Mai 2015

  • I am a „work in progress“

    Als ich auf dem Gymnasium erfuhr, dass Freundschaft nicht gleich Freundschaft bedeutete. Als ich mitten während der Pubertät – schmollend natürlich – zugab, dass Mama mir wirklich nichts böses will, wenn sie mir dieses oder jenes verbot. Als ich mir mit 16 – nach monatelangem Herzschmerz – endlich eingestehen konnte, dass ich ein Problem hatte. Als ich[…]

  • DREAMS DON´T WORK – UNLESS YOU DO

    Ich sitze in der Sonne und schreibe meine Gedanken nieder. Eigentlich nichts Außergewöhnliches. Eigentlich. Aber ich bin in New York. 10 Tage habe ich in dieser atemberaubenden Stadt verbracht und gestern, als ich auf dem Rockefeller Center den Sonnenuntergang genoss, habe ich plötzlich etwas gespürt: alles ist möglich! So oft schon, habe ich Träume beiseite geschoben,[…]