Goldlöckchen

/15. Januar 2013/53 Kommentare
Meine Liebsten,
endlich habe ich es geschafft mal meine Haarroutine zu fotografieren (fotografieren zu lassen), was sich als gar nicht so einfach herausstellte. Ihr habt so oft danach gefragt, wie ich meine Locken mache und hier ist also der Weg vom struppeligen zum elegant-welligen Haar. An sich habe ich das Rad natürlich nicht neu erfunden und genau die gleiche Methode findet ihr in zig Videos auf Youtube, aber vielleicht hilft es doch dem ein oder anderen von euch weiter!

Hoffentlich finde ich bald schnell wieder Zeit mich bei euch zu melden!

Liebst, eure Luise 

 Natürlich wasche ich vorerst meine Haare. Hier kann ich aber leider kein besonderes Shampoo oder Spülung empfehlen, da ich diese viel zu oft wechsel und nie wirklich zufrieden bin. Aber ein Produkt ist ein absolutes MUSS und macht mich mehr als zufrieden. Das Wunderöl von Garnier lässt meine spröden Spitzen gesünder erscheinen! (Denn nicht vergessen, dieses Locken der Haare ist auf Dauer natürlich sehr schädlich!) Das war´s aber auch an Pflege, da ich meine Haare nicht zusätzlich beschweren will. Danach föhne ich meine Haare ganz normal von unten.

Danach kommt mein Liebling zum Einsatz: mein ghd! Ich denke aber nicht, dass andere Glätteisen weniger gut geeignet sind für diesen Look, denn Hitze ist ja eigentlich gleich Hitze. Um eine richtige Korkenzieherlocker entstehen zu lassen, klemme ich eine dünne Strähne in das Glätteisen, drehe es 180° und ziehe es dann langsam nach unten – Taadaaa!

Und ganz fix wird auch der Rest des Kopfes gelockt. Wenn ich Zeit habe, dann Teile ich auch einzelne Partien ab, allerdings ist das eher selten der Fall. Ich lege sonst einfach die bereits bearbeiteten Strähnen nach hinten und man findet die glatten Strähnen ganz einfach zwischen den lockigen. Dann wird nebenbei noch fix ein Bild auf Instagram und Twitter hochgeladen und weiter gehts…

Nach dem Auskühlen fixiere ich die Locken gut mit Haarspray und wer mit dem Ergebnis zufrieden ist, kann jetzt schon aufhören. Ich mag es allerdings die Locken nochmal auszukämmen. Das sieht im ersten Moment merkwürdig aus, macht den Look aber letztendlich natürlicher und somit alltagstauglicher…

Anschließend knete ich meine Haare durch, während ich wieder Haarspray reinsprühe. Dann werden noch einige Strähnen ausgebessert und schon bin ich startklar !

photos by Jeremias E. 

Mittlerweile dauert der ganze Vorgang noch etwa 10 Minuten und somit kann ich mir  auch vor der Schule goldene Löckchen zaubern. Allerdings merkt man doch recht schnell, wie schädlich all die Hitze für die Haare ist.
Verzagt nicht, wenn es nicht auf Anhieb gelingt – Übung macht ja bekanntlich den Meister! 

Join the discussion

53 Kommentare

  • Reply J e n ♥ 29. Januar 2013 at 16:44

    ich persönlich finde die locken, die nicht ganz so durchgekämmt sind, irgendwie toller. eleganter :D aber das andere sie auch schön aus!

  • Reply Sarah 28. Januar 2013 at 20:26

    Kannst du vielleicht mal ein extra post für das GHD machen?:)
    Bin schon lange am Überlegen es zu holen!♥
    Allerliebst, Sarah!:*

  • Reply Sandra Pü 28. Januar 2013 at 20:14

    schön dass du ein Tutorial abgelichtet hast und jetzt wo ich endlich wieder internet habe kann ich auch mal wider deine wunderbaren Posts lesen <3
    xoxo

  • Reply Lena♥ 28. Januar 2013 at 15:59

    Habs probiert, nicht ganz so geworden, wie ich gehofft habe, aber immehin schon tragbar ^^
    Lena♥

  • Reply Esther Pelzer 26. Januar 2013 at 22:09

    Hallo.
    Hammer blog.*-*
    …& echt wunderhüpsche Fotos!!
    Vielleicht schaust du mal bei mir vorbei und wenn du last hast und dir mein blog gefällt würde ich mich freuen wenn du mir folgen würdest.(:
    Kommentare sind natürlich immer erwünscht.(;
    LG Esii
    my-life-my-photos.blogspot.de

