#healthy #food #insta #girl

/9. Mai 2013/86 Kommentare
Meine Lieben,
ich muss mal was gestehen: mir geht dieser Fitness- & Ich-ernähre-mich-ja-so-gesund-Wahn, der momentan auf sämtlichen Beauty- und Fashionblogs, Youtubekanälen und  in Lifestylemagazinen sein Unwesen treibt, so auf die Nerven. Wenn jeder Anfängt über seine Ernährung zu erzählen und so tut, als habe er die Weisheit mit Löffen gefressen hätte –  oder sollte ich eher sagen: Löffelchen? Denn wenn dann die eine oder andere Bloggerin berichtet, welche Methoden sie anwendet, um weniger zu essen, dann frage ich mich, ob diese Personen sich bewusst sind, welche Verantwortung sie tragen, wenn mehrere tausend Mädels ihren Blog lesen und ihr nacheifern.

Habt ihr das auch bemerkt oder bin ich darauf besonders anfällig?
Natürlich ist es ratsam, auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung zu achten, aber wie weit sollte man gehen?

Mein Freund ist auch ein ziemlicher Fitnessfanatiker, wenn man das so sagen kann, und hat Ahnung und die ausreichende Geduld, um mich von meiner Einstellung: “Heute gibt´s Nudeln! Oder hab´ ich noch eine Tiefkühlpizza da? Dann die!” wegzubringen. Er zeigt mir, worauf ich achten muss und hat die besten Rezeptideen. Eins davon möchte ich euch heute vorstellen. Seit einiger Zeit gibt es jeden morgen Pancakes bei uns (schon super, wenn man nicht mehr 7:50 Uhr in der Schule sein muss!) und die machen richtig satt!

Außerdem sehen sowohl die Zutaten, als auch die fertigen Pancakes einfach superlecker aus . . . besonders, wenn mein Freund sie für mich zubereitet….

Eure Luise

EDIT: Mir ist da ein kleider Fehler unterlaufen, die Erdbeeren kommen nicht mit in den Teig! 




Join the discussion

86 Kommentare

  • Reply Jenny 22. Juli 2014 at 23:34

    Lecker :) Bitte mehr solcher Rezepte *_*

    • Kleinstadtcarrie 23. Juli 2014 at 08:55

      Hast du das Rezept schon ausprobiert? Ich mach mir gleich noch eine Schüssel von dem Salat :)

  • Reply herzensblicke 26. März 2014 at 21:06

    die werde ich gerne nachbacken, danke!

  • Reply Pfanne 17. Oktober 2013 at 12:53

    Ich finde dieses Pfannenkuchen Rezept voll lecker nur die Pfanne liegt etwas quer im Magen :D Lg. Die Pfanne

  • Reply Sille 7. August 2013 at 16:44

    Super lecker :3 Ich liebe Pfannenkuchen aller Art und so durchstöber ich das Internet nach Pfannkuchenrezept. Aber das ich so ein tolles Finde habe ich nicht gedacht, vielen dank :D und Lg.Sille

  • Reply leksa 19. Mai 2013 at 14:24

    Es kommt drauf an wie groß und dick du sie machst. Außerdem kommt es noch auf die Banane und das Ei an. Ist ja logisch …je kleiner die Banane und das Ei destoweniger Maße bekommst du raus. Probier es einfach aus. Im Notfall kannst du einen großen machen ;-)

  • Reply Anonymous 18. Mai 2013 at 22:03

    Hat das jemand inzwischen ausprobiert und kann mir sagen, wie viele Pancakes man mit den Mengenangaben machen kann? (:

  • Reply lizzie 14. Mai 2013 at 16:50

    Super Rezept:-) Schmeckt einfach nur Lecker und geht super schnell:-*

  • Reply Isa 13. Mai 2013 at 21:11

    wow, superschöner blog !!
    ich habe gerade erst angefangen, vielleicht schaut ihr mal vorbei :)
    http://fruehlingsprinzessin.blogspot.de/

  • Reply Anonymous 13. Mai 2013 at 20:57

    so wahr der text, ich hab nichts gegen gesunde ernährung und obst ist richtig lecker, aber man hat das gefühl das manche bloggerinnen gar nichts mehr essen, bzw nur irgendwas zusammengemixtes aus 30 obst und gemüse sorten, und 5 tage die woche 3 h sport treiben…

  • Reply Anonymous 13. Mai 2013 at 06:58

    Hab die Pancakes grade ausprobiert, ein paar sind mir misraten weil ich absolut nicht kochen kann, aber das Rezept ist super, vielen Dank! :D

  • Reply Shirin 11. Mai 2013 at 22:03

    Ich seh das auch so wie du, zurzeit sieht man nur noch Bilder oder Posts mit “gesundem” Essen, Fitness Tipps oder auch unendlich viele Bilder auf Instagram von durchtrainierten Körpern. Sobald ich mein Handy einschalte werde ich mit Fotos bombardiert von jungen Bloggern, die ihre Mahlzeiten posten, die teilweise aus nichts bestehen. Und ich bin auch die ganzen Trainingsbilder leid, mittlerweile sehe ich die Bäuche von anderen Mädels öfter als meinen eigenen. Meiner Meinung nach vermittelt genau DAS jungen Mädels, das man ja “perfekt” sein muss, mit einem dünnen durchtrainierten Körper, und dass man sich dafür einen abhungern muss. Auch ich fühl mich an manchen Tagen echt schlecht & bin immer unzufriedener mit mir und erwische mich oft dabei mal eine Mahlzeit wegzulassen, weil ich ein schlechtes Gewissen hab, nachdem ich mal wieder die ganzen Fitness- und Perfektionsfanatiker gesehen hab.

