Zeit hier zusammen mit seiner Familie und sind heute Abend und morgen auf einer traditionellen Hochzeit eingeladen, darauf bin ich schon sehr gespannt! Am Ende der Reise werden wir außerdem auf Bali sein und ich werde ihn mit einer Übernachtung auf einem alten Piraten Schiff überraschen, da wir auch unser 6 jähriges nachfeiern. Zum Glück liest mein Freund deinen/keine Blog/s nicht :D

    Liebe Grüße aus Indonesien <3
    Jasmin von nimsajx.blogspot.de

  • Reply Johanna 13. August 2015 at 00:18

    Mein schönstes Sommererlebnis was mein erster Ball.
    Neu im Internat, wenige Tanzschritte gelernt. Vierzehn Jahre alt, jung, überdreht, mit kribbeln im Bauch.
    Da war dieser eine Junge. Wir hatten uns immer Blicke zugeworfen. Aber es war der Junge. Schulsprecher, unglaublich schlau, intelligent, großartiger Humor.
    Ab diesem Abend haben meine Freundinnen und ich unsere Kleider angezogen. Wochen zuvor geshoppt, hingen sie fein aufgehängt im Schrank.
    Wir haben uns die Haare gekämmt, gelockt, geflochten.

    Dann ging es endlich los. Ticket für zwei Euro gekauft, hinein in den Saal und voller Vorfreude auf den Beginn gewartet.

    Nach einigen Tänzen mit den Freundinnen kam dann auch er.
    Vier Tänze hatte ich an diesem Abend mit ihm.
    Eine Beziehung wurde nie daraus.
    Aber er war meine erste große Liebe.

  • Reply Tanita 12. August 2015 at 22:52

    Mein schönstes Sommererlebnis war letztes Jahr in Kroatien. Ich war mit meinem Freund und meiner Familie auf eine wunderschöne kroatische Insel verreist. Am letzten Abend saßen mein Freund und ich an einer Bucht und lauschten dem Meer. Die Sonne ging gerade unter und es war ein unvorstellbar schönes Licht am Himmel zu sehen. Wir dachten zwar an die morgige Rückreise, aber genossen einfach nur die letzen Stunden dort. Den Abend werde ich nicht so schnell vergessen.

    Liebe Grüße
    Tanita

  • Reply Lena 12. August 2015 at 21:40

    Mein schönstes Sommererlebnis war mein Abschlussball. Ein richtig toller Abend, an dem ich zum letzten Mal mit allen zusammensaß und wir wirklich noch eine Klasse waren. An diesem Abend war eigentlich alles toll, auf die Bühne gehen zu können und den Lehrern, die wir so lieb gewonnen haben, wie wir am Anfang niemals gedacht hätten, die Hand zu schütteln, das Zeugnis abzuholen, das Essen, der Stolz in den Augen unserer Eltern. Aber das für mich Schönste waren die kleinen Momente. Wie alle Mädchen am Ende der Nacht barfuß getanzt haben, weil unsere Füße in den Schuhen zu wehtaten. Wie wir uns bei “An Tagen wie diesen” und “Ein Hoch auf uns” an der Hand hielten und laut und falsch mitsangen. Wie wir uns ein letztes Mal alle auf der Toilette zurechtgemacht haben, nur, dass es nicht zurück in den Unterricht, sondern zurück in die Aula ging. Wie wir alle, auch die mega coolen Jungs ein paar Abschiedstränchen bei der letzten Umarmung verdrückt haben, bevor wir alle ruhig und still zu den Autos unserer Eltern gingen, und dann mehr oder weniger gleichzeitig gesagt haben: “Wir bleiben in Kontakt!” Das waren meine Sommermomente in einem einzigen Sommermoment, der ebenso ein Sommerabschied war.

  • Reply Maren 12. August 2015 at 21:35

    Mein liebstes Sommererlebnis ist in jedem Jahr die Reise nach Spiekeroog :-) Ich denke die Insel kann man relativ gut mit Hiddensee vergleichen. Fast ausschließlich Natur und deshalb ganz viel Entspannung und Erholung :-) Da ich mittlerweile bestimmt schon zum 20. Mal dorthin fahre kenne ich die Insel wie meine Westentasche und es fühlt sich wie ein zweites Zuhause an… Ich kann mich daran erinnern, dass ich vor zwei Jahren eine ziemliche Krise mit der Insel hatte und mich innerlich schon davon verabschiedet habe, in nächster Zeit wieder dorthin zurückzukehren. In dem Sommer war nämlich ziemlich schlechtes Wetter dort und alle meine Freundinnen waren an tollen exotischen Orten und ich wieder mal dort und damit einfach unzufrieden. Ich habe aber mittlerweile eingesehen, dass ich genau diese Ruhe und Erholung brauche um vollkommen abzuschalten und deshalb freue ich mich jetzt umso mehr, bald wieder dort zu sein… Der Abschied war also praktisch ein kleiner Neuanfang :-)

