I`m off!

/30. März 2015/43 Kommentare

Wir hatten hier unser Leben. Es war nicht glamourös. Nicht besonders aufregend. Wir saßen zusammen am Abendbrottisch und werteten den Tag aus. Ich pubertär und habe Dich auf der Suche nach mir selbst sicher das ein oder andere mal auf die Palme gebracht.
Das war unser Leben. Nicht besonders glamourös, ganz normal. Und irgendwie trotzdem fabelhaft.
Du bist ausgebrochen. Neuanfang. Ich bin stolz auf Dich. 

Dir ist hier die Decke auf den Kopf gefallen. Das Studium hat eingeengt, eingeschüchtert. Irgendwie ging es nicht schnell genug. Dieses „auf der Stelle treten“ hat dich nicht erfüllt. Und du bist ausgebrochen. Ein bisschen übermütig, spontan – obwohl es doch so lange schon überfällig gewesen ist und dann doch genau zur richtigen Zeit.
Sachen packen und los gehts. So schwer ist das eigentlich gar nicht. Ich bin stolz auf Dich.

Ich bin bisher irgendwie noch nirgendwo ausgebrochen. So richtig meine ich. Ich war illegal auf irgendwelchen Partys. Habe waghalsige Dinge getan – hab Grenzen überschritten, aber nur, weil sie mir von denen gesetzt wurden, die mich lieben und schützen. Aber ich meine ausbrechen. So richtig. Nicht nur für eine Nacht. Nicht nur, weil ich weiß, dass jemand ein Auge auf mich wirft.
Aber die Grenzen, die ich mir selber setze, kann ich nur schwerlich überschreiten. Ich will jetzt schnell den Bachelor machen – also muss ich die kommenden eineinhalb Jahren in Dresden verbringen. Ich möchte mit dem Blog immer erfolgreicher werden, also kann ich nicht einfach mal eine Pause machen. Ich möchte unabhängig sein, also kann ich Mails nicht warten lassen – will Jobs an Land ziehen.
Was braucht es, um auszubrechen?
Wo ist mein jugendlicher Leichtsinn?
Denn man braucht Leichtsinn, man muss Gedanken irgendwie ausblenden können, Risiken verblassen lassen und einfach loslaufen.
Und es gibt so vieles, was ich gern ädern würde. So viele Käfige, die ich selbst erbaut habe. Und jetzt finde ich die Schlüssel nicht mehr.
KleinstadtCarrie – bin ich das noch?
Dresden – gehöre ich hier noch hin?
Studium – würde ich nicht viel lieber einfach nur arbeiten?
Meine Ängste – wie kann ich nur endlich mutiger werden?
Und das große Problem – keine der Fragen kann ich einfach so, ohne zu grübeln, ohne einen Nebensatz beantworten. Ich wäge ab. Ich bedenke alle Risiken, alle Möglichkeiten und kann mich dann nicht entscheiden.

auszeit

Diese Sätze habe ich während des Fluges von Madrid nach San Juan, Puerto Rico verfasst. Turbulenzen. Blass. Geschafft.
Jetzt sitze ich hier, auf dem Deck einer Yacht und lese das, was ich vor wenigen Tagen gedacht habe. Kann es nicht mehr nachvollziehen. Es ist verrückt, wie schnell man erwachsen werden kann. Erwachsener. Es ist verrückt, wie einfach es sein kann, seine Ängste hinter sich zu lassen. Ich weiß die Antwort auf jede dieser Fragen. Jetzt gilt es nur noch, all’ das auch umzusetzen. Das zu ändern, was mich stört.
Aber erst mal mach’ ich Urlaub und lass’ mich inspirieren von dieser wunderschönen Welt und den Menschen, mit denen ich diese Zeit verbringen darf.