  • Reply Shirin 11. Mai 2013 at 22:01

    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

  • Reply Anonymous 11. Mai 2013 at 18:51

    Lecker! Wie viele Pancakes kommen denn bei der Teigmenge so ungefähr raus? Hat’s schon wer probiert?

    • Anonymous 11. Mai 2013 at 20:12

      Bei mir waren´s heute 4-5 kleine :)

  • Reply Leonie 11. Mai 2013 at 17:16

    Das ist so schön dass du noch gesunde Mittelwege kennst! Entweder man isst so überhealthy oder nur so yolo vodka mcdonalds scheiße. Ich versuche ja auch gesund zu essen auf meine Süßigkeiten möchte ich aber auch niemals verzichten…
    Liebe Grüße

  • Reply Anonymous 11. Mai 2013 at 14:35

    Ich hab die Pfannkuchen heute ausprobiert! Bin sogar extra im Schlafanzug Eier kaufen gegangen, weil wir keine mehr da hatten. ;) Ich habe es nur ein bisschen abgeändert, da wir kaum Kohlenhydrate essen, hab daher statt Haferflocken Kokosnussraspeln genommen und noch etwas Sahne rangetan. War superlecker! :) *A.

  • Reply Anonymous 11. Mai 2013 at 10:32

    Danke für diesen Post! Mir geht dieses “Low-fat-Quark-mit-17 Haferflocken-und-einer-halben Erdbeere-healthy-healthy-healthy-Frühstück”- geposte auch tierisch auf die Nerven… Gesunde Ernährung ist wichtig, aber die Ausmaße, die das bei manchen (extremen Mitgliedern dieser sog. “Fit-Fam” auf Instagram) annimmt, grenzen schon an eine Form der Essstörung. Das einzig beruhigende daran ist, dass es auch nur ein Trend ist der kommt und wieder gehen wird.. ich freu mich zumindest jetzt schon auf Fotos von normalem (!) ausgewogenem Essen und werde dein Rezept ausprobieren, klingt super lecker! :-)

  • Reply mademoiselle créative 10. Mai 2013 at 23:16

    Es tut gut mal zu lesen, dass auch andere mit der Zeit etwas genervt sind. Das im Frühling wieder mehr Sport getrieben wird und gesünder gegessen wird, ist ja nichts Neues und auch, dass man seine Motivation und Erfolge gerne teilt, weil man andere anspornen oder sich selber loben möchte, kommt jedes Jahr wieder vor. Nur was mich persönlich gerade nervt, ist, dass sich plötzlich jeder auf einmal für den super Sport-, und Ernährungsexperten hält und darunter oft ganz schön viel Quatsch erzählt wird von wegen ‘Bla..blabla ist total gesund’ und darüber wird dann meist vergessen zu erwähnen, dass das nur die persönliche Meinung und man selber nicht Experte ist.

    http://www.mademoisellecreative.com

  • Reply Aurica♥ 10. Mai 2013 at 22:42

    Ohh wie lecker ♥ ♥

    Mein Blog

  • Reply Anonymous 10. Mai 2013 at 20:41

    Uuiii..die sehen sehr lecker aus! :) Ich liiiebe Pfannkuchen! Eine zeitlang war ich so fanatisch danach, dass ich mir wirklich jeden Morgen, und damit meine ich JEDEN Morgen Pfannkuchen gemacht habe, auch, wenn ich um 7.15h an der Uni sein musste…dann bin ich eben um 5.30h aufgestanden. *g Zum Glück bin ich davon wieder runter, aber ich liebe sie nachwievor. ;) Das Rezept wird morgen ausprobiert! Grüssle aus Schweden! <3 A.

  • Reply ♥Alles Meins♥ 10. Mai 2013 at 18:12

    Hach Liebes, da geht es nicht nur dir so, mir geht dieses ständige haflerflockenäpfelposten mega auf den Zünder vorallem diese ständigen Magermodels die rauf und runter gepostet werden. Dein Rezept werd ich auch jeden fall mal ausprobieren, sieht suuper lecker aus <3

  • Reply Wassertroepfchen 10. Mai 2013 at 12:26

    Ich finde es super wichtig ein gesundes Gewicht zu haben. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Ich denke mir aber, dass jemand der einen ausgewogenen, gesunden Lebensstil hat, niemals auf die idee kommen muss Kalorien zu zählen. Eine grundsetzlich ausgewogene Ernährung und regelmäßiger Sport sind viel wichtiger, als aufSchokolade, Chips oder andere Dinge zu verzichten!

