Wieso die Fashionweek Berlin so toll ist

/19. Januar 2014/34 Kommentare

Park Inn Hotel Alexanderplatz 21. Stock – Backstage im Fashionzelt – fangirl-moment mit Kenza

Die Marcel Ostertag Show, auf welche ich mich besonders gefreut habe, an die ich die meisten Erwartungen stellte – Ein Herr Ostertag, welcher die Show eröffnete war aber leider auch schon mein persönliches Highlight der kommenden 20 Minuten. Neben Fake-Fur-Jacken, geometrischen Formen und tiefem Blau – schon jetzt mein Favorit! – beeindruckte mich wohl besonders das Publikum. Nicht unbedingt im positiven Sinne. Und hierbei sei anzumerken, dass ich kaum andere Blogger auf den Bänken entdecken konnte, keine Instagram-Timeline voller Models auf dem ostertagschen Catwalk – es kann also nicht an den Bloggern allein liegen!
Die Kreationen von Lena Hoschek waren weiblich. Die Schnitte konventionell und dennoch neu, aufregend. Wir haben Kurven gesehen, ausgestellte Röcke und großartige Frisuren. Die Musik und die grandiose Goodiebag – hier könnte sich Herr Ostertag mal etwas abschauen oder das mit der Goodiebag einfach sein lassen –  rundeten die Show ab. Das Gesamtpaket hat einfach gestimmt und ich war begeistert – meine erste Show, etwas ganz besonderes.
Am Freitag präsentierte die Designerin Miranda Konstantinidou ihre neuste Kollektion. Knallige Farben, aufregende Stoffe und wirklich individuelle Looks faszinierten mich. Die Musik war genauso aufgeregt wie das Publikum. Beinahe jedes Outfit wurde bejubelt. Ständiger Applaus und Pfiffe begleiteten die Models über den Laufsteg und jeder im Zelt war gespannt, begeistert und wurde mitgerissen vom außergewöhnlichen Stil der Designerin.
Die Augen jedes einzelnen leuchteten, selbst in den letzten Reihen und das nicht wegen des Smartphonelichtes – keiner der Zuschauer hat auch nur einmal aufs Smartphone geschaut oder gelangweilt den Kopf geschüttelt. Keiner kaute betont genervt Kaugummi. Nein! Es ging einfach darum, dabei zu sein – Nicht nur dasitzen und sich selbst präsentieren, sondern das, was dort geschaffen wurde zu würdigen, zu spüren, zu erleben.
Ich verließ die Show mit einem großartigen Gefühl, mit Ideen und einem breiten Grinsen. Mode macht Spaß!

Aber da gibt es eben leider die Kehrseite der Medaille, die schlechte Laune verbreiten will.
Blogger meckern über Blogger. Zu viele davon seien in Berlin unterwegs und würden die Kollektionen der Designer nicht würdigen. Wären nur mit sich selbst beschäftigt und sowieso vollkommen fehl am Platz. Und das finde ich unverschämt. Ich bin sauer und ich muss dem Luft machen, damit ich eben über dieses Gerede hinwegsehen kann und ausblende.

Ich finde es großartig als Blogger die Gelegenheit zu haben die neusten Kollektionen betrachten zu dürfen und ja, ich poste Bilder auf Instagram – aus Euphorie, weil ich mich begeistern lasse, weil ich jeden daran teilhaben lassen möchte, aufgeregt bin.
Ich finde es toll,  dass wir die Möglichkeit hatten internationale Blogger zu treffen, die wir schon lange bewundern und das möchte ich festhalten – mit meinem Smartphone. Daran ist nichts verwerflich.
Und ich finde ich es großartig, dass Restkarten vor dem Zelt verteilt werden und jeder somit die Möglichkeit hat, auch ohne Einladung den Catwalk sehen zu können und sich begeistern zu lassen. Ich finde es großartig, dass Menschen, die sich darauf einlassen und nicht betont gelangweilt in den Reihen sitzen, die Chance haben die Kollektionen zu sehen und freue mich besonders für jene, die so eine tolle Stimmung erfahren dürfen, wie ich auf der Miranda Konstantinidou Show. Und wer das so albern findet, wer die MBFW Berlin lächerlich findet und stets nur am Meckern ist über Blogger, über schlechte Organisation oder über … der soll doch bitte zu Hause bleiben und eben diesen Begeisterten, Neugierigen die Chance geben.