Join the discussion

43 Kommentare

  • Reply Chrissie 13. April 2015 at 07:18

    Ich finde es mutig, dass du es geschafft aus deinem Alltagstrott auszubrechen. Viele träumen davon, aber nur die wenigsten machen es. Manchmal muss man ausbrechen, um zu verstehen was man wirklich will und was man ändern muss. Ich hoffe, dass du eine schöne Zeit hast.

    LG Chrissie

  • Reply ana 11. April 2015 at 17:50

    Ich denke auch, dass es wichtig ist seine Wege zu finden und auszubrechen. Denn nur so findet man sich selbst doch wirklich. Ich bin im Moment in der gleichen Stimmung. Einfach Sachen zusammen packen und mal für ein Wochenende alleine Weg. Nicht immer drüber nachdenken, was wäre wenn…

    Ich liebe deinen Blog und freue mich über deine Posts.

    Alles Gute
    Ana von http://xanalicious.blogspot.co.at

  • Reply Kathrin 11. April 2015 at 16:45

    Ich hoffe du hast die zeit genossen und ein schönen test hast du da verfasst.
    Liebe grüße, Kathrin

    http://sailarace.blogspot.com

  • Reply Céline 10. April 2015 at 23:27

    Ich hoffe du hast die Zeit in der Sonne genossen. Ich glaube jeder muss mal ausbrechen, wann immer das kommt. Ich bin mit meinem Ausbruch auch fast 3 Jahre später nicht fertig und das ist auch gut so. Aber jeder muss entscheiden, wann er seine Flügel ausbreitet und los legt : )
    Liebe Grüße,
    Céline von http://smultronstaellen.blogspot.co.uk

  • Reply U. 8. April 2015 at 13:42

    Mich hast Du schon ab und an auf die Palme gebracht. Danke!

    • Laura 9. April 2015 at 17:03

      Mich auch!

  • Reply Verena 8. April 2015 at 08:25

    Wow. Dieser Text trifft es so genau. Ich war bisher auch eher eine stille Leserin bin aber vor allem von deinen Texten wirklich begeistert. Ich habe auch immer das Gefühl einfach mal ausbrechen zu müssen, doch dieses Gefühl kann man überall haben. Auch m Auslandsjahr geht es mir oft so, dass es einfach zu perfekt ist. Dass ich eine neue Herausforderung brauche.
    Verena
    verena-i-norge.blogspot.no

  • Reply Jana 7. April 2015 at 20:21

    Oh mein Gott ich bin heut zum ersten mal auf deinen Youtube-Kanal und deinen Blog gestoßen – dank Instagram. Deine Art zu schreiben ist ja so toll! Die Inspiration durch SATC und dadurch einen Blog aufzubauen und so hochzuziehen finde ich richtig genial. Auch darum, dass du den Mut hattest, dieses Studium zu machen und irgendwann mal Journalistin zu werden, beneide ich dich. War auch immer mein Wunsch – hab mich aber für Sicherheit und damit für ein anderes Studium entscheiden… Vielleicht bereue ich es irgendwann mal. Um deinen Wohnort Dresden beneide ich dich auch ein wenig, für mich die schönste Stadt.
    Bitte bitte mach weiter so! Sorry für den vielen „Neid“, der soll positiv gemeint sein 🙂 Viele liebe Grüße und vielen Dank für all die Inspiration!

  • Reply Maria 7. April 2015 at 16:14

    Es ist echt immer erstaunlich, wie anders man unterschiedlichen Tagen denken kann.

    Du kannst übrigens gerade auf unserem Blog einen Gutschein über 120€ für den Online Shop Trendfabrik gewinnen. Schau doch mal vorbei, um zu erfahren, wie du gewinnen kannst!