    Schau mal bei mir vorbei… habe heute grade einen Post hochgeladen, in dem es fast nur um Leckereien geht. Und da sollte man besser nicht anfangen de Kalorien zu zählen.

    liebe Grüße

    http://wassertroepfchen.blogspot.de/

  • Reply Maria 10. Mai 2013 at 10:59

    danke danke danke für diesen Post!
    Auch instagram ist voll von Bildern mit “Essen”. und ich denke mir bei jedem: Habt ihr niemals richtig Hunger???

  • Reply Fiona 10. Mai 2013 at 10:35

    Gegen eine gesunde Lebensweise hat ja niemand was. Natürlich ist es gut, viel Sport zu machen und sich gesund zu ernähren, aber mich nervt es auch, wenn alle auf einmal meinen zu wissen, was gesund ist und was nicht, obwohl sie absolut keine Ahnung haben. Noch schlimmer ist es, wenn Mädels, die sowieso schon total dünn sind, dann anfangen mit “hm, für die Bikinifigur müssen aber noch 10 kilo runter”. & dann wundert man sich, wenn Mädchen die eben keine Size 0 sind unzufrieden mit ihrem Körper sind *kopfschüttel*
    Du bist mit abstand meine Lieblingsbloggerin. <3
    Liebst
    Fiona von truetempted.blogspot.com

  • Reply Laura Martini 10. Mai 2013 at 09:50

    Gesund essen heißt nicht gleich weniger oder kaum was zu essen – das verstehen wohl manche hier falsch den Kommentaren nach zu urteilen. Ich selbst ernähre mich auch sehr gesund und folge teilweise den clean eating Leitgedanken, esse aber trotzdem 5 Mahlzeiten am Tag und nicht bloß einen Apfel und drei Erdbeeren.

    Zum Post: Super Rezept und sehr gesund, so ähnlich mache ich meine Pancakes auch :)

  • Reply Anonymous 10. Mai 2013 at 09:24

    Du sprichst mir so aus der Seele!! Auch zwei Blogger aus deiner Stadt sind diesem Wahn ja verfallen & geben SINNLOSE (!) Tipps! Überall sieht man irgendwelche super teuren Obstsorten (Drachenfrucht etc) und dann noch diese Sportgeschichte…darüber hinaus muss ich dir auch damit Recht geben, dass es total verantowortungslos ist gegenüber jüngeren Mädchen. Anstatt mal deutlich zu machen, dass JEDER Körper schön ist wird immer mit dem selben Ideal geworben. Ich möchte hier keinen Namen nennen, aber wenn ein Mädchen mit Größe 34/36 auf ihrem Blog schreibt, dass sie nicht Size Zero angehören will & ihre Kurven mag fehlen mir die Worte..denn junge Mädchen die eventuell Größe 38/40 haben sind dann noch besorgter, können den gezeigten Lebensstil aber nicht unbedingt nachmachen, weil die Produkte oft extrem teuer sind oder die kochende Mama davon nichts hält..auch ein Fitnessstudio ist nicht ohne. Deswegen DANKE! Danke, dass du das endlich mal angesprochen hast! Hoffentlich lesen diesen Post genug Mädels und hören endlich auf sich so unter Druck zu setzen und fangen an einfach gesünder zu leben und sich selbst zu lieben und nicht irgendwelche Blogger die sowieso immer nur das Beste von sich selber darstellen…

    • Vanessa 11. Mai 2013 at 07:29

      Vielleicht solltest du dir mal überlegen, ob diese Tipps ehrlich so sinnlos sind! Mir war das schon bewusst, dass Luise u.a. mich mit ihren obigen Zeilen kritisiert, aber trotzdem sollte man ehrlich unterscheiden können, wer hier welchem Wahn verfallen ist. Ich stehe dazu, dass ich viel Sport mache und auf meine Ernährung achte – aber was ist verwerflich dabei? Es schadet niemandem, mir selbst erst recht nicht. Und ich finde es durchaus auch angebracht, es öffentlich mitzuteilen, denn damit kann man eine unglaublich große Masse an Mädchen MOTIVIEREN. Es geht nicht um’s Abhungern o.ä. und ich finde es schade, dass dies nicht ersichtbar für manch so verhasste, negativ eingestellte Menschen sind. Ich bin auch der Meinung, dass ich mich sehr umfangreich und ausreichend mit diesem komplexen Thema beschäftige, sodass ich mir hier (erst recht nicht von einem Anonymie) vorwerfen lassen muss, ich sei irgendeinem Magerwahn verfallen.

