Juni in Worten

/2. Juli 2015/22 Kommentare

JuniinWorten

 

“Ich habe schon viele Menschen gehen lassen. Aber ich wusste immer: wohin. Ich weiß, dass es ihnen gut geht. Besser.
Und die meisten kann ich heute noch guten Gewissens anrufen, man nickt sich zu.
Das tut weh. Gelegentlich. Aber es ist ein süßer Schmerz. Ich habe gelernt das auszuhalten. Aber wenn er geht,
dann für immer. Ich bin noch nicht bereit dafür. Werde es nie sein.”

“Dresden. Die Frage ist nach wie vor die selbe. Unbeantwortet.”

“Jetzt: Gewissheit. Grausame Gewissheit.”

“Dieser Moment hat etwas in mir zurückgeholt. Ich kann noch nicht sagen, ob es gut oder schlecht ist.”

“Ich isoliere mich. Muss zur gleichen Zeit präsent sein.”

“Und ich weiß, dass früher oder später jemand kommen und mich umarmen wird.
Bis dahin – flicke ich meine Erinnerungen und vertrage mich mit mir selbst.”

“Aber ich muss das an mich ranlassen. Ich muss irgendwas an mich ranlassen. Weinen. Kämpfen.”

“Ich will mich verlieben. Aber nicht hier. Aber jetzt. Hals über Kopf. Aber vor allem: will ich soweit sein.”

 

juniinWorten2

Join the discussion

22 Kommentare

  • Reply Anna 6. Juli 2015 at 20:18

    Liebe Luise,
    ich habe gerade das starke Bedürfnis mich bei dir zu bedanken.
    Dafür, dass du uns immer wieder einen Blick in dein Tagebuch, in deine Gedanken, in dein Herz, gewährst.
    Dafür, dass du uns so nah an dich ran lässt, dich uns öffnest und ehrlich bist.
    Dafür, dass du uns allen schon einmal aus der Seele gesprochen hast.
    Dafür, dass du uns hilfst in uns selbst diese schöne melancholische, nachdenkliche, träumerische Seite wieder zu finden.

    DANKE für deine wunderbaren Texte, die mich mir selbst ein bisschen näher bringen.
    Hör bitte nie mit dem Schreiben auf.

    Ganz herzliche Grüße
    Anna

  • Reply Chrissie 6. Juli 2015 at 17:04

    Liebe Luise,

    einfach wunderschöne und sehr berührende Worte! Ich finde es toll wie ehrlich und offen du bist.

    LG Chrissie

    http://www.chrissiesbigapple.blogspot.com

  • Reply Lite 5. Juli 2015 at 11:26

    Tja.. auch nicht Blogger sind perfekt und haben das perfkte Leben. Trennungen usw….
    Ist nicht böse gemeint. Das macht dich alles normal.

    • Kleinstadtcarrie 5. Juli 2015 at 16:59

      Hey Lite,

      ja, aber was anderes habe ich Euch ja auch nie vermitteln wollen :-)

  • Reply Nina 5. Juli 2015 at 00:07

    Huhu Luise/CArrie, was hast du für einen Laptop? Bist du mit Apple zufrieden? :)
    Ganz liebe Grüße
    Larissa

    • Kleinstadtcarrie 5. Juli 2015 at 09:28

      Hey Larissa,

      ja ich habe einen Mac Book Pro und könnte nie wieder ohne haha :)

  • Reply Christine 3. Juli 2015 at 23:21

    Schöner Text!

  • Reply Elli 3. Juli 2015 at 14:00

    Liebe Luise,

    ich ziehe wirklich den Hut vor dir wie präsent du trotz deines Kummers bist. Wir Frauen kennen das ja alle- sobald wir eine Trennung durchleben will man sich nur noch verkriechen und weinen bis keine Tränen mehr übrig sind. Am besten soll es in dieser Zeit kein einziges Foto von einem selbst geben, die tiefen Augenringe und geröteten Augen… Du weist. Aber du gehst raus und schießt Fotos für deine Follower, bereitest Post’s vor,lässt uns teilhaben, gehst auf Events usw. Davor den größten Respekt. Ich durchlebe selbst gerade eine Trennung und stelle mir wie immer die selbe Frage: Warum stürzen wir uns so sehr in die Liebe wenn wir dann so verwundet enden? Wann kommt endlich genau dieser eine Mensch, bei dem wir lebenslang Gewinner statt verwundet sind? Man lässt die meisten Menschen viel zu nah an einen ran, so nah, das einen der Verlust fast zerstört.
    Egal ob man sich selbst trennt oder man verlassen wird, der folgende Spruch ist einfach so zutreffend.

