Transparent und aufgehübscht – Silvesterlook #3

/17. Dezember 2014/23 Kommentare

silv3_1 Transparent und aufgehübscht. Das trifft auf mein Oberteil zu und auch auf das, was ich teilweise so von mir gebe. Wenn man mich fragt, wie es mir geht, dann antworte ich nur in den seltensten Fällen ehrlich und aufrichtig. Hier auf dem Blog hingegen fällt es mir leichter, ehrlich zu sein. Merkwürdig eigentlich, nicht wahr? Ich schreibe eben auf, was in mir vorgeht und verpacke meine Gefühle so, dass es nicht einfach zu durchschauen ist. Nenne keine Namen. Und dabei habe ich all’ das – besonders in diesem Jahr – auch immer wieder ein Stück weit aufgehübscht. Während ich noch zu Beginn meiner Zeit hier auf KleinstadtCarrie.net besonders traurig und verletzt war und das auch noch genau so preisgegeben habe, möchte ich all dem keinen Platz mehr geben. Nicht so richtig. Will doch am Ende immer positiv sein, etwas Gutes herausstellen, eine unerwartete Wendung. Ich wollte transparent sein, aber mit Strasssteinen. Aber die klebt man eben nur auf.
Also: Fernbeziehungen sind scheiße.
Und: auch ich verbringe Montage manchmal träge und lustlos.
Nein: meine Locken sitzen nicht jeden Tag so, wie sie sollen.
Und es gibt Tage, an denen auch ich ganz alleine bin.
Ich mache Fehler und weiß nicht sofort danach, wofür das jetzt gut war, was ich daraus gelernt habe.

Aber ich bin positiv geblieben. Das ganze Jahr über. Mal mehr und mal weniger. 
Und mir gefällt dieses Oberteil. Und auch wenn dieses ewig Positive, das immer Perfekte total nervig sein kann. Wenn man manchmal einfach nicht lächeln möchte, nicht optimistisch sein kann – so macht das Leben mit dieser Sonnenscheineinstellung wirklich mehr Spaß. Ich hab’s getestet. Solange man noch richtig ausrasten, heulen, verzweifeln kann und sich das nicht gänzlich abgewöhnt, macht dieses Leben nach immer gleichen Motivationssprüchen wirklich Freude. 

silv3_2 Body – Bershka / Hose – Zara / Schuhe – Forever21 / Tasche -Accessorize 
Fotos – Susann Günther 

Join the discussion

23 Kommentare

  • Reply d 23. Dezember 2014 at 21:13

    Sehr schönes Outfit! Mir gefällt dein Style ohne hin sehr gut, aber ich glaube das ist einer meiner lieblings looks von dir.

    Ich wünsch noch ne frohe Weihnachtszeit
    Liebst
    CaptainDaQuaan KLICK

  • Reply Katarina Ahlsson 22. Dezember 2014 at 22:52

    Wow, ein toller Look! Und ich finde es toll, wenn du auf dem Blog ehrlich sagst, wie es dir geht. Manchmal ist der Tag eben doch nicht so positiv, wie man ihn gerne hätte. Die Strassstein-Metapher gefällt mir auf jeden Fall. :)

    Katarina x
    http://katarina-ahlsson.se

  • Reply stefanie christine 19. Dezember 2014 at 13:10

    <3

  • Reply Gloria 18. Dezember 2014 at 23:25

    Wow, du hast eine schöne Figur! Der Body sieht echt super aus und im Allgemeinen finde ich das Outfit super schick ♥

  • Reply Carina 18. Dezember 2014 at 20:18

    Wow, das sieht echt super aus! Du hast so eine tolle Figur!
    Alles Liebe,
    Carina

  • Reply Vanessa 18. Dezember 2014 at 13:15

    Ein wirklich tolles Outfit, steht dir hervorragend !
    Außerdem hast du den Beitrag sehr schön geschrieben :*

    Drück dich, Vanessa♥
    http://www.coeurroyal.de

  • Reply Samieze 18. Dezember 2014 at 10:54

    Du hast deinen Text und deinen Look wunderbar miteinander verbunden – wirklich toll! Außerdem steht dir der Look auch total gut und betont deine wunderschöne Figur :)
    liebste Grüße
    Samieze
    http://www.samieze.com

  • Reply Tanja 18. Dezember 2014 at 10:34

    Liebe Luise, sehr sehr schön muss ich sagen und der Vergleich mit dem Body und deiner Art zu schreiben finde ich so toll – trifft es perfekt! :)
    ich bin gespannt für welches Outfit du dich letztendlich entscheidest,
    ich habe ewig über einen goldenen Pailettenrock mit weißem Top nachgedacht, find das aber nicht halb so spannend wie den Overall aus deinem letzten Post und werde nach sowas suchen, vielen Dank hierfür!
    Ich bin so froh dass du genau den verlinkt hast, weil das ist was was ich so schade finde und ich mich immer aufregen muss wenn ich was tolles an dir seh und du sehr oft nicht das verlinks was du anhast, wie hier der Body, Bershka hat doch einen Online Shop, warum verlinkst du nicht genau den?
    Soll um gottes willen kein Vorwurf sein liebe Luise nur eine Frage damit ichs verstehen kann :)
    Vielen Danke und wunderschöne Feiertage
    Tanja

  • Reply caprice loves Fashion 17. Dezember 2014 at 20:37

    Ein wundervoller Text :)
    Du siehst richtig toll aus auf den Bildern!