    Liebe Grüße,
    Maria von fashion-inspires.me

  • Reply Dilara 7. April 2015 at 11:33

    Mal wieder ein wunderschöner Text mit Fragen, die wir uns wahrscheinlich alle stellen. Aber schön, dass du nun all die Antworten dazu hast! 🙂

    Liebste Grüße Dilara von
    http://www.dilarafeenstaub.wordpress.com

  • Reply Madeleine 6. April 2015 at 21:01

    So ein schöner Blog! Schau doch mal bei mir vorbei wenn du Lust hast!

    http://madeleinefashionblog.blogspot.co.at

  • Reply Mina 5. April 2015 at 12:24

    Toller Text. Ich kann das gut nachvollziehen.
    Ich hoffe du hast noch viel Spaß auf deiner Reise.

    Mina
    rosso-ciliegia.webnode.com

  • Reply Christina 5. April 2015 at 07:52

    Hallo Luise,
    ich war bis jetzt immer eine stille Leserin deines Blogs, aber nun muss ich endlich mal ein Kommentar schreiben. Ich bin begeistert von deinen Texten. Deinen Blog verfolge ich schon länger und ich finde es auch immer total spannend die Entwicklung weiterzuverfolgen. Mach weiter so.
    Liebste Grüße!

  • Reply Kerstin 4. April 2015 at 15:39

    Du schaffst es einfach immer wieder meine täglichen Gedanken in einen Text zu formen…es ist toll wie du schreibst, wie du denkst und was du aus dir gemacht hast.
    Weiter so, ich bin ein absoluter Fan!

  • Reply Carolin 4. April 2015 at 09:35

    Ich finde deinen Text mal wieder rundum gelungen und kann mich darin total wiederfinden.
    Ich denke gerade in unserem Alter hat man so viele Möglichkeiten und muss so viele Entscheidungen treffen, dass man früher oder später immer mal zweifelt. Man überlegt hin und her, was richtig ist und was das beste für einen wäre.

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de/

  • Reply Lea 3. April 2015 at 23:02

    Oh wie ich deine Texte einfach liebe.. Man kann sich so in sie hineinversetzen.. sie auf sich selber beziehen…
    Vor allem, wenn man sich zur Zeit die gleichen Gedanken macht….

    WIe gerne ich jetzt auch auf dieser Yacht wäre :p 😀
    Viel Spaß euch, entpannt euch gut und genießt es!!!!

    LG Lea

    http://zucker-schlecken.blogspot.de

  • Reply Kristy 3. April 2015 at 17:38

    Sehr schöner Post….vor allem toller Text! 🙂

    Liebste Grüße,
    Kristy

  • Reply Emina 2. April 2015 at 17:31

    Du hast mich nie auf die Palme gebracht! Ich hab dich lieb & bin auch sehr stolz auf dich, dass du diese Dinge erleben darfst, weil du sie verdient hast.
    Lass dir von niemandem einreden, du seist übermütig..dieser Erfolg ist das Ergebnis einer 5 Jahre langen Arbeit! Es sei dir gegönnt :*

  • Reply MATRJOSCHKA 2. April 2015 at 17:25

    Es freut mich wahnsinnig für dich, dass du bei der vielen Arbeit, den viele Gedanken und allem drum herum jetzt ein bisschen .. okay nicht nur „ein bisschen“ Urlaub machen kannst! Die Bilder, die du mit uns auf Instagram teilst sind fabelhaft und ich freue mich wirklich sehr für dich. Genieße die Zeit!

    Allerbeste Grüße!

    mtrjschk.blogspot.de

  • Reply Sophia 2. April 2015 at 11:50

    ich lass dir Liebe hier. <3

  • Reply Catherine 2. April 2015 at 06:56

    schön geschrieben. kann deine Gedanken total gut nachvollziehen. in unserem Alter und der Phase mit Studium etc wo wir uns grade befinden weiß man nicht immer wie es im Leben weitergehen soll und man hat so viele Entscheidungen zu treffen.
    wünsche dir noch einen schönen urlaub, liebe Grüße aus Asien.
    http://www.fashcation.com

  • Reply Conni 1. April 2015 at 08:49

    hey 🙂
    ich habe ehrlich gesagt ziemliche angst mir diese fragen zu stellen – eben weil ich keine antworten darauf finde und mich die unsicherheit nur traurig machen würde. ich denke, ich bin feige, so große dimensionen und so konsequente entscheidungen verunsichern mich.