      Luise, zieh dein Ding weiter durch. =) Ich finde es gut, dass du deine Meinung preisgibst und respektiere das auch wirklich sehr. Das Rezept probiere ich gleich aus, hehe :-D

    • Kleinstadtcarrie 11. Mai 2013 at 09:10

      ich wollte hier absolut keinen zickenkrieg provozieren und habe mit meinem post lediglich aussagen wollen, dass es EINIGE Mädels übertreiben.
      Außerdem habe ich ja im Anschluss direkt selber ein Rezept gepostet :-))
      Jeder, der sich selber im Spiegel anschauen kann und weiß, dass er oder sie alles richtig macht – dann ist das gut so :-)

    • Anonymous 11. Mai 2013 at 12:19

      @Vanessa: sorry, aber du warst überhaupt nicht gemeint von mir!!!!!! mit keinem der Sätze habe ich an dich gedacht und um ehrlich zu sein finde ich es unmöglich, dass du dich gleich so angegriffen fühlst. Auf deinem Blog sind ausschließlich gesunde Tipps zum Thema Sport & Ernährung also musst du dich nicht rechtfertigen. Ich denke auch nicht, dass du so ein skinny Girl darstellst, sondern eine gesunde und schlanke Figur hast also das nächste Mal lesen und nachdenken, bevor du mit dem immer selben Anonymie Argument kommst. Ich habe dir auch schon öfter durchweg positive Kommentare dargelassen, weil du ja auch schon vor einem Jahr angefangen hast über Sport und Ernährung zu schreiben, also vor diesem ganzen Wahn und mit sinnlosen Tipps war keiner von deinen Tipps gemeint also keep cool und Grüße von Anonymie(die dir ja eh egal sein kann, weil sie anonym ist und du bloggst ja eh nur für dich pipapo) trotzdem muss man nicht immer gleich abwertend und gereizt reagieren. ;-)

  • Reply Ann-Kathrin 10. Mai 2013 at 06:15

    Ich würde das Rezept gerne ausprobieren, weil es so schön einfach ist und man keine ausgefallenen Zutaten braucht. Nur eine Frage: Ich mag absolut keine Bananen. Merkt man den Geschmack im Teig?

    LG

  • Reply Anna Sofie 10. Mai 2013 at 01:42

    Ich hab zwar gerade einen Post über Müsli verfasst, aber nicht in diesem “ihr üsst alle gesünder leben”-Stil:).
    Ich finde es auch wichtig, aber es ist wirklich auf Dauer nervig, auf jedem Blog zu lesen, wie gesund und sportlich plötzlich alle benehmen… .

  • Reply Anonymous 9. Mai 2013 at 23:39

    Ich dachte ich bin die einzige die von diesem Trend total abgenervt ist! Ich studiere Ökotrophologie und hab daher schon ziemlich viel Ahnung von Ernährung (ich reibe es allerdings niemandem unter die nase) und dann fangen plötzlich alle Blogger an, einem was von angeblich gesunder Ernährung zu erzählen – und posten entweder Smoothie- oder Müslirezepte wofür kein Mensch ein Rezept braucht, da die Zutaten sowas von offensichtlich sind haha. Und gesunde Ernährung besteht nun mal nicht aus Smoothies und Joghurt. Die Rezepte an sich stören mich gar nicht – ich finde das eigentlich ganz nett. Aber dieses zur Schau stellen von der supergesunden Ernährung geht mir auf den Keks. Am besten noch im Ikeaglas präsentiert. Außerdem finde ich es nicht ok, dass diese Blogger immer nur ihre Kaninchenfutter-Mahlzeiten zeigen und somit den Eindruck entstehen lassen, dass sie NUR sowas essen. Ich war auch mal ein 14-jähriges Mädchen und hab mich von sowas beeinflussen lassen, was mich fast in eine Essstörung getrieben hat. Total daneben sowas, es ist fast schon ein Wettbewerb – wer isst mehr Gesundes und wer geht öfters ins Gym? Total ätzend.
    Sorry dass ich hier grad mal so die Wut rauslasse, aber ich hab noch nie irgendwo gelesen, dass es jemand ähnlich sieht wie ich, und das musste alles mal raus! Das Rezept werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren (nicht weil es gesund ist sondern weil es lecker aussieht haha)
    Liebe Grüße!

  • Reply Miss Poupette 9. Mai 2013 at 21:36

    Yummi sieht echt super lecker aus :)
    Muss ich mal ausprobieren! Danke :*

  • Reply Anonymous 9. Mai 2013 at 20:52

    Ich bin eigentlich ein eher “stiller” Follower und kommentiere nur selten, aber ich muss dir jetzt doch mal sagen, dass es definitiv einen Grund gibt warum du meine absolute Lieblingsbloggerin bist! Ich bin selber total genervt von dem ganzen Fitnesswahn und dem falschen Ideal, das viele Bloggerin an ihre jungen Leser vermitteln. Kaum eine ist so verantwortungsbewusst wie du! Zusätzlich gibst du dir einfach immer so viele Mühe mit der Gestaltung deiner Posts :) Bleib so wie du bist :*

  • Reply Anonymous 9. Mai 2013 at 20:28

    ja, wie du schon sagtest sieht man zur zeit überall gesundes essen oder bilder wo es heißt “so jetzt geht´s zum sport”. wenn ich das sehe denke ich mir immer so, dass alle anderen voll gesund leben und ich nicht :( das macht mich dann traurig und ich bin mit mir unzufrieden. also ich mach zwar auch ab und an sport, aber nicht so viel und essen tu ich eben normal. ich habe auch schon oft versucht mehr sport zu machen, aber das lässt bei mir nach der zeit auch nach. und außerdem habe ich keine lust zum frühstück nur erdbeeren und eine banane zu essen, wie man das oft bei anderen sieht.

