Setz’ dein Kreuz! Nutz’ deine Stimme!

/18. September 2013/40 Kommentare

In 5 Tagen ist es soweit – die Bundestagswahlen stehen an.
Ich bin dieses Jahr Erstwählerin und ich freue mich, endlich wählen zu dürfen. Für meine Freunde und mich ist das Thema Wahlen schon seit geraumer Zeit ein Gesprächspunkt und es wird von Mal zu Mal interessanter, da wir uns mehr informieren, weitere Argumente sammeln.
Heute möchte ich den Anlass auch Thema auf meinem Blog machen und gemeinsam mit euch diskutieren. Dafür habe ich mir große Mühe gegeben euch einen groben Überblick zu verschaffen. Für weitere Informationen solltet ihr die verlinkten Seiten nutzen.
Und jetzt mal los mit der Politikstunde…

Der deutsche Bundestag – Was ist das?

“Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt.Sie sind Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen.”

Artikel 38 Absatz 1 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland

Der Bundestag vertritt also uns, die Bürger. Dafür sind Wahlen notwendig, welche aller vier Jahre stattfinden und so eben auch in diesem. Am 22. September von 8 bis 18 Uhr werden die Karten neu gemischt und jetzt zählt jede Stimme. Mit der Abgabe unseres Stimmzettels beteiligen wir uns an der Wahl der mindestens 598 Abgeordneten, welche dann unsere Meinung bestmöglich vertreten werden.
Der Bundestag bildet zusammen mit dem Bundesrat die Legislative, die gesetzgebende Gewalt. Wir dürfen also die Menschen wählen, welche letzten Endes über Gesetze entscheiden.
Des weiteren ernennt der Bundestag den Bundeskanzler oder die Bundeskanzlerin.

Hier ein kleiner Überblick zum Bundestag an sich. Weitere Informationen dazu findet ihr auf der Homepage

Wieso sollte ich wählen gehen?

Wir haben das Glück in einem demokratischen Land zu wohnen. Es ist unser Recht mitzubestimmen und von eben diesem Recht sollten wir Gebrauch machen. Mitbestimmen, Mitmachen, Mitdenken.

Immer wieder höre ich Sätze wie “Ich geh nicht wählen, das bringt doch eh nichts.” oder finde Videos im Internet, in welchen appelliert wird, nicht wählen zu gehen. Darüber kann ich nur den Kopf schütteln. Wir entscheiden welche Partei die Regierung, welche Parteien die Opposition bilden. Wir haben das Recht indirekt über den Bundeskanzler, die Bundeskanzlerin zu entscheiden. Wir haben das Recht mitzureden und dafür ist es nicht mal zwangsläufig notwendig, dass man besonders viel Ahnung hat (was natürlich von Vorteil wäre). Beteiligt euch!

Aber wie sieht so ein Wahlzettel eigentlich aus?

Bei der Bundestagswahl hat jeder Bürger über 18 Jahren mehr als nur eine Stimme. Wie auf dem gesplitteten Stimmzettel zu erkennen ist, verfügt man über eine Erst- und Zweitstimme. Jede Seite darf mit nur einem Kreuz versehen werden, sonst wird die Stimme ungültig.

Mit der Erststimme wird eine Person direkt gewählt.
Die Person mit den meisten Stimmen wird dann der Wahlkreisabgeordnete und hat seinen Platz in Berlin sicher. Es genügt hier also die relative Stimmenmehrheit.

Mit der Zweitstimme kann der Wähler eine Partei wählen.
Jede Partei verfügt dann über eine Landesliste, auf welcher in fester Reihenfolge Kandidaten zu finden sind, welche dann, je nach Sitzen im Bundestag, nach Berlin gehen können.

Doch jetzt steht da diese große, bedeutende Frage im Raum:

Wo setze ich mein Kreuz? Welche Partei wähle ich? 