zweiter Fangirlmoment mit Mariano di Vaio  – die wunderschöne  Nadine (und ein großes Danke an Tamaras) – Ostertag – Auf der Premium – und zwei Nächte verbrachte ich mit meiner lieben Marie 

Join the discussion

34 Kommentare

  • Reply Zarah 29. August 2014 at 18:35

    Da wird man richtig neidisch ! :D

  • Reply Anonymous 31. Januar 2014 at 14:07

    Hmm kann es sein, dass dieser Post jetzt wiederum von Lina beantwortet wurde (THOUGHTS: HEAD UP! SPEAK UP!) ?

  • Reply Lilly 27. Januar 2014 at 21:03

    Endlich mal ein positiver Post! Ich stimme dir hundertprozentig zu! Man kann sich auch einfach zu viel und uebermaessig aufregen..
    Liebe Gruesse aus New York :)
    x

  • Reply Kamerakind 25. Januar 2014 at 09:27

    Ach wie gern wäre ich mal da…

  • Reply Lotta 24. Januar 2014 at 14:06

    Ich würde auch so gerne mal auf die Fashion Week, leider wohne ich zu weit weg :/

    Liebst,
    Lotta von http://www.styledazzled.blogspot.de

  • Reply Anonymous 23. Januar 2014 at 16:51

    Ich finde es total gut und irgendwie gesund für die Branche das solche Diskussionen offen ausgetragen werden. Insofern ziehe ich den Hut vor dir, dass du deine Meinung dazu gesagt hast. Ein klares Statement würde ich mir von mehr Bloggern wünschen – egal in welche Richtung.
    Ich finde auch gut, dass du da für unterschiedliche Meinungen offen bist. Auf Lina’s Seite findet sich komischerweise nicht ein einziger negativer Kommentar…. na wer’s glaubt wird seelig. Aber super Profi Fashion Journalistin – sie hat ja schließlich studiert und immerhin genau einen Post zu den Shows verfasst – hat man wohl keine Hater.

  • Reply Colour Your Beauty 22. Januar 2014 at 22:09

    War ein echt toller Tag in Berlin.. schöner Beitrag :)

  • Reply Goldencherry 21. Januar 2014 at 15:17

    Das hört sich mach einer super aufregenden Woche an!
    Schöner Post

    Alles Liebe
    Miriam von http://www.goldencherry.de

  • Reply Nora Schulz 20. Januar 2014 at 20:43

    Super Beitrag! <3

  • Reply Paula lives, laughs and loves 20. Januar 2014 at 17:57

    daumen hoch dafür dass du dich getraut hast kenza anzusprechen. neid pur. was würde ich dafür geben die mal kennen zu lernen. wow. diesen rocker style mag ich an dir total. ist so der pure kontrast zu deinen hellen haaren. steht dir.

  • Reply Milchmaus 20. Januar 2014 at 17:15

    Ich beneide dich ja so! ;-)
    Aber ich finde es genau richtig, was du schreibst. Zwar kann ich das nur mit meiner kleinen Welt vergleichen, aber Menschen, die sich immer nur an allem stören und die Momente nicht genießen können und das dann auch noch an anderen auslassen, kann ich gar nicht ab. Ich denke, man kann bei sowas schon Freude zeigen!

    Lisa von abundzugelegentlich

  • Reply Channi 20. Januar 2014 at 13:33

    @anonym: wie recht du hast!!

