be thankful

/22. Dezember 2013/16 Kommentare
Stundenlanges Zug fahren hat sich gelohnt.

Mit meiner Mama durch die Straßen Hamburgs schlendern, die weihnachtlichen Lichter bestaunen und mit leeren Geldbeuteln nach Hause fahren. Wir haben nochmal zugeschlagen. So richtig. Zwischendurch kurz bei Starbucks einen Kaffee trinken und dann wieder die EC-Karte zücken.
Und ja, Shoppen macht glücklich. Mich zumindest. Und das sage ich auch ohne jeglichen Scham!
Aber was mich auch glücklich macht, dass ist das hier: ich sitze auf der roten Couch neben meiner Familie. Ich bin noch erschöpft vom Schmücken des Baumes. Mein diesjähriges Motto? – Alles muss an den Baum! Man sieht schon fast kein Grün mehr, aber mir war irgendwie danach. Jetzt hören wir herrliche Musik, essen Kekse und trinken Tee. Wir kommen zur Ruhe. Gemeinsam. Und auch wenn ich meinen Freund so unheimlich sehr vermisse, bin ich froh, hier zu sein. Bei meinen zwei Lieblingsfrauen. Das ist unser erstes gemeinsames Weihnachten im Norden, in einer anderen Stadt, in einer anderen Wohnung. Aber ich glaube, ich kann mich daran gewöhnen. Der alte Schrank, diese Kuscheldecke, ihr Lächeln, die liebevolle Umarmung, der geschnitzte Kerzenständer aus der Grundschule – das alles ist jetzt hier und das heißt zu Hause.

Ihr merkt, ich bin so richtig im Weihnachtsfieber. Aber besser spät als nie!

Eine Danke geht dafür an…

…meinen Freund, der mich ausgehalten hat, als es noch Weihnachtsstress zu bewältigen galt.
…meine Uni-Mädels, mit denen ich ein herrliches Weihnachtsessen bei Vapiano genießen konnte. – Probiert unbedingt mal die Trüffel-Sahne-Soße!
Mademoiselle Mallon, deren schillernder Weihnachtsbaum ein tröstender Anblick für mich und die ungeschmückte WG war. 
…meinen Notizblock, ohne den ich niemals alle Aufgaben erledigt und alle Geschenke zusammen bekommen hätte. 
…George Michael, dafür, dass er Last Christmas komponiert hat. 
…natürlich an euch! Für“s Aufmuntern, Mut machen und Stimmung verbreiten! 
…und zu guter letzt: an Tamaris, Mädchenflohmarkt, Persoenlicherkalender.de, die Hinterländer Seifenmanufaktur und MyStyelHit für die lieben Weihnachtsgrüße und die unerwarteten Geschenke! 

Join the discussion

16 Kommentare

  • Reply Anonymous 24. Dezember 2013 at 11:07

    Hallo Luise,
    wenn du das nächste Mal in HH bist, versuche doch mal einen Kaffee im Café Paris, oder im Kaffeekontor (Schanze).
    Starbucks ist so mainstream und wenn man ehrlich ist, schmeckt man die miese Qualität (zu Mondpreisen).

    Gruß v.d. Alster
    ein Kaffee-Fan aus HH

  • Reply Anonymous 23. Dezember 2013 at 23:10

    was für ein schöner Post 🙂
    die Hinterländer Seifenmanufraktur ist in meiner Straße, hihi. ein ganz kleines, unscheinbares Lädchen. vielleicht sollte ich doch mal reinschauen 😉
    hab‘ ein ganz tolles Weihnachtsfest mit all deinen Liebsten <3

  • Reply KATYA VERNER 23. Dezember 2013 at 12:06

    Hello dear, Your blog really awesome! Love it! <3
    Btw, wanna follow each other via GFC? 😉 http://www.catpuff-blog.com

  • Reply G. 23. Dezember 2013 at 11:27

    Schöner Post! Da wird man wirklich erinnert, was in der Weihnachtszeit eigentlich tatsächlich wichtig ist 🙂

  • Reply Sabine Schültke 23. Dezember 2013 at 10:44

    Wunderschöner Text 🙂 Ich wünsche dir frohe Weihnachten!

    Ich folge dir bei bloglovin, würde mich freuen, wenn du meinen Blog mal besuchst und mir vielleicht auch folgst, wenn er dir gefällt 😉

    Liebste Grüße

    Deine Sabine vom Zuckermischwerk

    P.S.: Zu Weihnachten gibt es bei mir ein Statementarmband zu gewinnen –> klicke hier um teilzunehmen!

  • Reply Anonymous 23. Dezember 2013 at 10:21

    Heißt das, du bist momentan in Hannover? 🙂
    Ubd war es sehr voll in Hamburg?

  • Reply Lauras Sterne 22. Dezember 2013 at 21:44

    Ein toller Post, du sprichst mir aus der Seele: Weihnachten ist für mich die Zeit der Dankbarkeit!
    Alles Liebe und schöne Feiertage
    Laura
    http://laurassterne.blogspot.de/

  • Reply carinasvl 22. Dezember 2013 at 20:56

    Wundervoller Post mal wieder 🙂 Hab ganz tolle Weihnachten! 🙂

  • Reply Judith 22. Dezember 2013 at 20:15

    Sehr schön! Ich wünsche dir ein wundervolles fest 😉

  • Reply Deborah 22. Dezember 2013 at 20:10

    Frohe Weihnachten! 🙂

  • Reply Anonymous 22. Dezember 2013 at 19:47

    Nicht nur der Text schreit endlich mal wieder förmlich „Carrie“, sondern auch die silbernen Sandaletten im ganz rechten Bild!! Hoffentlich sieht man sie auch bald an dir 😀 Fröhliche Weihnachten dir und deiner Familie, und danke für deine schönen Worte <3

  • Reply thelittlediamonds 22. Dezember 2013 at 19:00

    Total süßer Post ^^

    xx Alina
    http://www.the-little-diamonds.blogspot.de

  • Reply Anonymous 22. Dezember 2013 at 18:52

    Wundervoller Post! Ich find´s toll das du dir immer so viele Gedanken machst und dir Mühe gibst um uns Lesern etwas bieten zu können. Daher auch an dich liebste Luise ein großes Dankeschön, das du uns Hoffnung, Mut un Liebe schenkst! Bleib wie du bist ;*
    Wunderschöne Weihnachten wünsche ich dir un deiner Familie <3

    Ganz liebe Grüße
    Jenni

  • Reply summerlisa14 22. Dezember 2013 at 18:28

    Wieder so ein Text, bei dem mir das Herz aufgeht 🙂
    Frohe Weihnachten!

  • Reply Theresi . 22. Dezember 2013 at 18:06

    Hallo liebe Luise,
    erstmal schöner Post. Wer ist denn die 2. Dame? Nummer 1 ist sicherlich deine Mama oder ? Hast du eine Schwester? Tut mir leid für meine Neugierde.
    Wenn dir die Frage zu öffentlich ist kannst du mir ja ( wenn überhaupt) per Mail antworte.

    rethesa-mueller@web.de

  • Reply Alixia 22. Dezember 2013 at 17:28

    Sehr schöner Post: toll geschrieben, mit so viel zum Nachdenken. Ich wünsche dir fröhliche Weihnachten 🙂