    Liebst
    Kathi
    Hier geht es zu meinem Blog

  • Reply thi 17. Dezember 2014 at 19:21

    hübsch :>

  • Reply Trixi 17. Dezember 2014 at 19:02

    “Wenn man mich fragt, wie es mir geht, dann antworte ich nur in den seltensten Fällen ehrlich und aufrichtig. Hier auf dem Blog hingegen fällt es mir leichter, ehrlich zu sein. Merkwürdig eigentlich, nicht wahr?”

    Was ist denn daran bitte merkwürdig? Das ist völlig logisch und wem das noch nicht aufgefallen sein sollte, bewegt sich anscheinend wirklich wenig im Internet.

    “Ich schreibe eben auf, was in mir vorgeht und verpacke meine Gefühle so, dass es nicht einfach zu durchschauen ist.”

    Es gibt wirklich kaum Texte, die leichter zu druchschauen sind! Zugegeben, viele Blogger in diesem Stil gibt es nicht – trotzdem ist es simpel. Die Metaphern, das gekünstelte Schreiben, … sind so schlicht und sollte eigentlich für jede Person beim ersten mal Lesen zu durchschauen sein. Aber der Großteil deiner Leserinnen scheinen nicht mehr so gut lesen zu können – passt allerdings zu unserer Generation und der aktuellen Gesellschaft. Oberflächlichkeit & Selbstdarstellung – die scheinbar wichtigsten Eigenschaften heutzutage.

    • Kleinstadtcarrie 18. Dezember 2014 at 01:24

      Hey Trixi,

      ich finde das nicht selbstverständlich, dass ich mich tausenden fremden Menschen leichter anvertrauen kann, als meinen engsten Freunden?

      Und…naja, also ich habe das Gefühl, dass man einen Text immer so versteht, wie man ihn eben gerade verstehen möchte. Du kannst nicht 1:1 sagen, wie ich mich fühle oder gar WER da eine Rolle spielt in meinen Beschreibungen. Wenn doch, dann Hut ab ;)

    • Trixi 18. Dezember 2014 at 02:43

      Doch eigentlich ist es ziemlich logisch. Menschen bei denen man nicht darum bangen muss, wie sie auf etwas reagieren, oder wie sie urteilen, …, kann man Themen ansprechen, die einem nicht einfach fallen. Nicht ohne Grund chatten so viele junge Menschen mit Fremden. Es tut oftmals gut, wenn eine Person nahezu objektiv, da sie einen ja nicht kennt, einem “berät” oder zumindest einfach nur zuhört. Ein Blog ist dann das Ultimatum davon, denn da geht es nicht mal mehr zwangsläufig um die Gegenseite, sondern um das “Gehört werden” oder “sich frei äußern können”, … Auch bei den engsten Freunden ist man sich häufig unsicher oder beschämt oder sonstiges, das liegt nuneinmal in der Natur des Menschen. Da bist du nichts besonderes, dass es dir so geht. Das ginge jedem so, der sich dafür entscheidet, sein Innenleben ins Internet zu stellen – vorausgesetzt man wöllte das.

      Klar kann man alles überall so verstehen, wie man es möchte – beschränkt sich ja nicht nur auf Texte. Das ist wie der Satz in einer Diskussion “naja, kommt darauf an, wie man es definiert” – ersteinmal völlig richtig, aber auch völlig irrelevant. Wenn man ein Gedicht interpretiert, sagt man das ja auch nicht, oder? Wenn man deine Texte liest, kann man recht schnell und leicht erkennen, worum es geht, um welche Personengruppe es sich handeln dürfte, … Welche Person genau gemeint ist, ist doch recht egal. Aber deine Texte als Tiefsinnige zu bezeichnen, finde ich schon recht lustig von deinen Leserinnen. Genauso Gefühle.. ich weiß nicht, warum Menschen davon ausgehen, sie würden etwas als einzige in dieser Form durchmachen. Jeder hat die meisten Erfahrungen eines durchschnittlichen Lebens schon gemacht und weiß das auch zu verstehen. Es ist leicht, mit einem kurzen Nachdenken, zu schließen, woher man das kennt, welche Situation das sein könnte, … Du bist nicht die erste Studentin dieser Welt, du hast nicht als erste Liebeskummer, Sehnsucht, Heimweh, Fernweh, Probleme mit Freunden/Zielen/Beruf/… – das haben wir alle schon gehabt. Ich finde es nur erschreckend, wie man die Texte lesen kann und ich die Kommentare durchlese, und die meisten nichts daraus verstehen. Viel schlimmer wird es dann bei Texten über Dinge, die tatsächlich real sind – wie Primark – denn da setzt die Lesekompetenz junger Menschen anscheinend restlos aus.