    Kurze andere Frage, woher ist der Rucksack von dem Mädchen ganz rechts?
    Der ist wirklich hübsch 🙂

  • Reply Patrizia 1. April 2015 at 07:27

    Ich finde im Moment ebenso wenig Antworten auf ähnliche Fragen, mein Leben betreffend.. Das Foto sieht toll aus! 🙂

    http://www.thesmallnoble.blogspot.de

  • Reply Livia 31. März 2015 at 22:40

    Schoener Text, immer sehr inspirierend, deine Worte!

    Liv

    http://www.lovealwaysliv.com

  • Reply Svenja 31. März 2015 at 21:37

    Tolle Worte. Wenn ich das alles immer lese von dir, fühle ich mich selber immer so verstanden.
    Und ich kann dich so,so gut verstehen!

    Ich hoffe du genießt die schöne Zeit auf der Tour. Viel Spaß weiterhin und pass auf dich auf 🙂

  • Reply Elena 31. März 2015 at 21:24

    ICH LIEBE DEINEN BLOG!

  • Reply World of Baen 31. März 2015 at 21:22

    Schöner Post. Sehr emotional und mitreisend.
    Ich würde mich sehr über einen Gastbeitrag freuen 😉

    Grüße

    World of Baen – the next dimension of blogging

    http://www.worldofbaen.com

  • Reply Lisa 31. März 2015 at 21:08

    Das ist wirklich wieder ein unglaublich schöner Post. Du schreibst einfach so unglaublich schöne Texte <3
    Vor allem kann man bei dir oft in diesen Momenten einfach so unglaublich gut mitfühlen.

    Ganz liebe Grüße Lisa

    http://hellobeautifulstyle.blogspot.de/

  • Reply Nadja 31. März 2015 at 18:57

    Wunderschön hast du deine Gedanken wieder formuliert..Mit diesem Thema setze ich mich jetzt schon ganz lange auseinander und ein sehr guter Freund von mir hat auch schon versucht mir den Kopf zu waschen..er meinte wenn man irgendwann auf sein Leben zurück blickt und denkt: ok das wars jetzt hm. dann hat man was falsch gemacht. Lebe dein Leben auch wenn das jetzt kitschig klingt aber manchmal muss man einfach mal richtigt ausbrechen ohne wenn und aber und ohne an all die Konsequenzen zu denken. Das ist sehr schwer aber du bist schon an so wunderbaren Dingen gewachsen, du wirst auch das machen.
    Ganz viel Glück von
    Nadja

  • Reply Karolina 31. März 2015 at 18:53

    Du schreibst einfach super schön.
    Ich kann mich richtig in deine Lage versetzen.
    Ich weiß genau wie sowas ist 🙂
    Genieß deine Zeit in der Karibik! Da werde ich schon ein bisschen neidisch wenn ich das schöne Wetter sehe 😉

    Liebste Grüße Karolina

    http://meine-deinewelt.blogspot.de

  • Reply Lisa Blonde 31. März 2015 at 18:48

    Wow, ich bin begeistert. Dein Text macht sehr nachdenklich. Ich bin gespannt die Antworten auf Deine eigenen Fragen zu erfahren. 🙂

    Liebste Grüße,
    Lisa von Ash Blonde

  • Reply Lulu 31. März 2015 at 14:03

    Ich kann deine Gedanken auch nicht nachvollziehen. durch den Urlaub brichst du doch gerade aus? Und was sind schon 1,5 Jahre Studium, wenn man so jung ist wie du? Beziehungsweise was hält dich ab, das Studium abzubrechen?
    Jedenfalls wünsche ich dir einen traumhaften Urlaub!