    • Anonymous 9. Mai 2013 at 23:55

      Hier sieht man perfekt, was dieser Trend auslösen kann – (junge) Mädchen, die eigentlich zufrieden mit sich sind, fühlen sich schlecht und haben das Gefühl, sie müssen dem Trend nacheifern. Schrecklich.

  • Reply Sophie 9. Mai 2013 at 20:22

    Schöner Post!:-)
    Pancakes sind echt klasse & sehen so lecker aus♥

    http://love-luck-life.blogspot.de/

  • Reply The-way-we-are 9. Mai 2013 at 20:17

    DANKE! Du sprichst es endlich mal aus und zeigst damit als eine der wenigen größeren Blogger endlich mal genug Rückrad um NICHT mit dem Trend mitzuziehen!
    Mach weiter so!
    Unglaublich wie sich die meisten Blogger teilweise schon wettbewerbsmäßig gegenseitig aufstacheln, Mädchen die kein Gramm fett an sich haben prahlen wie viel sie abnehmen (wo wollen die denn noch abnehmen – am kleinen Zeh?) und wie toll sie hier und da einsparen.
    Essen sollte Spaß machen! und es gibt auch genug gesunde Varianten davon!
    Danke für den Post, speicher mir das Rezept gleich ab :)

  • Reply Lydia 9. Mai 2013 at 19:52

    Probier ich morgen direkt mal aus :-)) sieht echt lecker aus…

    LG Lydia

  • Reply Janinchen von W 9. Mai 2013 at 18:59

    Das Rezept werde ich direkt ausprobieren. Ich liebe Pancakes!

    Und nein, du bist nicht mit deiner Feststellung nicht allein. Manche essen einfach fast gar nichts mehr und deklarieren das alles unter dem Deckmäntelchen ‘healthy’. Ich kann es nicht mehr hören, nicht mehr sehen, nicht mehr lesen. Mich nervt es und viel mehr macht es mich auch wütend. Denn du hast Recht, wie viele Frauen lassen sich dadurch beeinflussen und fangen an zu hungern?!

    Ein Hoch auf deine wahren Worte!

    Hab einen schönen Tag.

  • Reply Marie Krümelkeks 9. Mai 2013 at 18:56

    das muss ich unbedingt mal ausprobieren!!
    tolles rezep! (:

  • Reply Ivory 9. Mai 2013 at 18:38

    Ich muss ehrlich gestehen, dass ich es bisher noch nie so gut mit gesunder Ernährung hatte. Irgendwie ist alles, was mir besonders gut schmeckt, ungesund.
    Beispielsweise bei Kartoffelbrei: selbst gemacht nicht mein Fall, aber selbst gekauft mit schön vielen Geschmacksverstärkern schmeckt er mir komischerweise richtig gut.
    Momentan gibt es bei mir Müsli zum Frühstück, entweder nur mit Milch oder noch mit Stracciatella Joghurt. Immerhin schonmal gesünder als nix, n Toast oder Schokobrötchen.
    Aber was gesunde Ernährung betrifft, scheiden sich ohnehin die Geister. Der eine findet Balaststoffe überlebenswichtig, der andere ist eher der “Ballaststoffe? Wie der Name schon sagt: Ballast für den Körper” Typ.
    Ich glaube immernoch, dass man einfach essen sollte, was einem schmeckt. Man muss eben darauf achten, dass es abwechslungsreich ist und die ungesunde Nahrung nicht überwiegt.

    Liebst, Jane
    von shades of ivory

    Liebst, Jane
    von shades of ivory

  • Reply Enna Ar 9. Mai 2013 at 18:25

    Ich kann dich auch gut verstehen, auch wenn ich auch schon meinen Senf dazu gegeben habe und gerne Bilder von meinem Essen poste. Jeder hat irgendwie seine Meinung aber naja ;) Aber das Rezept für die Pancakes sieht klasse aus und echt einfach :) Aber ich habe auch die Frage, wieviele denn da rauskommen? Aber so wenn ich mir das überlege, müssten da doch ca. 3 oder 4 rauskommen.

    Liebe Grüße,

    Anna

  • Reply nyiloveyou 9. Mai 2013 at 18:14

    Ich finde den Trend in sofern gut, dass immer mehr Menschen anfangen ein Bewusstsein darüber zu entwickeln, wie schlecht “Zucker” ist und generell, was gute Lebensmittel sind und was schlechte Lebensmittel sind.
    Was mir aber auch sauer aufstößt ist dieser Wahn, den manche an den tag legen zu versuchen, sich jeden Tag jegliches ungesunde zu verzagen… Das kann von heute auf morgen nicht gut sein und gut gehen.
    Ich kenne allerdings kaum Blogs (oder sonstige Kanäle) wo ungesunde Verhaltensweisen propagiert werden, zum Glück (denn bei “ich ess nur noch die Hälfte” oder “ich esse nur noch alles low-fat” bekomme ich auch das brechen….)