  • Reply Marmormaedchen 12. August 2015 at 20:33

    Hee du!
    Ein wunderschöner Text. Danke, dass du uns mitnimmst. Auf einen letzten Abend im Urlaub. Auf eine Reise, auf dieses Gefühl – ein bisschen Melancholie. Ein bisschen Schmerz. Aber vor allem: Achtsamkeit. Auf jede Sekunde, jeden Sonnenstrahl. Das Herz ist offen und die Seele weit.
    Danke. Weil ich dieses Jahr keinen Urlaub haben kann. Und nun doch ein paar Sekunden weit weg war.
    LG Marmormaedchen
    http://www.marmormaedchen.blogspot.com

  • Reply Julisa 12. August 2015 at 19:48

    Mal wieder ein toller Post! Ich musste sofort an meinen letzten Abend mit meinen Freunden in San Francisco am Strand ein Lagerfeuer machten – eine der schönsten Momente meiner 2 Jahre als Au Pair in Amerila!!
    Nächste Woche bin ich wieder in Dresden.
    Liebe Grüße!
    Julisa

    http://Www.22nd-avenue.com

    • Kleinstadtcarrie 12. August 2015 at 22:40

      Dann heiße ich Dich schon mal zu Hause willkommen :-)

  • Reply Selina 12. August 2015 at 19:01

    Der schönste Urlaub wir (hoffentlich) bald folgen :-)! Mit meinem Liebsten abseits von allem Trubel in einem Traumhotel auf den Klippen Gozo’s – hoffentlich auch mit atemberaubenden JustFab Outfits??:-) freue mich schon riesig! Liebste Grüße an dich, Luise :-)

  • Reply Lisa 12. August 2015 at 17:50

    Ein wirklich super toller Text und dein outfit ist ubglaublich toll liebes.

    Ganz liebe Grüße Lisa
    http://hellobeautifulstyle.blogspot.de/

  • Reply Verena 12. August 2015 at 17:38

    2. VERSUCH…. mein erster Kommentar ist leider nicht sichtbar :(

    Sag zum Abschied leise Muhhh…..
    Vor drei Jahren hatte ich einen sehr schönen Sommerabschied, als ich bei einem Almabtrieb dabei war.
    Die mit Blumen geschmückten Kühe brachten den letzten Sommerduft von den Wiesen mit ins Tal. Die Kuhglocken belebten ein letztes Mal die Berggipfel. Durch Wiesen in der Abendsonne ging es hinab in den gemütlichen Stall als Winterquartier…

    So wie man auch den letzten Fleck Schnee genießt, versuche ich möglichst lange draußen die Atmosphäre zu genießen. Am liebsten spaziere ich auf unseren Hausberg, um einen Blick auf die Stadt zu erhaschen… und damit den Wandel der Jahreszeit.

    Liebe Grüße
    VERENA

  • Reply KRISTY KEY 12. August 2015 at 16:57

    Super tolles Outfit & schöne Bilder! Ich liebe es zu Reisen und die Erinnerungen, die am Ende bleiben sind immer am schönsten :) Liebste Grüße, KRISTY KEY

  • Reply Verena 12. August 2015 at 16:54

    Sag zum Abschied leise Muhhhh….
    als ich vor drei Jahren bei einem Almabtrieb zugeschaut habe, war es ein schönes Gefühl, sich vom Sommer verabschieden. Die Kuhglocken leuteten den Abstieg ein, die Wiesen wurden verlassen, hoch oben in den Bergen… runter in den behaglichen Stall. Die schmückenden Blumengirlanden auf den Kühen gaben noch mal das Gefühl des Sommerduftes…
    Genau wie man immer den letzten Schnee genießt, bis er weggeschmolzen ist, versuche ich so lange wie möglich draußen die Natur zu genießen… bei einem Spaziergang mit grandiosem Ausblick auf die Stadt, die sich im Wandel der Jahreszeit verändert.
    :)
    Liebe Grüße
    Verena

  • Reply Lara 12. August 2015 at 15:58

    Wirklich toll beschrieben. Ich kenne das nur zu gut und beim anschauen der Bilder konmt Urlaubsfeeling auf. :)