“Die Parteien wirken bei der politischen Willensbildung des Volkes mit.
Ihre Gründung ist frei. Ihre innere Ordnung muss demokratischen Grundsätzen entsprechen. 

Artikel 21 Abs. 1 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland

Besonders für uns Erstwähler ist es schwierig die Partei zu finden, mit der wir uns am besten identifizieren können. Um einen groben Überblick zu erhalten, kann ich euch den Wahl-O-Mat ans Herz legen. Achtung! hierbei handelt es sich nicht um eine Wahlempfehlung. Das heißt, nur weil Du letztlich mit der Party XY die meisten Übereinstimmungen hast, musst du diese Partei nicht zwangsläufig wählen. Informiere dich weiterhin! Und das zum Beispiel so…

Aufbereitetes
Die Wahl scheint momentan überall Thema zu sein (richtig so!). Und so eben auch auf einer meiner Lieblingsplattformen: Youtube. Hierbei kann ich euch besonders MrWissen2go empfehlen. Dieser junge Mann hat mir besonders bei der Vorbereitung für mein Abitur geholfen und auch jetzt noch nutze ich seine Videos. Hier findet ihr alle Videos welche er bezüglich der diesjährigen Bundestagswahlen abgedreht haben. Unter anderem findet ihr die wichtigsten Parteien erläutert. 

Wahlprogramme
Auf der Website jeder Partei findet ihr deren ausführliches Wahlprogramm.
Wenn ihr euch über den Wahl-O-Mat, Blogbeiträge, Youtube-Videos oder Vorwissen bereits für eine Richtung entschieden habt, solltet ihr euch noch mal genauestens mit dem Wahlprogramm auseinander setzen. Achtet dann auf Punkte, die euch besonders interessieren oder eben betreffen (zB. Bildungssystem).

Gespräche
Bei meinen Freunden und mir ist die anstehende Wahl immer öfter Thema. Interessant wird es besonders, wenn man ungleicher Meinung ist. Dann wird argumentiert und diskutiert. Es ist immer hilfreich auch anderen Meinungen zu lauschen. Lasst euch deshalb doch mal auf ein Gespräch ein, egal ob mit den Eltern, Großeltern, Freunden oder Lehrern. Besonders die Diskussionen mit anderen Generationen können interessant werden. 

Und jetzt ihr! 
Gehst du wählen? Wie hast du dich auf die Bundestagswahl 2013 vorbereitet?
Gerne können wir auch über diverse Parteien diskutieren.
Los ! – Wir können auch mehr als Outfits bewerten und Trends hinterherjagen!

Join the discussion

40 Kommentare

  • Reply laraliebt 26. September 2013 at 15:08

    hey, was für ein schöner blog! ich habe jetzt auch mit dem bloggen begonnen, du musst mich unbedingt mal besuchen!
    mädchen-blog über alles was ich liebe.. :)
    lara.

    lara-liebt.blogspot.com

  • Reply Kamerakind 21. September 2013 at 11:24

    Ganz klasse das du so einen Post machst, gerade für die Erstwähler und so.
    Habe nicht alles gelesen, bin aber informiert und weiß wie und wo ich meine Kreuze setze.
    Ich kann diejenigen die nicht wählen gehen einfach nicht verstehen, wir sollten froh sein dieses Recht zu haben.

    http://www.kamerakind.blogspot.de

  • Reply Rieke 20. September 2013 at 15:10

    Ich bin ehrlich, ich habs mir jetzt nicht durchgelesen, weil ich eh hin geh, aber ich finde es richtig klasse, dass du drüber schreibst! Daumen hoch! :)

  • Reply Eva 20. September 2013 at 14:21

    Ich finde es echt stark, dass du deine Popularität für so etwas nutzt !
    Wer sich als Erstwähler nicht sicher ist, welche Partei er/sie wählen soll, kann sich auf der Seite der Bundeszentrale für politische Bildung (www.bpb.de) super informieren: Wahl-o-mat, Zusammenfassungen der Parteiprogramme etc.

