10 Fragen. 10 Blogger.

/22. November 2013/26 Kommentare
Lina hat gefragt, ich antworte. Los geht“s ! 

1. In 18 Tagen geht’s los. 1. Dezember – Vorfreude auf Weihnachten. Welche Christmas-Special lest ihr besonders gern und welche Themen wünscht ihr euch für die Adventszeit auf den Blogs?
Ich will Harmonie sehen. Und zwar keine geheuchelte.
Keine Küsschen links, rechts. Kein kühles Lächeln mit perfekt aufgetragenem dunkelroten Lippenstift. Ich will auch nicht sehen, wie irgendwer irgendwelche tollen überteuerten Designerteile als Geschenkideen präsentiert. – Sondern Umarmungen, minutenlang. Ein Lächeln, das von Herzen kommt. Etwas selbst gebasteltes, ein eingerahmtes Foto, ein kreatives DIY.

Wenn ich könnte, dann würde ich ein großes Treffen organisieren für uns, eine Weihnachtsfeier für Blogger.
Dresscode: Norweger Pullover, Glitzer Röckchen, rote Bommelmützen und ganz viel Herzlichkeit.
Und ich will sehen, dass wir Blogger zusammen halten können und auch wollen.
Es ist Weihnachten. Kommt schon, Mädels.
Und dabei würde ich gern an Lenas Aktion erinnern – lasst uns dieses Jahr etwas kostenloses, so wertvoller verschenken – Komplimente.

2. Nehmen wir an, du könntest nur noch einen einzigen Blog lesen. Welcher wäre das wohl?
Asche auf mein Haupt: ich lese nur sehr wenige Blogs. Ich weiß gar nicht genau, woran das liegt – Faulheit oder die Tatsache, dass ich nur selten mitgerissen werden, mich mitreißen lasse. Oder eben, dass es auf den meisten Blogs mehr zu sehen, als zu lesen gibt. Und ich lege Wert auf die Worte. Ich möchte etwas erzählt bekommen auf einem Blog, dann fühle ich mich unterhalten. Und da will ich nicht erfahren, was sie heute zum Mittag gegessen hat oder dass der Bus heute 3 Minuten zu spät kam. Ich will etwas Echtes, ich will Gefühle, Ehrlichkeit.
Und dann komme ich zu dem Schluss, dass es deiner wäre, Lina.
Ich finde zwar (besonders in letzter Zeit) nicht alles gut oder richtig, was du schreibst. Und gelegentlich erheben sich meine Gedanken gegen deine Worte. Ich finde auch nicht alles fair, was du tust.Wir sind nicht immer einer Meinung.
Aber – Ich weiß, dass ich mich drauf verlassen kann. Es kommt wieder ein Sonntagspost.

Mein All-Time-Favourite ist aber Kenzas.se – aber das zählt nicht, den schaue ich ja.

3. Welches ist für dich das Blogger-UNWort des Jahres 2013?
Mh, da gibt es kein Spezielles für mich.
Nervig finde ich nur die unzähligen Anglizismen: Content, Tartan und Co.

4. Wie geht eigentlich die beste Freundin damit um, dass ihr bloggt? Oder der Freund? Happy und supportive oder doch schon gestresst von SEO und Bloggergrelations?
Meine Freund steht da wirklich hinter mir – oder meist wohl eher vor mir und hält die Kamera in der Hand und von mal zu mal mausert er sich zu einem Profifotographen – oder nicht?
Das ganze was ich dann hier fabriziere und vor allem Schreibe verfolgen dann aber eher meine Freundinnen und Familie. Bisher habe ich auch keine genervten Gesichter gesehen. Sie freuen sich mit mir und motivieren mich.

5. Sturmtief, immer wieder Regen, Regen, Regen und Stromausfall. Für 24 h. Du sitzt im Wohnzimmer. Die Frage is: Mit wem und was stellt ihr so an?
Eigentlich wollte ich sagen: Mit meinem Liebsten, natürlich.
Aber dann habe ich mich an deine Worte erinnert, Lina. Die Sonntagsworte. Und dann wusste ich die Antwort sofort: Ich will mit all“ den einsamen Herzen in einem gigantischen Wohnzimmer sitzen und einen richtigen Mädels-Abend verbringen. Unzählige Kerzen, selbstgemixte Gesichtsmasken, Eis mit Schokosauce und ganz viel Ehrlichkeit, Platz für Träume und Zeit.
Ich will zuhören und festhalten. Niemanden allein lassen.
Lasst uns zusammenrücken! Wer ist dabei?