    Ich mach in meine Pancakes oft noch Erdnussmus, das schmeckt auch geil! :)

    Liebe Grüße, Jessi von newyork,iloveyou

  • Reply Milena 9. Mai 2013 at 18:10

    Endlich jemand der es auch ausspricht! Ich find den Text sehr treffend !! Du weißt Luise ;-D

    • Kleinstadtcarrie 9. Mai 2013 at 19:12

      oh ja :D und ich glaube, dass ist der erste kommentar von dir an mich – yai :D <3<3<3

    • Anonymous 9. Mai 2013 at 23:51

      Eigentlich finde ich, dass dein Blog (Milena) einer der schlimmsten dieser “Pseudo-gesunder-Lifestyle-Blogs” ist. Ich mag deinen Blog super gerne, versteh mich nicht falsch, aber wie kannst du diesen Text treffend finden wenn er genau auf dich zutrifft?!?!

    • Anonymous 10. Mai 2013 at 19:20

      Ich musste gerade laut los lachen als ich deinen, Milena, Kommentar gelesen habe..

    • Anonymous 29. Mai 2013 at 20:54

      oh die ironie… ich finde es super, wenn man sich mit ernährung beschäftigt und auf blogs lese ich auch immer gern darüber, aber damit hast du soeben deinen eigenen blog kritisiert milena, denn da findet man zahlreiche posts in dem stil.

  • Reply Anonymous 9. Mai 2013 at 17:27

    Kannst du solche Posts öfters machen? Ich bin ständig auf der Suche nach neuen Rezepten:)

  • Reply Mary ♥ 9. Mai 2013 at 17:20

    Danke! Danke für diese Worte! Mir geht dieser Wahnsinn auch so auf den Keks! Eine gute Bikinifigur heißt doch nicht, ein Knochengestell zu sein, so wies in den Zeitschriften immer dargestellt wird. Endlich mal eine große Bloggerin, die auch so denkt wie ich! :)

    b-seitenmaedchen.blogspot.de

  • Reply Kristina D 9. Mai 2013 at 17:19

    Das sieht wirklich lecker aus und die Zutaten sehen sehr gesund aus.
    Fashion-Beauty-by-Kristina
    Follow me on Facebook

  • Reply Julia 9. Mai 2013 at 16:18

    GUT, dass das mal jemand anspricht! Ich bin von diesem Fitness-Wahn und davon, dass jeder seine Früchteteller bei Instagram postet mittlerweile auch mehr als genervt.Wie du schon sagst finde ich auch, dass viel zu viele Menschen ohne Ahnung “Ernährungstipps” raushauen. Ich finde es schön, dass immer mehr Menschen auf die Ernährung achten und sich mehr bewegen, aber trotzdem sollte man sich seiner Verantwortung als Blogger bzw. Youtuber bewusst sein. Ganz ähnliche Pancakes gab es bei uns am Wochenende übrigens auch zum Frühstück, ich liebe die! Mein Freund weiß auch einiges über gesunde Ernährung und Fitness allgemein und bringt immer neue Ideen, was wir essen können. Bin schon gespannt was ihm vorschwebt, wenn er jetzt dann aus der Arbeit kommt :)

  • Reply Kamerakind 9. Mai 2013 at 16:09

    Toll sehen die aus!
    Du sprichst mir aus der Seele!

    http://www.kamerakind.blogspot.de

  • Reply Lala 9. Mai 2013 at 15:58

    Endlich sagts mal jemand! Mich regt das so auf, dass es überall nur noch um Fitness und ums Abnehmen geht.
    Die Pancakes sehen so richtig lecker aus! :)

  • Reply ElectricGirl 9. Mai 2013 at 15:49

    Sieht super lecker aus : ) ich finde es toll, dass du dir der Verantwortung bewusst bist, die gerade bei Ernährung für Blogger gelten sollte und nicht einfach blindlings Ernährungstipss raushaust. Die Pancakes sehen super lecker aus! Kommen die Erdbeeren mit in den Teig oder nimmt man die nur zur Dekoration?

    http://electricfeel-now.blogspot.de/

    • Kleinstadtcarrie 9. Mai 2013 at 15:53

      ich esse die Erdbeeren dazu, das hätte ich vielleicht nochmal hinschreiben sollen :-)

      Liebe Grüße,
      Luise <3

  • Reply Vanessa 9. Mai 2013 at 15:46

    Ich habe mir heute morgen auch Pancakes gemacht, aber die bestehen sogar nur aus 2 Eiern und einer Banane :) Aber ein Schluck Milch + Haferflocken können ja nicht schaden, also werde ich das nächstes Mal so ausprobieren! :)
    Ich finde den Fitnesswahn auch ein bisschen nervig, aber manchmal sind da echt gute Rezepte dabei!