  • Reply Linda 12. August 2015 at 15:51

    Vor 2 Jahren sind wir Quer durch Europa getrampt. Der Höhepunkt war in Venedig auf einer Dachtrasse unter freien Sternenhimmel zu schlafen

  • Reply Lisa 12. August 2015 at 15:08

    Mein schönstes Sommererlebnis war mein Sommerurlaub in diesem Jahr. Ich habe eine Kreuzfahrt durchs westliche Mittelmeer gemacht. Es war soooo wunderschön, abends die verschiedenen Städte zu besuchen, abends lange draußen zu sitzen und zu essen und die Pool-Partys mit so vielen tollen Leuten. Ein ganz besonderes Highlight war, dass wir am letzten Abend Delfine vor einem wunderschönen Sonnenuntergang gesehen haben ! :)

  • Reply Johanna 12. August 2015 at 15:06

    Die Kette wirkt hinten super süß zu dem rückenfreien Top. Sehr filigran :)

    Mein schönster Sommerabschied kommt im September. Wenn ich nach 6 Wochen endlich meinen Freund in Amerika besuche und wir 2 Wochen gemeinsam Urlaub machen, bevor ich ihn endlich wieder mit heim nehmen darf! <3

  • Reply Kathi 12. August 2015 at 14:21

    So ein schönes Oberteil und auch ein sehr schöner Text dazu! :)

    lg, Kathi
    http://www.ilvieebella.com

  • Reply Katharina 12. August 2015 at 13:27

    Hallo,
    zuerst ein Wort zu Deinem Outfit, das sieht absolut umwerfend aus!
    Das Top zu dem Rock…lässig und elegant, einfach super :)

    Mein schönstes Sommererlebnis dieses Jahr ist definitiv, dass unser Sohn schwimmen gelernt hat.
    Man sagt ja immer, wenn Kinder Radl fahren können, dann können sie auch schwimmen lernen…Fahrrad fahren kann er seit zwei Jahren wie ein Profi, das hat er superschnell und ohne Stützräder gelernt.
    Aber Schwimmen, da war die Angst vor dem tiefen Wasser, die Lautstärke im Schwimmbad allgemein und er wollte einfach lieber herumplantschen als üben.
    Wir haben das aber ganz ohne Druck über die zwei Jahre hinweg gemacht, und vor allem sind wir immer ins Hallenbad wenn fast keiner da war, da hat er sich gleich viel wohler gefühlt.
    Das tiefe Wasser sind wir dann schrittweise angegangen, immer mit Mama und Papa so das er sich sicher gefühlt hat.
    Und schlußendlich dann der Bewegungsablauf…den haben wir mit Hilfe einer supercoolen Haifischflosse geübt, die fand er supercool und so hat das Üben gleich viel mehr Spaß gebracht.
    Vor zwei Tagen dann plötzlich: Du Mama, heute schwimme ich mal ohne Dich und ohne die Flosse…
    Okay, da bin ich gleich selber ganz nervös geworden ;)
    Und was war: der Bub kann schwimmen wie ein Fischlein…er hat so gequitscht vor Freude das war wunderbar zu sehen :)
    Uns war es wichtig, dass er Schwimmen kann wenn er in die Schule kommt und das hat jetzt geklappt…jetzt kann er auch in der Schule ohne Probleme mit zum Schwimmen gehen ohne das man sich Gedanken machen muss.
    Das war absolut das beste Erlebnis diesen Sommer, zu sehen was der Kleine alles schafft und wie er immer größer wird und plötzlich alles kann :)
    Viele Grüße

    • Kleinstadtcarrie 12. August 2015 at 22:43

      Katharina,
      das hast Du so schön aufgeschrieben, dass ich mich direkt mitfreue :-) herrlich!

  • Reply Any 12. August 2015 at 12:14

    Der Sommerabschied. Er ist immer anders und doch so gleich. Am intensivsten erinnere ich mich wohl an den in Dänemark. Das letzte Mal am Strand joggen – ein unfassbares Gefühl von Freiheit. Das letzte Mal auf der Veranda den Sonnenuntergang betrachten und die frische Luft einatmen. Einfach die Augen schließen und ein letztes Mal genießen.