6. Hast du nach dem Veröffentlichen schon einmal einen Post oder ein Bild bereut? Wenn ja, warum und wie gehst du damit um?
Das passiert mir immer dann, wenn ich besonders ehrlich war, besonders viel preisgegeben habe. Wenn ich mein Herz ausgeschüttet und Geheimnisse geteilt habe. Dann kommt es gelegentlich dazu, dass ich es bereue, dass ich so viele Menschen an dem teilhaben lasse, was mich im Innersten bewegt. Dass ich mich so angreifbar mache, obwohl ich ganz genau weiß, dass es diese Menschen gibt, die das ausnutzen.
Aber ich weiß auch, dass ich euch damit berühren kann. Wir sind nicht allein. Und das ist es mir wert. Also werfe ich alle Sorgen, alle Zweifel über Board.

7. Deine Dealbreaker bei einer PR- oder Bloggeranfrage?
Da bin ich eigentlich nicht so zimperlich. Und habe auch bisher kaum schlechte Erfahrungen machen müssen. Ich höre mir gern alle möglichen Ideen und Vorschläge an, beschäftige mich auch gerne mit Start-Up-Unternehmen und unterstütze diese.
Einziges No-Go für mich? „Hallo Laura/ Lisa/ …“


8. Welche Apps befinden sich auf der ersten Page deines Smartphones und welche davon ist für die die Wichtigste?
Ich und Apps? Fehlanzeige!
Hatte zwar unzählige auf meinem Smartphone, nutzte aber so gut wie keine.
Der einzige Vorteil an meinem kleinen iPhone-Unfall – es wurde aufgeräumt. Alle Apps waren verschwunden und mein Handy und ich – wir starteten von Neuem.
Ich steh“ auf Twitter. Wirklich. Ich mag diese App sogar mehr als Instagram. Ich steh auf Twitter. Ich steh auf Worte.
Aber die App, welche ich wirklich tagtägliche nutze – Notizen. Zählt das überhaupt als App?
Aber hier notiere ich meine Ideen, Gedankenfetzen. Wenn eben gerade kein Stift zur Hand ist.

9. Bist du rund um die Uhr auf dem Smartphone erreichbar oder gibt’s eine klassische Bettruhe?
Ganz ehrlich? Mein iPhone ist 24/7 eingeschaltet und ich im Umkreis von maximal einem Meter.
Wie ich das finde? Furchtbar. Wie mein Freund das findet? Noch viel furchtbarer.
Ich muss mir das wirklich abgewöhnen. Ich sollte mir zumindest angewöhnen, den Ton nachts auszuschalten. Denn so würde ich vielleicht endlich mal wieder eine Nacht durchschlafen.
Aber es gibt eine Woche im Jahr, da verschwindet das Smartphone in der Schublade. Ihr wisst.

10. Wir fliegen los. Urlaub. Morgen. Wohin geht’s und was steht auf dem Programm?
Ich habe überlegt, den Globus gedreht und spekuliert, wo wir beiden uns am wohlsten fühlen würden. Und mich entschieden – Für London. Für Paris. Für New York.
Aber dann bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es dort zu laut ist, zu viel.
Lina, ich würde gern eine Woche in einem Landhaus in Schweden mit dir verbringen. Du bist ein Großstadtmädchen und ich möchte eins werden – und genau deswegen habe ich mich dafür entschieden. Für Idylle, Ruhe und vielleicht ein paar Pferde. Und genau das wären auch unsere Programmpunkte. Einfach mal abschalten, besonders die Smartphones. Auch wenn das anfangs wirklich hart werden könnte. Ich denke, wir würden uns wohlfühlen.

Und jetzt bin ich dran, jetzt darf ich euch mit Fragen löchern und euch zuhören.
VivienneLuiseYasmin, Rebekah, Alina, Nadine, Lilly, Summer, Joana und Marie  – ich hoffe ihr antwortet mir. Die Youtuber unter euch mogeln sich dass denn eben einfach um, ja? Ich freu mich schon von euch zu hören.