  • Reply Anonymous 19. September 2013 at 18:54

    Leute, nein! Eine ungültige Stimme zählt NICHT als Wahlbeteiligung! .> “Eine Stimmenthaltung und die Abgabe einer ungültigen Stimme haben beide den gleichen Einfluss auf das Wahlergebnis – nämlich keinen.” (Quelle: http://www.wahlrecht.de/lexikon/ungueltig.html) BITTE NICHT WÄHLEN GEHEN, UM DANN EINEN UNGÜLTIGEN STIMMZETTEL ABZUGEBEN!

    • Kleinstadtcarrie 19. September 2013 at 19:10

      ah okay danke für die Berichtigung !!

  • Reply Anonymous 19. September 2013 at 18:22

    das mit dem nicht-beeinflussen-wollen, kann ich natürlich verstehen :) magst du uns denn nach der wahl verraten, für welche partei/en du dich entschieden hast?

  • Reply CAROLIN. 19. September 2013 at 16:54

    Okay das ist wirklich mal eine ganz tolle Aktion. Du bist wirklich begründet erfolgreich mit deinem Blog, denn du sprichst neben Kleidung nicht nur über Gefühle und das Leben sondern nutzt deine Popularität auch für Sinnvolles!
    Hut ab, finde ich einfach super :)
    Wählen gehen ist wichtig, nutzt eure Stimme! Und wenn ihr nur gegen bestimmte Parteien wählt, aber sorgt dafür, dass die richtigen Leute unser Land regieren!

    • Kleinstadtcarrie 19. September 2013 at 17:23

      Jap sehe ich genauso mit dem “gegen bestimme Parteien” wählen !!

  • Reply Laury 19. September 2013 at 16:51

    Super Beitrag! Vor allem das Video ist mega :D Ich hab auch gerade erst etwas über die Wahlen geschrieben & finde auch, dass das total wichtig ist! Zwar kann ich nur Landtag & -rat wählen, aber trotzdem ist es immerhin etwas. Und ich hab auch Lust darauf mitzuentscheiden wer über unser Land regiert!

    Liebe Grüße,
    Laura von wwdancer.de

    • Kleinstadtcarrie 19. September 2013 at 17:23

      Ja, finde das Video auch echt klasse!! :)

  • Reply Melanie Isabell 19. September 2013 at 16:42

    Toller Post! Will ich auch noch machen! [auch wenn ich noch nicht 18 bin] ich finde das Thema Politik ohnehin mega interessant!
    Gut gemacht!

    http://traumweltone.blogspot.de/

  • Reply Faiybelle 19. September 2013 at 15:16

    Ich finde es toll, dass du einen so ausführlichen und wirklich gut recherchierten Post über die Bundestagswahlen veröffentlichst. Ich habe bis jetzt auch nur Landtags- und Kommunalwahlen erlebt und freue mich, mal das ganz große Kreuz setzen zu dürfen.
    Definitiv Daumen hoch dafür!

  • Reply Gina Lovesu 19. September 2013 at 14:36

    Toll das du dieses Thema ansprichst! Es ist wichtig. Toller Post!

    Alles Liebe♥

    healthyfeelingfitspo.blogspot.de

  • Reply Milchmaus 19. September 2013 at 14:20

    Ich finde es echt klasse von dir, dass du so einen Post gemacht hast. Mich empört es auch immer wieder, wenn Leute sagen: “Ich geh nicht zur Wahl, das ändert doch eh nichts!”, denn wenn alle Menschen, die nicht wählen, wählen würden, könnten sie schon ganz schön was ändern. Und durch Wählen verändert sich immer noch mehr als durch das Nicht-Wählen. Leider bin ich noch nicht alt genug, aber wenn, würde ich aufjedenfall Wählen gehen. Bei uns an der Schule findet auch eine Juniorwahl für die Oberstufe statt, welche natürlich nichts beeinflusst, aber sie repräsentiert wenigstens die Meinung der Jugendlich und ich denke, das ist auch schon etwas :) In meinem Politik-LK wird schon viel über die Bundestagswahl, aber auch über die Initiative junger Menschen andere zum Wählen zu bewegen, gesprochen. Einfach toll, dass du deine Möglichkeiten nutzt :)
    Liebe Grüße
    Milchmaus ♥