  • Reply Anni von Positiviphy 31. März 2015 at 12:54

    Solche ähnlichen Gedanken habe ich auch oft – die vergehen wieder 🙂 Ich denke wenn etwas sich richtig anfühlt dann tut man es einfach – egal ob es als „Ausbrechen“ oder als „Normal“ definiert wird. Und das ist doch das wichtigste – einfach glücklich zu sein mit seinen Taten, und sich selbst <3

  • Reply Jasmin 31. März 2015 at 11:16

    Wow ich wünsche dir einen fabelhaften Urlaub bzw Reise! 🙂 und falls du Lust auf einen Travel Tag hast, habe den erst gemacht und würde mich über jeden freuen der mitmacht! Findest ihn auf meinem Blog bzw Youtube Channel.

    Liebe Grüße <3
    Jasmin von nimsajx.blogspot.de

  • Reply Nilishi 31. März 2015 at 10:54

    So ein toller Post. Ich freu mich, dass es bei dir nicht lang gedauert hat bis du die Antworten gefunden hast. Ich stecke momentan in einer ähnlichen Lage und hoffe es kommt der Moment, wo plötzlich alles klar ist..

    Genieß deinen Urlaub und eine schöne Woche wünsche ich dir

  • Reply Marmormaedchen 31. März 2015 at 10:40

    Hee du!
    Mal wieder ein sehr schöner Gedankenpost. Ich liebe deine Art, zu schreiben. Ich kenne diese Zweifel, die einen plötlich überfallen. Und ich kenne das Nicht-Ausbrechen. Ich breche nie aus, nie wirklich.
    Vielleicht muss man das auch nicht – wenn die Käfige, die man selbst errichtet, noch passen.
    LG Marmormaedchen
    http://www.marmormaedchen.blogspot.com

  • Reply Laura 31. März 2015 at 09:53

    Immer schön den Arsch in die Kamera halten

  • Reply Luise 31. März 2015 at 08:58

    Ein sehr inspirierender Post. Ich denke es ist gut einmal auszubrechen aus seinem gewohnten Umfeld – neues kennenzulernen – Erfahrungen zu sammeln. Du machst genau das Richtige. Genieß deine Zeit in der Karibik und starte dann mit neuer Energie.

    Liebste Grüße
    Luise von http://www.just-myself.com

  • Reply Colli 31. März 2015 at 05:26

    Hach du schreibst einfach unvergleichlich schön. So leicht!
    Das Bild ist ja mal der Wahnsinn! Super toll!!

    Liebst, Colli von TOBEYOUTIFUL

  • Reply Sarah 31. März 2015 at 03:48

    Was für ein toller Text 🙂 Und so wahr! Durchs Reisen wird man so oft schneller erwachsener, selbstständiger und mutiger. Merke das selbst auch gerade bei mir 🙂
    Wünsche dir noch tolle weitere Tage in der Karibik!!

    Liebe Grüße:)
    Mein Lifestyle- und Reiseblog: http://in-genue.blogspot.de

  • Reply Paapatya 30. März 2015 at 22:48

    Noch mehr solcher Posts! Sehr inspirierend und Worte, die mir neue Türen öffnen. Herzlichen Dank!

  • Reply Bella 30. März 2015 at 22:28

    Das Foto sieht toll aus!
    Ich wünsche dir einen traumhaften, entspannenden, aber auch aufregenden Urlaub! Genieße es!

    Liebe Grüße, Bella
    http://kessebolleblog.blogspot.de

  • Reply Alissa 30. März 2015 at 22:20

    Ich finde im Moment ebenso wenig Antworten auf ähnliche Fragen, mein Leben betreffend.. Es ist wirklich bemerkenswert, wie gut ich mich immer mit dir identifizieren kann! Es freut michs sehr, dass es dir gut geht <3
    Liebe Grüße
    Alissa
    http://www.alissaloves.wordpress.com