1. Was heißt für dich: verliebt sein?
2. Was wünschst du dir für das nächste Jahr für und von die/der Blogger Szene in Deutschland?
3. Wann bist du das letzte mal verreist? Wohin? Und wieso ist das eigentlich so lange her?
4. Die Frage klingt vielleicht abgedroschen, aber mal ehrlich: Wie sieht für dich der perfekte Tag aus? Denk“ dran, du hast nur 24 Stunden.
5. Welcher war deiner Meinung nach der schönste Blogpost 2013? – von Dir selbst und von jemand anderem.
6. Bist du Täter oder Opfer?
7. Schreibst du deine Gedanken nieder – Tagebuch, Post-Its oder Blogposts? Und waren sie dieses Jahr meist eher positiv oder negativ?
8. Erzähl“ uns etwas Verrücktes, Aufregendes, Komisches aus deinem Leben! Hast du irgendwelche besonderen Fähigkeiten? Ist dir schon mal etwas Peinliches passiert?
9. Wann hast du das letzte Mal so richtig gelacht, so richtig laut, von Herzen und so lange, dass es weh tat? Und wieso?
10. Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Wieder sind 12 Monate vergangen, 365 Tage verstrichen.
Wovon würdest du noch gern Abschied nehmen?

Join the discussion

26 Kommentare

  • Reply jo sefin 11. Dezember 2013 at 21:51

    Hey 🙂
    Könntest du vielleicht irgendwann mal eine Blogvorstellung machen? <3
    Lg Josefin

  • Reply Spruso von Spruso 8. Dezember 2013 at 21:48

    Du schreibst, dass du viele Blogs einfach nur anschaust und nicht liest. Ich bin da ein bisschen ähnlich, wenn auch in eine andere Richtung. Ich lese viele Blogs, kommentiere aber fast nie 🙂

    http://spruso.blogspot.ch/

  • Reply Charli 5. Dezember 2013 at 16:39

    Du hast einen so wunderabren Stil auf die Fragen zu antworten!
    http://ausgeartet.blogspot.de/

  • Reply Charli 5. Dezember 2013 at 16:38

    Tolle Fragen und du hast einen wunderbaren Stil zu schreiben und zu antworten!:)
    http://ausgeartet.blogspot.de/

  • Reply VillageFashionista 30. November 2013 at 01:09

    Toller Schal und ganz tolle Frisur!
    Kann mir nicht vorstellen, dass du es schaffst bei dir selbst so zu flechten?
    Bei solchen Frisuren lasse ich immer anderen ran! 🙂

  • Reply Anonymous 24. November 2013 at 23:12

    würde mal gerne einen gedankenaustausch post von dir und lina sehen, weil ihr die besten schreiber in der bloggerwelt bzgl liebe leben herz gfedanken und co seid…und dennoch so unterschiedliche ansichten habt. geht garnicht drum den anderen zu beweisen man hat recht, sondern unterschiedliche ansichten und dann inspirieren lassen…so ein post wäre traum

    • Valerie Anne 26. November 2013 at 14:49

      genau das hab ich mir auch gedacht 🙂

  • Reply Julia 24. November 2013 at 21:57

    ich mag dein outfit… vorallem den schal… I love den wollte ich auch erst bei zara kaufen habe mich aber dann für den berühmten rot karierten entschieden … daumen hoch … weiter so … toller blog glg

  • Reply eleonora 24. November 2013 at 21:02

    Du schreibst einfach so wunderschön! <3

  • Reply carinasvl 24. November 2013 at 19:20

    Finde deine art zu schreiben einfach richtig toll, du findest einfach immer die richtigen Worte und wirkst immer unfassbar ehrlich und echt! 🙂

    Liebste Grüße, Carina:)

  • Reply Lisa Blonde 24. November 2013 at 18:15

    Was sind das nur für geniale Bilder! Wie hast du das gemacht? Einfach drauf los gemalt/-schrieben? 🙂
    Liebst, Lisa

  • Reply Anonymous 24. November 2013 at 14:39

    ich habe wirklich lange – oder sollte ich sagen, noch nie? – eine fragen-antworten-post gelesen, der so interessant war. schön, wie viel zeit du dir nimmst, und schön, dass du uns so an deinem leben, deinen gedanken und gefühlen teilhaben lässt. ich lese deinen blog nun schon sehr lange, und freue mich immer wieder, neue dinge über dich zu erfähren, so wie in diesem post 🙂 ganz besonders gefällt mir heute auch das erste foto, wenn man es denn als foto bezeichnen kann :p aber diese frisur mit dem pony (ich glaube es ist eine perücke?) steht dir wirklich ausgenzeichnet! du wirkst damit so tres parisienne <3

  • Reply Hannah K 24. November 2013 at 14:00

    sehr interessante fragen 😀

    http://someday-is-coming.blogspot.de/

  • Reply Nilishi 24. November 2013 at 13:52

    Mir gefallen deine Antworten, vor allem dass du auf Worte achtest und dich nicht von zu vielen Bildern unterhalten fühlst. So geht es mir auch. Wenn ich auf einem Blog nur Outfit Fotos sehe weiß ich, dass ich ähnliche wohl auf zehn weiteren Blogs finden werde (Tartan, Leder, Peplum etc.). Worte hingegen- die reißen mit.