    • Kleinstadtcarrie 18. Dezember 2014 at 10:00

      Hallo Trixi,

      ich möchte jetzt gar nicht weiter auf deinen Kommentar eingehen.
      Zwei Sachen nur.
      Zuerst nehme ich mich selbst in Schutz: ich habe nie gesagt, ich sei die erste die so oder so empfindet. Überhaupt nicht. Das will ich auch gar nicht. Denn das ist ja im Endeffekt gerade der Sinn dieses Blogs, das andere junge Frauen sich in meinen Beschreibungen wiederfinden…?
      Und meine Leser nehme ich ebenfalls in Schutz, denn die Kommentarfunktion unter dem Post zu Primark wird sehr stark genutzt und auch so manch anderes kritisches Thema konnten wir schon sehr ausführlich besprechen.

      Wenn Dir das hier nicht reicht oder nicht gefällt, dann musst Du Dich ja auch nicht damit auseinander setzen :)

  • Reply Sarah 17. Dezember 2014 at 17:26

    Also das ist ein richtig richtig schönes Outfit! Irgendwie schlicht, aber doch super sexy :)

  • Reply Janice 17. Dezember 2014 at 17:16

    Diesen Text fand ich echt toll :)
    Es ist nämlich genau das, was ich dieses Jahr auch getan habe. Ich habe einfach alles mit einem positiven Glanz angeschaut und schon war alles viel besser. Das Leben fällt einem leichter von der Hand, auch wenn manches doof ist. Und klar kann man auch mal traurig sein, aber es kriegt dann einfach nicht mehr so ein Gewicht. Bleib weiter so positiv :)

    Liebste Grüße, Janice von http://addicted-to-fashion-and-beauty.blogspot.de/

  • Reply Ani 17. Dezember 2014 at 17:15

    Wow, das Top ist ja der Hammer!
    Da werd ich mal schauen, ob’s das noch bei Bershka gibt…

    LG
    Ani
    http://www.ani-hearts.blogspot.com

  • Reply Louisa 17. Dezember 2014 at 16:17

    Tolles Outfit!!!!
    Ich liebe deine positive Art. Bitte mach weiter so:)
    Alles liebe
    Louisa

    http://www.theurbanslang.blogspot.de

  • Reply Alena 17. Dezember 2014 at 15:17

    Dieser Body ist wirklich absolut perfekt! Steht dir wieder mal ganz klasse, besonders, weil ich die Hose dazu einfach spitze finde! Ganz toll liebe Luise!

    Liebste weihnachtliche Grüße,
    Alena
    lookslikeperfect.net

  • Reply Liz 17. Dezember 2014 at 14:50

    Schickes Outfit. Gefällt mir sehr sehr gut!

    Liebe Grüße,
    Liz

  • Reply Luise 17. Dezember 2014 at 14:37

    Das Outfit wirkt sehr elegant und das “transparente” Oberteil sieht wunderschön aus. Tolles Outfit.

    Liebe Grüße
    Luise von http://www.just-myself.com

  • Reply Olja 17. Dezember 2014 at 13:19

    Wirklich toller, stilvoller Look! Wünschte ich hätte deine Figur um auch sowas tragen zu können :D

    xx

  • Reply Lisa 17. Dezember 2014 at 12:57

    Liebe Luise,

    eigentlich bin ich eine deiner stillen Leserinne, aber heute ist mir danach, dir einen Kommentar zu hinterlassen.

    “Ich wollte transparent sein, aber mit Strasssteinen.” Ich glaub, das wollen wir alle. Kaum einer möchte doch wirklich zugeben, wie es in ihm aussieht und was ihn beschäftigt, woran er zweifelt. Wahrscheinlich ist es die Angst, sich damit verletzbar und angreifbar zu machen. Ich mag deine Texte, oft finde ich mich in ihnen wieder und wenn sie vielleicht nicht immer mein derzeitiges Leben wiederspiegeln, so denke ich doch oft an früher zurück. Wie so viele bin ich oft auf die Nase gefallen, zum Glück habe ich mich oft wieder berappelt und bin wieder auf die Füße gekommen. Trotzdem ist es gut, regelmäßig daran erinnert zu werden, dass man stolz auf sich sein kann und Rückschläge nicht das endgültige Aus bedeuten.

    Danke für deine inspirierenden Texte, für wunderschöne Bilder! Danke, dass du deine Gedanken mit uns teilst!

    P. S. Wegen dir habe ich mir am Montag im örtlichen Schreibwarenhandel einen Lamy AL-star mit Federstärke F bestellt. Ich finde deine Handschrift so schön und habe jetzt auch wieder angefangen mit einem Füller zu schreiben.