  • Reply Jennies 22. Januar 2013 at 10:31

    dein blog ist super cool! dein layout, deine themen, du. einfach alles ist toll :)

  • Reply Nina 21. Januar 2013 at 22:08

    Du hast wunderschöne Haare :)

    http://good-morningstarshine.blogspot.de/

  • Reply Life of an It-Girl 21. Januar 2013 at 01:52

    sieht super aus. kompliment :)

  • Reply Isabell B. 20. Januar 2013 at 00:00

    Danke für den Post, habe das nie hinbekommen mit meinem Glätteeisen :/
    Ich werde darüber vielleicht auch mal berichten.

    Liebe Grüße :)
    http://y-enchanted.blogspot.de/

  • Reply Anonymous 19. Januar 2013 at 20:49

    Hey Luise, woher ist der Schal mit der Schleife aus deinem vorletzten Post??
    Vielen Dank <3

  • Reply unkontrollierte-Kontrolle 19. Januar 2013 at 19:29

    Um deine Haare kann man dich ja fast nur beneiden :) Die sehen wirklich unglaublich toll und gesund aus.
    Sehr schöne Fotos und schöner Post :) Wenn meine Haare lang (und gesund) genug wären, dann würde ich es doch glatt mal ausprobieren ;-)

    LG
    Kisa
    unkontrolliertekontrolle.blogspot.com

  • Reply Vivien 18. Januar 2013 at 23:55

    Goldenen Löckchen :) Sieht wirklich wunderschön aus!
    xoxo thegoldenbun.blogspot.de

  • Reply Norina :* 18. Januar 2013 at 21:37

    Heii c:
    Ich liebe deinen Blog *-*
    Vielleicht machst du ja bei unserer Blogborstellung mit ? :)
    Wäre toll :D

    Norina <3

    http://jeder-redet-keiner-macht.blogspot.de/p/unsere-blogvorstellung.html

  • Reply Anonymous 18. Januar 2013 at 18:51

    Die Lockenpracht steht dir wirklich ausgezeichnet!
    Ich liebe deinen Blog, mach weiter so <3

  • Reply Brina 18. Januar 2013 at 14:09

    Ich bin irgendwie unfähig, mit meinem Glätteisen schöne Locken hinzukriegen. Bei dir siehts echt gut aus :D

    http://weltenbummler90.blogspot.de

  • Reply Mrs. X 18. Januar 2013 at 13:00

    Ich liebe deinen Blog! Ehrlich jetzt :’*

  • Reply SHOPPISTICATED 18. Januar 2013 at 08:44

    wow du hast ein echt tollen blog, bist super hübsch und machst total schöne bilder :) mach weiter so. wir folgen dir auf jeden fall :D wir freuen usn wenn du auch mal bei uns vorbei schaust oder uns bei bloglovin liken würdest :D http://www.bloglovin.com/en/blog/4066102

  • Reply Shelly 17. Januar 2013 at 19:56

    Ich hab den gleichen Föhn.. :P ;]

  • Reply Miracles galore 17. Januar 2013 at 11:55

    sieht wunderhübsch aus und wird sofort nachgemacht :)

  • Reply juli und rosalie 17. Januar 2013 at 08:32

    Ich muss mir auch unbedingt ein GHD besorgen!

  • Reply Laurenzya 16. Januar 2013 at 22:59

    wie wendest du das haaröl an, also machst du das nach dem waschen in die feuchten haare und fönst/bearbeitest sie dann mit dem glätteisen? ‘frittierst’ du dann nicht eher deine haare als dass du sie pflegst? :/
    (also vrsg. das ‘haaröl’ ist wirklich ein öl, die genaue zusammensetzung hab ich jetzt natürlich nicht im kopf ;) )

    • Anonymous 17. Januar 2013 at 16:50

      ich hab das auch! ich mach es immer so, dass ich das öl nur in die längen gebe. auf keinen fall auf den ansatz. vor dem waschen auch öfters damit eine intensiv kur und sonst spitzen und längen!

  • Reply Anonymous 16. Januar 2013 at 20:19

    toller post. tolles haar (bist du eigentlich naturblond?)und schöne fotos! ;)
    ich nehme zusätzlich noch n hitzespray ins feuchte haar. ist natürlich kein hundertprozentiger schutz, aber immerhin.