  • Reply Vivien 19. September 2013 at 13:21

    Sehr sehr guter Post, sowas ist sehr wichtig, da schließe ich mich dir an. Auch wenn ich eher keine Ahnung von Politik habe, beschäftige ich mich derzeit natürlich mit dem Thema und ich finde es auch furchtbar, wenn diesbezüglich Ignoranz herrscht und Leute aus Faulheit nicht wählen gehen. Dann lieber eine ungültige Stimme abgeben, die zählt wenigstens als Wahlbeteiligung.
    Schön, dass auch sowas mal in der Bloggerwelt angesprochen wird – ich selbst wage es nicht, über sowas zu schreiben, da ich dafür wirklich zu wenig Ahnung habe und Sachen im Internet googlen und dann auf meinem Blog verbreiten muss ich nicht, das kann auch jeder selbst :D

    • Kleinstadtcarrie 19. September 2013 at 17:22

      Ja das hätte ich eigentlich noch erwähnen sollen mit der ungültigen Stimme!

      Aber ehrlich gesagt habe ich es nicht anders gemacht, habe mich auch im Internet nochmal belesen und das hier weitergegeben :)

  • Reply Lisa. 19. September 2013 at 13:15

    Mich würde ja interessieren welche Partei DU wählst. Wenn dir das aber zu persönlich ist kann ich das verstehen.
    Ansonsten wieder ein guter Post. Ich find es sehr gut dass du dich auch mal mit anderen Themen auseinandersetzt (:

    • Kleinstadtcarrie 19. September 2013 at 17:21

      Also das würde ich gern für mich behalten – einfach weil ich einfach niemanden beeinflussen will :)

  • Reply Anonymous 19. September 2013 at 13:02

    Super toller Post ! Ich bin so kurz vor der Wahl immernoch sehr unentschlossen aber Dank der Youtubevideos kann ich mir einen neutralen groben Überblick verschaffen :-)

  • Reply Katta 19. September 2013 at 12:38

    Super gut, dass du darüber schreibst <3

  • Reply einhornmaedchen 19. September 2013 at 12:26

    Ich find’s super, dass du deinen Bekannheitsgrad unter jungen Menschen so positiv nutzt und auf dieses wichtige Thema aufmerksam machst. Wenn nur einer wegen deines Artikels wählen geht, hat es sich schon gelohnt.
    Daumen hoch!

  • Reply Jasmin_Smerneluv 19. September 2013 at 12:12

    toller Post, ich denke du hast jetzt den ein oder anderen dazu gebracht sich doch nochmal mit dem Thema auseinanderzusetzen und wählen zu gehen:)

  • Reply Lauras Sterne 19. September 2013 at 11:21

    Luise, ich finde es super, dass du die Mode- und Mädchenwelt für einen Moment Richtung Politik verlässt und an unser Privileg erinnerst, wählen zu dürfen! Die Demokratie ist der reinste Luxus, wir sollten unsere Stimme nutzen!
    Liebe Grüße
    Lauras Sterne
    http://laurassterne.blogspot.de/

  • Reply Sophiecaroline 19. September 2013 at 09:44

    echt gute idee das auch nochmal kurz zu erklären da du bestimmt auch viele jüngere leser hast :) !

  • Reply Katie 19. September 2013 at 09:21

    Sehr guter Post mit der richtigen Botschaft und sehr gut erklärt. Ich bin wählen gegangen seit ich es durfte, aber ehrlich gesagt ist mir erst in der Uni bewusst geworden, wie wichtig wählen ist und wie das alles funktioniert, als ich diverse Politikvorlesungen besucht habe.

