Was würde Carrie tragen?

/8. Februar 2015/14 Kommentare

Ihr wisst, wieso dieser Blog KleinstadtCarrie heißt, richtig? – Genau, weil ich mich mit 15 Jahren habe von Carrie Bradshaw inspirieren lassen. Damals habe ich zwar wahrscheinlich nur die Hälfte der Serie verstanden, war deswegen aber nicht weniger begeistert. Die Stadt, die Farben, die Partys … diese Frau! Während ich mich dann in den letzten Jahren immer wieder von ihrem Verhalten mit Männern habe leiten lassen, geht es mir heute um die Mode.

Ich habe unfassbar viele Klamotten, Schuhe, Taschen und Hüte. Ich liebe Mode. Und das seit ich denken kann. Aber – entgegen der Vermutung meiner Mutter, ich würde den ganzen Tag nur vor dem Spiegel stehen – nehme ich mir in letzter Zeit zu wenig Zeit für die Mode. Im Dezember gab es für mich ein striktes Shoppingverbot. Das tat gut. Der Januar brachte aber bereits wieder einige Spontankäufe mit sich. Wann habe ich mich das letzte Mal bewusst durch ein Modemagazin geblättert – auf der Suche nach Trends meine ich, nicht im Vorbeigehen. Dafür blieb einfach keine Zeit mehr. Da ich aber momentan sowieso dabei bin, mein Leben ein wenig umzustrukturieren, – ich muss mir Freizeit einplanen und nehmen und Abends auch irgendwann mal abschalten(!) – zwinge ich mich auch immer wieder dazu  (ich hoffe, dass es bald noch mehr zum Vergnügen wird) , Serien zu schauen und mich davon inspirieren zu lassen. Ganz bewusst habe ich also mal wieder Sex and the City  geschaut und habe dabei mal genauer hingesehen, was Carrie trägt und mich nicht nebenbei durch meine Mails gescrollt oder mir ewig gleiche Instagramprofile angesehen.

Zwei Dinge haben sich dabei bisher herauskristallisiert – tolle Röcke! Natürlich ist nicht jede Kombination von Carrie mit der heutigen Zeit kompatibel. Aber ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, diese Elemente für mich tragbar zu gestalten. Während ich früher fast ausschließlich Kleider und Röcke getragen habe, blieb das im letzten Jahr doch ziemlich auf der Strecke. Eine Variante habe ich bereits ausprobiert und für fabelhaft befunden – den Blogpost dazu findet Ihr hierfabulousskirtsrockrock

(1) Scuba Skirt mit floralem Print von nastygal für ca. 100€ (2) Midi Rock in Metallic Optik von Forever 21 für 21€
(3) Minirock mit Fransen von Asos für 50€ (4) Midirock mit floralem Muster von Asos für ca. 85€
(5) Midirock in Neoprenoptik mit transparentem Einsatz von Asos für nur 22€

 

Eine andere Sache, der ich mich bisher auch noch nicht im ausreichenden Maße gewidmet habe, sind Muster und die Kombination von unterschiedlichen Mustern. Im letzten Jahr hat es ein einziges auffälliges Teil in meinen Kleiderschrank geschafft und ich erinnere mich, wie wohl ich mich darin gefühlt habe. Also möchte ich mich dieses Jahr auch mal wieder da ran wagen und besonders gern eine Handtasche mit einem außergewöhnlichen Print in meinen Besitz wandern lassen.

Welchen Trend, welches Signature Piece wolltest Du schon immer mal ausprobieren – weißt aber nicht, wie Du es alltagstauglich stylen kannst? Lass es mich gern in den Kommentaren wissen und uns gegenseitig inspirieren.

morepatternsPattern(1) Freizeitkleid mit Blumenprint von Ted Baker – gefunden bei Zalando für 195€
(2) Karottenhose mit Kachelmuster im Retrostil von Asos für 50€ (3) Hose mit Blumenmuster von Asos für 55€
(4) von Marc Jacobs, gesehen bei mytheresa.com für ca. 250€  – eine ähnliche gibt’s hier

Join the discussion

14 Kommentare

  • Reply Vanessa 26. Februar 2015 at 19:03

    Die Röcke die du ausgesucht hast sind super schön. Diese Muster sind super angesagt, habe ganz viele wilde Prints auf der London Fashion Week gespottet und habe mir auch direkt einen zugelegt. Es ist ein Blumenprint-Bleistiftrock geworden- ich bin ganz verliebt.