  • Reply Lalu 16. Januar 2013 at 19:24

    Boaaar, deine Haare sind unglaublich schön! (:

  • Reply Sarah ♡ 16. Januar 2013 at 18:44

    Bin gerade durch Bloglovin auf Deinen Blog gestoßen, wirklich toll! Muss Dir gleich folgen :) LG

  • Reply ChrisTa 16. Januar 2013 at 18:24

    wow, sieht richtig edel aus. Ich werde meine Schwiegertochter mal hier vorbeischicken, sie kommt auch nie richtig klar mit ihren hüftlangen Haaren.
    LG ChrisTa

  • Reply Lala :) 16. Januar 2013 at 17:02

    Perfekte Haare!

  • Reply Lisa-Marie 16. Januar 2013 at 11:25

    Ohhh, Du hast ein ghd – ich bin neidisch!
    Und danke fürs Tutorial :)

    <3 Lisa-Marie
    uniqueasyou.blogspot.de

  • Reply die ja-sagerin 16. Januar 2013 at 11:16

    danke für das tutorial :) das wunderöl muss ich auch mal ausprobieren :)riecht es denn gut?
    lg,
    bina

    • Anonymous 16. Januar 2013 at 20:16

      oh ja haaröl find ich auch toll!!! es repariert natürlich nix oder dergleichen, aber es kaschiert wenigstens toll sprödes/trockenes haar. es glänzt mehr und fühlt sich toll an. :) hab aber ein günstigeres von dm. das von garnier war mir mit 8 euro zu teuer. und finde den duft nicht penetrant, aber dezent gut riechend, vllt leicht nach babypuder (?).

  • Reply CHRISTINA 16. Januar 2013 at 11:09

    das sieht echt wunderschön aus bei dir :)

    ich hab auch schon öfter versucht locken mit dem glätteisen zu machen, aber bei mir halten sie dann höchstens eine halbe stunde :S keine ahnung, ob das an meinem glätteisen, meiner technik oder letztendlich an meiner haarstruktur liegt…

    ♥, Christina

    • Anonymous 16. Januar 2013 at 20:03

      ich hatte immer das selbe prob, dass die mühe quasi sofort im nichts verpufft ist und dachte auch, es liegt an meiner haarstruktur, aber wenn man das eisen auf ca.200/210°C (soviel brauchts definitiv für locken!) stellt und ordentlich haarspray draufgibt, hälts auch gerne mal den halben tag bei mir.:)

    • Anonymous 17. Januar 2013 at 16:48

      Ist bei mir genauso! Aber egal wie viel Haarspray und egal wie heiß, nach ‘ner Stunde wars das! :( Vielleicht zu lang oder zu schwer, aber das bezweifle ich auch.

  • Reply Melanie 16. Januar 2013 at 10:12

    Wunderschön! Ich mach mich auch immer wieder an den Versuch mir Locken zu zaubern und scheitere jedes Mal kläglich. 1. sieht das bei mir nie gut aus und 2. sind die Locken nach ca. 30 Minuten auch wieder raus. Meine Haare sind wohl zu schwer oder so :( Naja, man will ja immer das haben, was man nicht hat. Zumindest quäle ich meine Haare dadurch jetzt nicht mit unnötiger Hitze :)

  • Reply Ulli 16. Januar 2013 at 08:14

    Ich hab das schon oft probiert. Aber meine Haare (von Natur aus eigentlich auch schon gewellt), sehen danach genau gleich aus. Da kringelt oder kräuselt sich gar nichts. Jetzt hab ich ich gedacht, dass es vielleicht an meinem Glätteisen liegt. Ich hab nämlich eins mit ner breiten Heizplatte. Geht das vll. nur mit einem, welches schmal ist? Weißt du das zufällig?

    • Anne Konrad 18. Januar 2013 at 15:51

      Ich weiß, ich bin nicht Carrie, aber ich kann dir bezüglich deiner Frage auch weiter helfen :)
      Es ist wichtig, dass du ein “normales” Glätteisen nimmst, also keines mit breiter Platte. Zudem solltest du darauf achten, dass das Glätteisen an den Seiten abgerundet ist (was bei ghd normalerweise so ist), ansonsten funktioniert das Locken drehen auch nicht!
      Viel Spaß beim Ausprobieren!