    “Liebe ist jemandem die Fähigkeit zu geben dich zu zerstören, aber darauf zu vertrauen, dass er es nicht tut. ”

    Viel Kraft liebe Luise. Alles Gute. Ich wünsche dir das du deinem Seelenverwandten begegnest. ♥

    Weiter so, ein toller Blog und versuch bitte weniger zu zweifeln! Du leistest großartige Arbeit.

    • B. 8. Juli 2015 at 21:45

      “Liebe ist jemandem die Fähigkeit zu geben dich zu zerstören, aber darauf zu vertrauen, dass er es nicht tut. ”
      Da steckt viel Wahrheit drin, ja.
      Und spätestens nachdem man eine Trennung hinter sich hat – ich meine nach einer “großen Liebe”, oder dem, was man dafür gehalten hat und eines Besseren belehrt wurde – verändert es einen. Diese schmerzhafte Zeit macht einen für alle Zeiten stärker, vielleicht ein Stück weit härter, unnahbarer.

      Ich wollte mich nie verlieben. Hollywoodreife Story, eine Wahnsinnszeit und dann doch das Ende – es war nicht unsere Zeit. Leicht gesagt, vielleicht zu einfach.
      Drei Jahre später, bin ich froh, dass alles so gekommen ist. Ich hätte ihr den Kinderwunsch so früh nicht erfüllt. ;)

      Übrigens bin ich persönlich kein Freund davon, mit Ex-Freundinnen freundschaftlich verbunden zu bleiben. Ganz schlechte Idee.
      Ich bin aber dafür, in Frieden auseinander zu gehen, auch wenn das nicht automatisch “im Guten” sein muss.
      Es gab da noch die weniger hollywoodreife Story. Die endete damit, dass ich am Grab einer Ex-Freundin stand. Suizid…keine Chance mehr, Dinge endlich auszusprechen und geradezubiegen nach viel zu langer Zeit.
      Mit Trennungen kann man irgendwann abschließen, damit kann ich nie abschließen. Das ist schmerzhafter als jede Trennung.

  • Reply Anni 3. Juli 2015 at 10:18

    Liebe Luise, das sind echt ehrliche und tief gehende Worte! Sind diese Gedanken am Ende des Monats eigentlich Auszüge aus deinem Tagebuch, oder ist es etwas, das dir in dem Moment des Schreibens in den Sinn kommt?

    Auf jedenfall lese ich es sehr sehr gern!

    • Kleinstadtcarrie 3. Juli 2015 at 10:43

      Hey Anni,

      das sind Auszüge aus meinem Tagebuch, genau :-)

  • Reply Marmormaedchen 2. Juli 2015 at 23:56

    Ohne Worte. Danke.
    LG Marmormaedchen
    http://www.marmormaedchen.blogspot.com

  • Reply Stefanie 2. Juli 2015 at 23:34

    Wunderschön <3 Kann sehr gut mitfühlen.

    Stefanie

  • Reply Lea 2. Juli 2015 at 23:28

    Ich liebe deine Art zu schreiben!!! <3 Tolle Wortwahl!

    Zuckerschlecken

  • Reply Alissa 2. Juli 2015 at 23:08

    Ganz große Liebe für diesen Post! <3

  • Reply Carolin 2. Juli 2015 at 21:31

    Wiedermal total schön geschrieben und die Bilder dazu sind einfach perfekt!! Ich freu mich immer auf deine “in Worten” Posts, die sind immer so inspirierend!!
    Liebste Grüße
    Caro

    http://www.lieblingslicht-blog.com

  • Reply Lisa 2. Juli 2015 at 20:34

    Deine Worte sind immer so super toll geschrieben.
    Und wie immer wirklich super tolle Bilder.

    Liebe Grüße Lisa
    http://hellobeautifulstyle.blogspot.de/

  • Reply Kate 2. Juli 2015 at 19:35

    Deine Art zu schreiben begeistert mich jedes Mal. Ich liebe deine Texte. Bitte höre nie auf und beglücke uns weiter mit wunderschönen Worten.

    lg Kate
    http://www.the-little-day-dreamer.blogspot.com

  • Reply Kathi 2. Juli 2015 at 19:24

    Ich liebe diese Rubrik aus Gedankenbruchstücken so sehr <3

  • Reply Nicole 2. Juli 2015 at 18:04

    Die Sache mit dem verlieben wollen – ich kenn es zu gut…

  • Reply Melanie 2. Juli 2015 at 17:53

    Ehrliche Worte