    Lieben Gruss Vanessa /// http://www.cityfreudeblog.london

  • Reply patrizia 17. Februar 2015 at 18:35

    oh ja, ich liebe carrie´s stil! danke für die schönen bilder einiger ihrer outfits und natürlich auch für deinen schönen text!

    habe letztens auch ein rock-outfit zusammengestellt, dass ich mir an carrie gut vorstellen könnte (bis auf die fehlenden manolos oder jegliche art von high heels 😉 )! –> http://urbanfashiondiary.wordpress.com/2015/02/17/stripes-dots/

    liebe grüße aus bella vienna*

    http://urbanfashioniary.wordpress.com

  • Reply Anni von Positiviphy 13. Februar 2015 at 10:14

    Das Dior Zeitungskleid ist schon immer mein Carrie Liebling gewesen! Das und das blau weiß gestreifte Oberteil aus der einen Folge wo sie zu der Party fahren und Charlotte hinterher betrunken ist und fast von der Fähre fällt. Ich weiß leider grade nicht welche Folge das genau ist.

  • Reply Linda 10. Februar 2015 at 01:00

    Muster finde ich auch gar nicht so leicht zu kombinieren, manchmal passt es nicht so gut und man fühlt sich schnell ein bisschen verkleidet irgendwie. An Carrie sieht das aber einfach immer klasse aus!

    Danke für die tolle Inspiration ♥♥♥

  • Reply Lisa 9. Februar 2015 at 10:21

    Liebe Luise,

    die Idee sich bewusst Zeit für Trends zu nehmen finde ich gut. Wie du in einem deiner Videos gesagt hast „Immer erst mal Ja sagen“ und wenn es einem in der Umkleidekabine dann doch nicht gefällt, hängt man es wieder weg. Ich möchte mich dieses Jahr auch mehr ausprobieren und nicht gleich alles ablehnen.

    Ein Trend an den ich mich bis jetzt nicht getraut habe ist das Maxikleid bzw. der Maxirock.
    Ich bin nur 1,56 cm klein und dachte es steht so kleinen Menschen wie mir einfach nicht. Sobald im Frühling die ersten Exemplare in den Läden hängen, werde ich dem ganzen mal eine Chance geben und wer weiß vielleicht ist es ja etwas für mich …

    xo Lisa

  • Reply Ina Mila 9. Februar 2015 at 09:55

    Toller Post, du bringst es auf den Punkt Luise!

    Diese Serie hat vor Jahren auch einen Teil meines Lebens verändert und ich kann nur jedem empfehlen sich vor die Kulisse (Carries Haus) in Manhatten zu stellen und es einfach wirken zu lassen. Es ist ein Traum!!!

    Und anschließend einen Cupcakes zu verputzen, da die Magnolia Bakery gleich eine Straße weiter ist 🙂

    SG

  • Reply Anna Hettich 8. Februar 2015 at 22:52

    loving it!!!

  • Reply Karolina 8. Februar 2015 at 21:48

    Ein super schöner Post.
    Ich bin auch ein totaler Carrie Fan. Obwohl ich glaube einer Charlett ähnlicher bin 🙂
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag dir noch 🙂
    http://meine-deinewelt.blogspot.de

  • Reply Kathi 8. Februar 2015 at 19:20

    Ich hab das Newspaper-Print-Kleid schon immer geliebt.. ich würde sowas auf der Stelle tragen <3

  • Reply Janice 8. Februar 2015 at 19:06

    Ich finde den Post sehr gelungen 🙂
    Ich finde es faszinierend, was du/man auch heute noch aus Carrie mitnehmen kann/st.
    Und die Röcke oder die Printhosen, die du herausgesucht hast finde ich z.B. der Hammer.

    Noch einen schönen Rest-Sonntag liebste Luise <3
    Janice von meinem neuen Blog: janicilein.blogspot.de

  • Reply Kati 8. Februar 2015 at 18:59

    Ich finde die Outfits von Carrie auch immer genial und eine tolle Inspiration!
    Und deine Vorhaben mehr Roecke und Muster zu tragen finde ich toll, ich bin gespannt auf die Ergebnisse!

    Liebe Grüße <3
    Kati
    lakately.blogspot.de

  • Reply Svenja 8. Februar 2015 at 18:30

    Nur durch Carrie aus Sex and the City habe ich mich an Tüllröckchen gewagt und auch wirklich getragen.
    Einen habe ich im Schrank hängen. mein bestes Stück und ich trage diesen sehr sehr gerne mit einem weißen Spitzen Shirt von Sheinside.
    Mein absolutes Lieblingsoutfit im Sommer, luftig, leicht und feminim:)
    Ich hoffe du zeigst bald wieder neue Rock-Outfits 🙂

  • Reply Rena 8. Februar 2015 at 18:10

    Da bin ich ja jetzt echt erstaunt, dass Carrie’s Mode doch immer noch sehr stylish aussieht! Danke für diese schöne Zusammenstellung und eine coolere Inspiration für einen Blognamen kann ich mir ja nicht vorstellen 🙂 Und was Signature Pieces angelangt: Ich habe mich an den auch besonders duch Carrie legendär gewordenen Tüllrock gewagt und nach einigem Zögern war ich schließlich total happy, dass er mit meinem grauen Kenzo-Pulli total tragbar wurde!
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com