  • Reply Rebecca Dedy 15. Januar 2013 at 23:10

    du erinnerst mich voll an dakota fanning :D

  • Reply Avery´s Peony 15. Januar 2013 at 22:43

    Schöner Post und Fotos!:)

  • Reply Anonymous 15. Januar 2013 at 22:36

    Vielen Dank für die Routine :-)
    Gehst du bei der partie vorne anders vor als bei den anderen oder legst du diesen Teil einfach zur Seite ? Ich muss meine “Pony” strähne immer zusätzlich feststecken da ich es nicht hin bekomme die so schön nach außen zu drehen :/

  • Reply Isa 15. Januar 2013 at 22:17

    sieht wirklich toll aus, aber leider hält das bei mir nicht ,weil meine haare zu schwer sind ://

    liebe grüße

    http://www.isabellana.de

  • Reply Pamela Panek 15. Januar 2013 at 22:17

    Great hair ! <3
    follow?
    go to me http://pperoni.blogspot.com/

  • Reply ElectricGirl 15. Januar 2013 at 22:00

    Beautiful : ) Muss ich auch mal ausprobieren, ich bin da naemlich echt schlecht drin.

    http://electricfeel-now.blogspot.com/

  • Reply Sarah 15. Januar 2013 at 21:43

    Toll :)

  • Reply Kamerakind 15. Januar 2013 at 21:41

    Sehr schöne ausführliche Anleitung!
    Machst du das jeden Tag? Denn die Hirze ist ja schon ziemlich schädlich.
    Den Tip mit dem Auskämmen finde ich am allerbesten, denn so wird es wunderbar natürlich :)

    http://www.kamerakind.blogspot.de

  • Reply B. 15. Januar 2013 at 21:38

    Für diese tollen Locken brauchst du nur 10 Minuten? Ich glaube ich muss auch noch ein bisschen üben und meine Haare sollten auch noch ein bisschen wachsen ;)
    Den Post finde ich wirklich toll!

  • Reply Anna Sofie 15. Januar 2013 at 21:31

    Sieht toll aus:).
    Ich hab einen normalen Lockenstab, aber irgendwie halten die Locken nicht mehr… Leider weiss ich nur abaolut nicht, woran das liegen lönnte;/.

  • Reply Lena♥ 15. Januar 2013 at 21:22

    Finde ich toll, ich habe bis jetzt NIE NIE NIE Locken hinbekommen, meine haare waren viel zu glatt, das werde ich gleich mal morgen probieren :)
    Lena♥

  • Reply Petit Mademoiselle 15. Januar 2013 at 21:21

    süßer post, du hast so schöne haare :-*

  • Reply moni_♥ 15. Januar 2013 at 21:20

    ich habe eine zeitlang früher jeden zweiten tag meine haare geglättet, man merkt richtig, wie seht das die haare schädigt :-/ die sind gut kaputt gegangen davon, dann habe ich eine zeitlang nichts mehr mit den haaren gemacht, wenns hochkommt dann zum feiern mal. nun sind die auch besser :) ich bin dann auch von mal zu mal schneller geworden, wie du ja schon sagst – übung macht den meister! :)

    Liebste Grüße moni_♥
    ‘Schmetterlingsparadies ♥

  • Reply Feenträume 15. Januar 2013 at 21:17

    Liebe Luise, da ich Friseurin bin kann ich dem GHD nur zustimmen, eins der besten Glätteeisen auf dem Markt ;) macht sich auch wirklich bemerbar wenn man mal ein paar andere ausprobiert hat, denn nicht mit jedem kann man die Haare mal grade so glatt ziehen…es bleiben dann nämlich mal ruck zuck ein paar der kostbaren Haare drin hängen ;) *ich spreche aus Erfahrung*

    Wenn ich dir einen Tip geben darf…KEINE Spülung, die beschwert das Haar nur…dann lieber eine Intensivkur und bevor man mit dem Glätteeisen arbeitet sollte man unbedingt ein Hitzespray drauf geben :)

    Ansonsten…super schöne Haare :) ich mag deinen Look

    glg Tanja

  • Reply Anonymous 15. Januar 2013 at 21:05

    Und wie lange brauchst du ungefähr für die ganze prozedur? :)
    mir gefallen die locken sehr! :D

  • Reply oOchocolatecookiieOo 15. Januar 2013 at 21:04

    auf wie viel grad stellst du dein glätteisen ein?

  • Reply who the fuck is N.? 15. Januar 2013 at 21:04

    hübsche :))