    Liebe Grüße,
    Mindbroken

  • Reply kristina 24. November 2013 at 11:25

    Ein sehr schöner Post, ich liebe es, verschiedene Dinge über jemanden zu erfahren 🙂
    Deinen Blog lese ich unglaublich gerne, ist einer meiner Lieblingsblogs!

    Liebste Grüße,
    http://mitherzdabei.blogspot.de/

  • Reply yassiinlovewith 23. November 2013 at 17:37

    Ein wundervoller Post und ich liebe deine Antworten. Du bist einfach so wahnsinnig reif und erwachsen für dein Alter und hast trotzdem einen zuckersüßen Charme, das liebe ich so an dir. Vielen Dank fürs Taggen, ich war grad sehr erstaunt und habe heute selbst erst 10 Fragen beantwortet von einer anderen Bloggerin. Aber ich werde deine Fragen die Woche mal in Videoform auf Youtube beantworten, dann ist es nicht doppelt gemoppelt 🙂
    Liebste Grüße
    Yasmin

  • Reply behinde the walls 23. November 2013 at 16:13

    Hallo Luise, dürfen auch andere Blogger teilnehmen?
    Ich finde die Fragen total toll und würde sie auch gerne beantworten… 🙂

  • Reply Nele 23. November 2013 at 14:17

    ein wirklich toller post 🙂
    ich finde es so toll das dein blog so persönlich ist, dann wirkt das ganze nicht so distanziert wie bei anderen bloggern 🙂 liebst, nele
    http://Derscherbensammler.blogspot.com

  • Reply Anonymous 23. November 2013 at 12:54

    Ich finde deinen Blog super 🙂 Nur was ich mich immer mal wieder Frage: Die Kleinstadtcarrie wohnt in Dresden. Doch Dresden ist eine Großstadt… das widerspricht sich immermal wieder in manchen Punkten in deinen Texten. Oder verstehe ich etwas falsch? 🙂 Aber das ist wirklich nur eine kleine Feinheit.

    Mach weiter so!

  • Reply Lena-Vanessa Hübers 23. November 2013 at 12:03

    Dieser Post von dir war mal wieder richtig schön ! Wie die Anderen vor mir schon meinten, war er wirklich sehr ehrlich. Am meisten an dir schätze ich, dass du überhaupt nicht abgehoben bist. Daher freue ich mich schon auf die vielen folgenden Texte von dir !

    Liebe Grüße Lena

    http://liebedaslebenlebedieliebe.blogspot.de/

  • Reply Gina Lovesu 23. November 2013 at 11:15

    Toller Post! Deine Art Texte zu schreiben klingt wundervoll♥
    Alles Liebe und ein ganz tolles Wochenende:)

    healthyfeelingfitspo.blogspot.de

  • Reply Anna 22. November 2013 at 23:38

    Toll, wie ehrlich du die Fragen beantwortet hast. Deine Worte sind immer wieder schön und viel gedankenreicher als das, was man auf anderen Blogs meist sonst so liest.
    Du bist einfach wunderbar sympathisch und wirkst sehr geerdet.

    Liebst, Anna

  • Reply Kamerakind 22. November 2013 at 21:11

    Tolle Antworten und bei der Blogger-Feier in Norwegerpulli und Glitzerrock wäre ich wirklich gern dabei, ich geh mal grad den Pulli waschen 😉

    http://www.kamerakind.blogspot.de

  • Reply SummerLee 22. November 2013 at 21:05

    Stöckchen gefangen und das wird sobald wie möglich in Angriff genommen :-*
    Du hast dir tolle Fragen ausgedacht und ich freue mich schon, diese zu beantworten! Drück dich, Summer

  • Reply blackbowchain 22. November 2013 at 20:47

    Sehr schöner und ehrlicher Post – habe ihn sehr gern gelesen.
    Vorallem das mit dem Smartphone kenne ich zu gut…es ist echt furchtbar. Aber solang man die Notizen-App sinnvoll nutzt statt die ganzen Minispiele zu spielen…ist es doch mehr oder weniger gerechtfertigt. 🙂

    Liebe Grüße,

    blackbowchain.blogspot.de

  • Reply Elena 22. November 2013 at 18:46

    Sehr schöner Post! Ich finde es auch wichtig, dass Blogger schreiben. Die Bilder können noch so toll sein, ohne Text ist es trotzdem schwer irgendeinen Bezug zu der Person aufbauen zu können. <3

    E.