  • Reply nyiloveyou 20. Januar 2014 at 11:57

    Ich glaube hinter so einer Kritik verbirgt sich das Gefühl, besser zu sein als andere. Besonderer zu sein als andere. Mehr Leidenschaft zu besitzen als andere. Und irgendwie auch die Angst, das alles doch nicht mehr sein zu können, weil die Masse breiter wird.
    Und letztlich, ganz ehrlich? Kritisieren dass andere nur auf die Smartphones schauen und nicht die Mode genießen, aber selber zeit haben die anderen zu beobachten und sich negative Gedanken zu machen.

    Da denk ich mir: Mensch Mädels, genießt doch einfach eure Zeit, eure Erfahrungen, Erlebnisse und lasst andere tun und lassen was sie wollen ohne ständig was abzuwerten. Jeder ist anders und jeder genießt anders.

  • Reply Lena // Leonie Löwenherz 20. Januar 2014 at 11:54

    Du triffst den Nagel auf den Kopf.
    Ich weiß, auf was/wen du dich beziehst und schließe mich deiner Meinung vollkommen an. Zumal es dieses Jahr einfach wirklich total toll war, fand ich. Der Zirkus und das affige Gehabe waren sehr viel weniger als die letzten Jahre, es schienen mir deutlich mehr Fachleute aus Medien und Einkauf am Start zu sein und ich für meinen Teil habe die im Bezugspost beschriebenen Fame-Blogger genau wie du nirgends gesehen.
    Besagter Post kam irgendwie zwei Jahre zu spät, denn inzwischen ist alles anders.

    Daher. Daumen hoch für den Post und deine Meinung!

    • Kleinstadtcarrie 20. Januar 2014 at 14:03

      Danke Lena :)
      Und wir sehen uns im Sommer !! :*

  • Reply andysparkles 20. Januar 2014 at 00:37

    Toller Beitrag, ich finde du hast da absolut recht!

  • Reply Anonymous 20. Januar 2014 at 00:36

    Voll die lina mallon Kritik!

  • Reply Fabuliz 19. Januar 2014 at 22:20

    Ich wär dir ja nur zu gern über den Weg gelaufen ;)
    Man mekrt, du hattest schöne Tage und die Fotos spiegeln das auch wieder!

    Liebe Grüße,
    Liz

  • Reply Anonymous 19. Januar 2014 at 21:17

    Hört sich an als wärst du mit Lina Mallons heutigem Post nicht zufrieden. Sie hat zu 100% recht, versuch garnicht erst dagegen anzukommen.

    • Kleinstadtcarrie 20. Januar 2014 at 14:02

      wie oben schon erwähnt, unterschiedliche Meinungen sind okay :)

  • Reply Rieke 19. Januar 2014 at 20:14

    Super, dass du deine Meinung dazu sagst. Ich hab das Gemeckere auch gelesen, und ich bin keine Bloggerin – aber trotzdem habe ich die Worte als ungerecht empfunden. Vielleicht ein bisschen zu sehr eingebildet… auf jeden Fall nicht fair, Leuten ihre Freude über für sie so besondere Dinge abzusprechen, weil sie angeblich “fehl am Platz” ist…
    Jedenfalls: ich mag dich einmal mehr.