  • Reply Julia 9. Mai 2013 at 15:44

    die sehen echt super aus! da ärgert es mich doch spontan wieder, dass wir in unserer wg keinen mixer oder pürierstab haben…

  • Reply leke96 9. Mai 2013 at 15:37

    hey :)

    du hast vollkommen recht, mir geht dieser ganze quatsch auch unglaublich auf die nerven!!
    das rezept sieht echt lecker aus, werde ich demnächst auch mal ausprobieren, danke dafür!

    mach weiter so! <3

  • Reply NoArtist 9. Mai 2013 at 15:34

    Das sieht lecker und auch noch gesund aus! :)
    Morgens wie ein Kaiser passt da doch ganz gut :>

    • Anonymous 9. Mai 2013 at 23:47

      Morgens wie ein Kaiser!? Das ist ein ziemlich bescheidenes Frühstück, wenn man nicht tonnenweise Nutella drauf haut. Letzendlich sind das bloß ein paar Haferflocken, ein Ei, ein Schluck Milch und etwas Obst – das ist ein gutes, angemessenes Frühstück – aber nicht kaiserlich. Da braucht man im Laufe des Tages noch um einiges mehr.

  • Reply Anonymous 9. Mai 2013 at 15:33

    hahahhahahahhaa GEHEIMTIPP :D ich schmeiß mich weg MUHAHAHHAHA

    • Kleinstadtcarrie 9. Mai 2013 at 15:54

      ach herzi, das ist doch witzig gemeint :p

    • Anonymous 9. Mai 2013 at 18:12

      ja, ich weiß ;) sorry <333

  • Reply Anonymous 9. Mai 2013 at 15:33

    Dienen die Erdbeeren ausschließlich zur Deko oder gibst du die Erdbeeren auch in den Teig hinein? Übrigens, danke für das Rezept! :-)

  • Reply Anonymous 9. Mai 2013 at 15:31

    Du weißt nicht, wie extrem Dankbar ich dir für diesen Eintrag bin!!
    Ich bin auch total genervt von solchen ach so “guten” Essmethoden und mittlerweile ist es Grund genug für mich einem (ehemals) tollen Blog nicht mehr zu verfolgen.
    Und wenn dein Freund weiß wie man sich wirklich gesund ernährt, dann sitzt du ja an der Quelle und kannst das mit uns Mädels teilen. (:

  • Reply Vivien 9. Mai 2013 at 15:13

    Verstehe ich es richtig, dass auch die Erdbeeren in den Mixer sollen? Oder sind sie nur wie auf dem Foto Beilage? :)

    • Kleinstadtcarrie 9. Mai 2013 at 15:54

      nein, also die Erdbeeren sollen nicht mit gemixt werden…habs grad noch ergänzt :)

  • Reply Heidi 9. Mai 2013 at 14:59

    Hey Luise,
    ich bin voll deiner Meinung. In letzter Zeit wird auf vielen Blogs über Ernährung geschrieben, obwohl sie sich damit überhaupt nicht auskennen. Doch andererseits finde ich es auch gut das über Ernährung und Bewegung gesprochen wird. Schließlich ist es nicht zu übersehen, dass es viele Menschen gibt, die mit Übergewicht zu kämpfen haben. Es ist halt wirklich schwer seine Ernährung umzustellen und mehr oder überhaupt Sport zu treiben. Vor allem wenn man viel Stress hat oder zum Beispiel die Familie nicht mit zieht. Deshalb finde ich es eigentlich ganz gut wenn auf Blogs über gesundes Essen und Sport geschrieben wird. Ich finde das kann durchaus motivierend wirken und Ansporn geben mehr auf die Fitness zu achten und sich gesünder zu ernähren.
    Ich fände es schön wenn du öfters solche gesunden und leckeren Rezepte posten könntest. Denn die Pancakes sehen echt lecker aus. :)

    http://h0pefullife.blogspot.de/

  • Reply Eva Bo 9. Mai 2013 at 14:51

    Die sehen total lecker aus und solche Pfannkuchen sättigen ja echt total gut :-)

  • Reply Klara ❤ 9. Mai 2013 at 14:38

    Das sieht aber lecker aus, muss ich auch unbedingt mal ausprobieren :-)

  • Reply Katta 9. Mai 2013 at 13:35

    nomnom <3

  • Reply Sarah 9. Mai 2013 at 13:26

    Sieht total lecker aus! :)