    Liebst, Any

    http://echo-of-magic.blogspot.de/

  • Reply Elly 12. August 2015 at 12:07

    Liebe Luise,
    erstmal schöne Bilder!
    Ich mag deine Art zu Schreiben so gerne,
    mir wird das jetzt nicht ganz so gut gelingen ;) Ich versuche es trotzdem mal –
    Mein schönster Sommerabschied war dieses Jahr in meinem Urlaub, den ich bei meiner Tante in Jordanien verbracht habe – sie ist dort beruflich hingegangen und ich hatte sie schon länger nicht gesehen. Die Zeit war wunderschön und ich habe so viel von diesem Land gesehen, es ist einfach einmalig. Die Ruinen in Petra, die Hauptstadt Aman und auch in der Wüste waren wir. Am Tag vor meiner Abreise gab es jedoch den schönsten Abschluss am Toten Meer, wir waren tagsüber dort, haben uns treiben lassen und den Tag genossen, abends sind wir noch bis zum Sonnenuntergang geblieben und haben zusammen auf meinen Besuch angestossen – ein schöner Abschied von dem Urlaub.
    Am Tag darauf ging es dann auch schon wieder zurück und ich musste wieder in meinem Praktikum arbeiten.

    Beste Grüße
    Elly

  • Reply Laura 12. August 2015 at 11:46

    Mein schönsten Sommerabschied hatte ich dieses Jahr in der Türkei. Das war der erste gemeinsame Urlaub von meinem Freund und mir und ich habe auch 4 Wochen nach der Ankunft Zuhause noch immer Fernweh. Denn auch wenn das Wetter hier außnahmsweise mal schön ist sitze ich zuhause und lerne für meine Prüfungen. Und wenn die endlich beendet sind, ist es der Sommer hier in Dresden wahrscheinlich auch. Deshalb erinnere ich mich immer gern an den letzten Abend mit Weißwein auf der Terrasse. Denn Sommer heißt für mich Lebensfreude und Genuss, den Moment genießen und nicht lernen lernen lernen.

    Das Kleid steht dir fantastisch!

    Liebste Grüße laura

  • Reply Läticia 12. August 2015 at 11:37

    Eine klitzekleine Reise durch Italien, Mailand – Verona – Gardasee, meine tolle Freundin aus Hannover, die ich so selten zu Gesicht bekomme, und ich hängen eine Woche lang Tag und Nacht lachend aufeinander. Dann am letzten Tag steigt sie am Bahnhof in den Zug und ich bleibe für ein paar ruhige Stunden alleine zurück am Hafen von Desenzano. Zum ersten Mal in dieser Woche war es um mich still und ich fühlte mich ein bisschen allein, aber unglaublich glücklich!

  • Reply Myri 12. August 2015 at 11:30

    Was für ein schöner Text & so wahr! Diesen Sommer werden hoffentlich noch einige schöne Momente dazukommen, doch vor ein paar Tagen war ich zum ersten Mal in Berlin, und ich erinnere mich besonders gerne an diesen einen Moment, auf der Dachterrasse eines Hotels, über uns die strahlende Sonne, kein Wölkchen am Himmel, Blick auf den Fernsehturm, eine eisgekühlte Rosenlimo in der Hand und um mich lauter lachende Mädels. Da konnte ich wirklich mal von der stressigen Klausurenphase abschalten und das Großstadtleben genießen. Über einen Gewinn von JustFab würde ich mich total freuen:) Liebe Grüße!

  • Reply Susi 12. August 2015 at 11:18

    Mein schönstes Somererlebniss wird noch kommen, nachdem der Abschied im Frühling schwer gefallen ist, freue ich mich darauf meinen Freund nach 4 Monaten wieder in Deutschland begrüßen zu können.

  • Reply Elisabeth 12. August 2015 at 11:11

    Liebe Luise,
    die Bilder sprühen ja nur so vor Wärme, vor Licht, vor Sommer, vor Zufriedenheit – wunderschön!
    Als der August angebrochen war, als das Datum ‘01.08.2015’ in mein Tagebuch geschrieben war, da kam mir auch als erstes in den Sinn, dass der August nach einem Hauch Abschied klingt. Nach Spätsommer, nach lauen Sommernächten, nach Sonnenstrahlen, die langsam aber sicher schwächer werden, tiefer stehen – und die unbedingt noch für das genutzt werden müssen, was in diesem Sommer noch erlebt werden will.

    Der Sommer hielt für mich bisher noch keine dieser Abschiede bereit, wie du sie beschreibst. Ich glaube, bei mir ist in diesem Jahr der Abschied vom Sommer selbst, das Sommerende, ein Abschied: tschüss Arbeit, tschüss Hausarbeit, tschüss Praktikum…das Ende des Septembers bringt mir den, wenn auch kurzen, lang ersehnten und herbeigewünschten Urlaub.

    Hab du eine tolle Zeit in Stockholm :)

    Liebste Grüße, Elisabeth