Januar, Februar, März – in Worten

/23. März 2014/15 Kommentare
„Der Zug ist voll. Wir alle lassen etwas hinter uns. Und das ist gemeinsam so viel.“


„Ich will mich nicht zufrieden geben. Ich will dieses Leben. Auch wenn ich stundenlang in Zügen sitze, oder gerade deswegen. Alles immer wieder hinter mir lassen, Neues erkunden. Es gab für mich noch nie nur einen Ort, an dem ich zu Hause war. Einen Sommer lang habe ich das vergessen. Aber ich bin da zu Hause, wo ich blühen kann – Nimmerland. Und das gibt es nicht auf der Karte.“


„Ich strahle. Weil ich genieße. Weil ich dankbar bin.“


„Ich bin gespannt und – besonders wichtig – mein eigener Herr. Ich mach‘ das, was mir gefällt und nicht das, was andere verurteilen oder belächeln. Ich tu‘ das für mich und für diejenigen, die es, die mich zu schätzen wissen. Ich liebe jene, die es zulassen, mich zulassen.“


„Ich habe gelernt mich selbst zu beschützen, weil er mich immer beschützt.“


„Ich steh‘ jetzt über dem, was mich all‘ die Jahre so runter gezogen hat. Ich bin hier, du dort und die anderen ganz wo anders – hört sich jetzt so viel besser an. Als hättet ihr es schon geahnt.“


via tumblr 


Wie immer präsentiere ich euch heute einige intime Zitate aus meinem Tagebuch. 

Join the discussion

15 Kommentare

  • Reply eleonora 30. März 2014 at 22:14

    Hach, ich wünschte ich könnte mich so schön ausdrücken wie du! Manchmal habe ich auch Lust zu schreiben, aber ich denke mir dann immer, das hört sich bei mir total bescheuert an 😀

    Liebe Grüße,
    Eleonora

    *eleonoras blog*

  • Reply Celly 30. März 2014 at 00:38

    Wundervolle Worte ♥

  • Reply Tonis Ton 28. März 2014 at 08:39

    Hey! Great post I just came across
    your blog and I love it! It would
    be amazing if you could visit my blog too.
    We can also follow each other if you like! 🙂
    http://herakliografeioteleton.blogspot.gr

    very nice!!!

  • Reply vreeni mänke 24. März 2014 at 21:14

    …hach – tolle zitate, super collage. ich freu mich immer wieder, wenn du alles raus haust 😉
    danke dafür 😉

    groetjes
    vreeni von freak in you

  • Reply Seidenschimemr 24. März 2014 at 12:36

    Das ist unheimlich schön!
    Auch deine Collage dazu!
    Richtig inspirierend!
    Liebe Grüße
    Kerstin
    http://seiden-schimmer.de/

  • Reply Lauras Sterne 24. März 2014 at 10:04

    Fabelhaft! Und das Mystery-Zitat ist aus „Margos Spuren“ oder nicht?
    Alles Liebe
    Laura
    http://laurassterne.blogspot.de/

  • Reply Marina 23. März 2014 at 20:33

    Ich liebe es wie Du schreibst. Ich wünschte einfach ich hätte so viel Talent und würde so schön schreiben können. Du machst mir mit Deinen Texten immer wieder eine Gänsehaut.
    Liebe Grüße,
    Marina von Love and Passion

  • Reply fashionleaderandkitchenhero 23. März 2014 at 19:52

    Du schreibst wirklich immer so toll! ich/wir lesen so gerne deinen blog!
    Liebe Grüße Greta von
    http://fashionleaderandkitchenhero.blogspot.de/

  • Reply Casey Nonsense 23. März 2014 at 18:44

    Wundervolle Zeilen.. Man fühlt sich irgendwie in eine andere Welt versetzt, wenn man sie liest, das mag ich so an Worten, die gut eingesetzt werden. Atemberaubend, wirklich.

    Liebe Grüße,
    Casey

  • Reply Lisa 23. März 2014 at 18:33

    Wundervoll!
    Nicht nur die Zitate, auch die Bilder dazu. Eine perfekte Komposition 🙂

  • Reply OneMoment 23. März 2014 at 18:32

    DANKE!

  • Reply Judith 23. März 2014 at 18:07

    Du kannst so gut schreiben! Ich stell mir das dann immer gleich bildhaft vor- du mit deinem Tagebuch überall unterwegs, am schreiben.
    Hast du eigentlich mal Carrie Diaries angeguckt?

  • Reply Anonymous 23. März 2014 at 17:49

    Ich liebe deine Art zu schreiben einfach!
    Warte schon immer ganz gespannt auf deine Posts 🙂

  • Reply Jennifer F. 23. März 2014 at 15:51

    Du hast eine unglaublich schöne Art zu schreiben. Und ich liebe diese Posts von dir unfassbar!