    Liebe Grüße
    Rieke

  • Reply Yassi Inlovewith 19. Januar 2014 at 20:13

    Chapeau für diesen Post! Ich kann mittlerweile auch nur noch den Kopf schütteln, was hier los ist in der Bloggerwelt. Und ich dachte immer, man hätte die Schulzeit, diesen wahnsinnig irren Hühnerhaufen, hinter sich gelassen, aber nein, stattdessen, wird einem jede Freude genommen. Ich selbst war zwar nicht auf der Fashionweek, aber genau deshalb mochte ich diese kleinen Instagram-Updates, diese kleinen Einblicke in eine Welt, die eben nicht für jeden sichtbar war. Da kann ich deine Aufregung und kribbelnde Freude nur zu gut nachvollziehen. Und mal ganz ehrlich? Diese ach so professionellen Laufstegberichte klicke ich meist sowieso weg, zu wenig Persönlichkeit, zu wenig eigene Leidenschaft wird dort transportiert. Bei dir und einigen anderen Bloggern springt der Funke für eine Kollektion über. Statt zu Fachsimpeln, schilderst du uns die Kollektionen mit deinen Worten, beschreibst, was dich fasziniert hat, lässt uns an deinen Glücksmomenten teilhaben, zeigst uns die Kollektionen durch deine Augen und das mag ich. Diese Leichtigkeit und vor allem diese süße Aufregung, weil du es zum ersten Mal gesehen hast, begeistert mit. Begeisterung für Mode heißt ja nicht gleich, dass man 1000 Materialien benennen, etliche Schnitte erkennen kann, sondern aus diesen wunderbar verrückten Kreationen etwas Eigenes, für sich selbst Anwendbares mitnimmt, sich vom Hocker reißen lässt und Spaß daran hat.
    Ich freue mich jedenfalls für dich, dass du diese wunderbare Woche mitnehmen konntest und bin echt ein wenig neidisch auf deine Fangirl-Momente ;) Wer würde auch nicht Kenza treffen wollen?!
    Einen schönen Sonntag noch, liebe Luise.
    Yasmin

    • Kleinstadtcarrie 20. Januar 2014 at 14:02

      Hey Yasmin,

      danke für deinen ausführlichen Kommentar und ich freue mich, dass ich dich zumindest ein bisschen mitnehmen konnte ! :)
      Und im Sommer bist du sicherlich mit dabei !!
      Fühl dich umarmt
      Luise

  • Reply Anonymous 19. Januar 2014 at 19:38

    Ein wirklich interessanter Text. Du bist echt eine klasse Bloggerin. Jedoch vermisse ich die Review zu diesem wirklich wunderschönen Nagellack, welchen du auf dem Bild bei Instagram trägst. Ich hoffe das du dazu noch etwas schreibst!! LG Kira

  • Reply Giulia 19. Januar 2014 at 19:32

    ist das jetzt deine antwort auf lina’s post? ^^

    • Kleinstadtcarrie 20. Januar 2014 at 14:00

      Hab schon bei Twitter geschrieben; meine Meinung und der Post entstanden bereits vor Linas Beitrag – es gibt eben immer verschiedene Meinungen und man sollte diese auch äußern :)

    • Giulia 20. Januar 2014 at 17:22

      klar, da geb ich dir recht. hat mich nur neugierig gemacht, hatte zuerst lina’s post gelesen und dann etwa dreißig minuten später deinen… :D

  • Reply Black is beautiful 19. Januar 2014 at 19:30

    Wow, danke für s Mitteilen deiner Eindrücke und klingt wirklich sehr spannend und toll!

  • Reply Anonymous 19. Januar 2014 at 19:21

    hab auch heute bei lina einen meckerpost über die fashionweek gelesen. wie die meinungen sich eben scheiden:D freut mich,dass du spaß hattest

  • Reply AVY 19. Januar 2014 at 19:11

    Nevermind the haters.

    /Avy

    http://mymotherfuckedmickjagger.blogspot.com

  • Reply le fantasme 19. Januar 2014 at 19:08

    Wahrer Beitrag. Ich wäre zu gerne einmal bei der Fashion Week dabei :)

  • Reply Katja momentaufnahmen 19. Januar 2014 at 19:07

    Sehr schöner Beitrag!

  • Reply Julia 19. Januar 2014 at 19:06

    du sprichst mir wirklich aus der seele! menschen, die wirklich alles runtermachen müssen, kann ich gar nicht ab!

    http://justorys.blogspot.de/