  • Reply OneMoment 19. September 2013 at 08:52

    Schön, dass du auch über ein solches Thema schreibst. Meine erste Wahl ist jetzt schon einige Jahre her und ich gehe zu jeder Wahl. Ich denke ein gewisses politisches Interesse sollte jedem Menschen angedeihen. ;)

  • Reply Miriam 19. September 2013 at 08:02

    Ich bin auch ertwahlerin und habe meine stimme schob per Briefwahl gegeben da ich zur zeit ein au pair Jahr in oslo mache :)

  • Reply Mary ♥ 19. September 2013 at 05:12

    Find ich auch richtig toll, dass du darüber schreibst! :) Ich bin noch zu jung, um wählen zu gehen, aber das heißt nicht, dass ich das als Ausrede sehe, mich nicht damit beschäftigen zu müssen. Es betrifft mich ja auch, nur weil ich (noch) nicht mitbestimmen kann, sollte ich mich trotzdem dafür interessieren.
    Ich finde auch, Twitter ist eine gute Plattform dafür geworden, immer das neueste über die Wahl zu erfahren. Zumindest bei den Leuten, denen ich folge. :)

    b-seitenmaedchen.blogspot.de

    • Kleinstadtcarrie 19. September 2013 at 17:20

      Oh kannst du da jemanden empfehlen??

  • Reply Janet 18. September 2013 at 23:02

    Finde sehr gut, dass du darüber schreibst. Ich bin auch schon eine Weile politisch aktiv und es ist schön auch in der eher Mode-lastigen Bloggerwelt von Mädchen in unserem Altersspektrum sowas zu lesen. :)

  • Reply Anela 18. September 2013 at 23:01

    Wow, dass du deinen Einfluss in jugendlichen Jahren dazu einsetzt, auf die Wahl aufmerksam zu machen und zu informieren finde ich sehr bewundernswert. Daumen hoch dafür!

  • Reply MelinaOphelia 18. September 2013 at 22:47

    Super Post Luise und toll, dass du deinen Blog nutzt, um noch einmal auf nächsten Sonntag aufmerksam zu machen. Ich selbst bin momentan in den USA, hab aber die Briefwahl beantragt um wählen zu können. Das ist ein superwichtiges Thema und ich geb dir recht-wir können mehr als nur Eyeliner aussuchen und shoppen gehen :)

    • Kleinstadtcarrie 19. September 2013 at 17:19

      Super!

      Wollte eigentlich auch über Briefwahl berichten – aber da wäre das beantragen jetzt eh zu spät gewesen. Aber super dass du dich gekümmert hast!

  • Reply Anonymous 18. September 2013 at 21:39

    Respekt, dass auf einem Modeblog auch mal wichtige, nicht oberflächliche Dinge angesprochen werden!
    Lg

  • Reply Martin 18. September 2013 at 21:32

    Ich bin sogar Wahlhelfer! Das Recht wählen zu gehen haben wir uns in Jahrzehnten hart erkämpft, darum verstehe ich die Leute nicht die einfach nicht wählen gehen! Darum geht alle wählen!! Toller Post!!

  • Reply viviefee 18. September 2013 at 21:32

    Finde es auch toll, dass du dieses Thema aufgreifst. Dein Blog ist echt toll weil er so vielfältig ist. Ich werde am 22. September 18 und werde auch an meinem Geburtstag natürlich wählen gehen.
    Liebe Grüße <3

  • Reply Svetlana 18. September 2013 at 21:19

    wow, sehr toller artikel!
    ich finde es wichtig, dass auch wir blogger zum wählen aufrufen!
    wir in ö wählen ja eine woche nach euch deutschen und ich bin so was von gespannt, ob eure wahlergebnis für “uns” eine prognose ist (nur dass bei uns der kanzler ein sozialist ist und wir so sehen spö-cdu und övp-spd was eben das wahlergebnis angeht!)! :)

    lg
    svetlana