    Liebe grüße

  • Reply Anonymous 9. Mai 2013 at 12:57

    ich muss auch sagen das es einen unterschied zwischen diät und ernährungsumstellung oder lifestyle change gibt.
    mich nerven die blogger auch die meinen wenn sie jetzt alnatura biokrams kaufen seien sie mega gesund- nein bio ist nicht immer gesund und die schokolade hat immer noch 500+ kcal pro tafel.
    allerdings muss ich sagen das mir tumblr und die fitblrs da so geholfen haben wenn nicht sogar mein leben gerettet oder mich gerettet haben. ende 2012 war ich so dick wie noch nie, kurz vor der adipositas wenn man will. und man kann sagen was man will, es ist beschissen dick zu sein. deine inneren werte juckt niemand. dann bin ich auf diese fitblrs da bei tumblr gestoßen und muss sagen, danke danke ! heute ernähre ich mich gesund, hungere aber nicht also absolut gaaaarnicht haha und achte auf mich und meinen körper. ich habe sooviel abgenommen ohne das es eine großartige last in meinem leben war, einfach lecker und gesund essen. dein pancake rezept ist dabei eines meiner liebsten :D
    ich mach das jetzt seit 4 monaten und 9 tagen und muss sagen ich liebe mein leben mehr denn je. also lu, ich kann dich verstehen das dich die pseudo menschen annerven, aber vllt gibt es bei dem ein oder anderen wirklich mehr dahinter :) ohne das internet und tumblr wäre ich weiterhin so dick gewesen und einfach unzufrieden mit allem…

  • Reply Anonymous 9. Mai 2013 at 12:53

    Bist ganz sicher nicht die EInzige…jeder 2. Post bei bloglovin ist eine Anleitung dazu wie man gesunde Milkshakes amcht, oder das perfekte Joghurt-Beeren-Müsli Frühstück. Nur noch Sport- und Ernährungsposts. Es geht mir SO auf die Nerven und ich bin SO froh, dass endlich mal eine Bloggerin die Wahrheit ausspricht !

    Bist die beste <3 !

  • Reply Laura 9. Mai 2013 at 12:52

    Mich nervt das genauso wie dich, am schlimmsten finde ich es auf instagram, jeder postet sein mega gesundes frühstück und das sportoutfit für nach dem essen und am besten alles noch perfekt vor weißem hintergrund, damit es #instahealthy#insta#eat#clean und #instasporty ist! Einfach nicht mehr auszuhalten!

  • Reply Momentaufnahme 9. Mai 2013 at 12:38

    Ich bin total deiner Meinung. Ich finde diesen Wahn auch total nervig und unbedacht. Manche Leute wissen einfach nicht, welchen Schaden sie damit anrichten können. Sie sollten sich bewusst sein, dass ein Teil ihrer Leser bzw. Zuschauer noch nicht die gewisse Reife hat zwischen “Ist das nun gut für mich, was der dort sagt oder nicht?” zu differenzieren.
    Ich finde es wirklich gut und wichtig, dass solche Post wie deiner kommen, die nicht sagen, was “man machen sollte, damit man weniger isst” sondern einfach nur eine neue Idee für die Küche erhält.

    Vielen Dank für deinen bedachten Post, Luise!
    Liebe Grüße, Anna :)

    anna-momentaufnahme.blogspot.de

  • Reply Jenni 9. Mai 2013 at 12:16

    Leeeecker, jetzt hab ich auch lust auf Pancakes ;)

    Schönen Tag, genieß den Feiertag <3
    http://meeintagebuch.blogspot.de/

  • Reply Janina 9. Mai 2013 at 12:10

    Du hast recht,das ist mir auch schon aufgefallen!Ich muss zu geben ich bin ein kleiner fitness junkie und kenne mich natürlich auch ein wenig damit aus sodass ich es völlig sinnlos finde was manche Bloggerinen über Sport und Ernährung schreiben.
    Die Pancakes sehen super lecker aus !:)
    Alles Liebe

  • Reply K. 9. Mai 2013 at 12:03

    Oh, yummy! Dieses Rezept wird gleich mal gespeichert! Vor allem ist es ja auch nicht allzu ungesund ;)
    Mir geht dieses “ich esse genau einen Apfel am Tag” auf den ganzen Blogs und bei Youtube auch auf die Nerven, du bist nicht die Einzige! :)

    http://keepcalmandeatmorecake.blogspot.de

  • Reply Anonymous 9. Mai 2013 at 12:03

    Die sehen richtig lecker aus!!

  • Reply Nora Kleinschmidt 9. Mai 2013 at 11:55

    Ich sehe es genauso wie du! Ich muss gestehen ich bin dem ganzen Trend auch schon ein bisschen verfallen, siehe Instagram (noracharlottekleinschmidt) aber das ist schon alles etwas übertrieben… Ich meine wir sollten uns gesund ernähren und besser so ein Trend als ein Übergewichtig-Vollfress-Trend aber jeder achtet darauf selbst in der Schule essen einige Nichts mehr zu mittag und das geht zu weit!
    Die Pancakes werde ich mal ausprobieren, wenn man dann mal Zeit hat am Wochenende… :) Danke fürs Rezept!
    Nora

    glowinghope.blogspot.de

  • Reply Anonymous 9. Mai 2013 at 11:55

    Hey, das Rezept sieht super aus ;) Zwei Fragen noch dazu: Kommt die Banane auch mit in den Mixer? Und für wie viele Personen reicht das Rezept? :)

  • Reply Elisabeth 9. Mai 2013 at 11:55

    LECKER :D