Menschen machen Fehler.

/9. Mai 2011/24 Kommentare

Menschen machen Fehler. Ich Du Er Sie Es Wir Ihr Sie machen Fehler.
Wir machen Fehler. Jeden Tag. Große und Kleine. Schwerwiegende und weniger Bedeutende.
Seit wir klein sind machen wir sie. Und umso älter wir werden, desto fataler können die Folgen solcher Fehler, Missgeschicke, Irrtümer sein. Denn mit dem Alter kommt Verantwortung, aber leider hängt die Vernunft oft hinterher. Und selbst wenn nicht, Fehler werden jedem von uns immer wieder unterkommen. Wir können nichts dagegen tun, denn das macht uns zum Menschen.
Fehler haben Vor- und Nachteile. Wir lernen aus ihnen – so heißt es, dass wenn wir als Kind einmal Leim essen, dann werden wir es nie wieder tun. Wenn wir im Diktat einen Rechtschreibfehler machen, dann berichtigen wir ihn so oft bis der Fehler nicht nochmal passiert.
Aber es gibt auch jene Fehler, die wir immer und immer wieder machen. Und ich glaube es ist nicht schwer zu erraten welchen Fehler ich damit meine – Mr. Big.
Fehler können vergessen werden, Menschen auseinander bringen. Fehler können Menschen oder Menschengruppen, Völkern schaden, sogar bis zum Tod führen. Fehler können verziehen werden, aber auch für immer in die Gedächtnisse von Menschen eingebrannt sein. Und so kann es dazu kommen, dass Freundschaften, Familien oder Beziehungen auseinander gehen.
Es kann an dem ach so einfach verhinderbaren Fehler liegen, dass der Kontakt abbricht, weil keiner sich mehr meldet. Aber auch dadurch können tiefe Kluften entstehen. Doch viel niederschmetternder sind wohl die unverzeihlichen Fehler – Seitensprünge, Lügen. Das sind Ereignisse die sich in´s Gedächtnis einbrennen wie eine hässliche Wunde. Und so sehr man sich bemüht zu vergessen oder gar zu verzeihen, es geht nicht. Denn es gibt immer irgendwas oder irgendwen der einen daran erinnert, wie schmerzhaft es doch war. Und dann geht man auseinander, weil man mit dem Druck, dem Schmerz nicht zurechtkommt. Und die Wunde einfach nicht verheilen will.
Dann folgt der schwierigste Teil für den, der den Fehler begangen hat, für den, der nicht achtsam war, der gesündigt hat. Denn man kann nicht rumjammern dass man einen Menschen verloren hat, dass man verletzt wurde. Nein, denn man hat selber verletzt. Und dann realisiert man die Kraft seines Fehlers und muss sich eingestehen, dass man es nicht rückgängig machen kann. Man trägt die Verantwortung. Und da haben wir es – den wohl schlimmsten Fehler den man machen kann. Das ist nämlich der, den wir uns selber nicht verzeihen können, der uns bis in alle Zeit verfolgt. Denn auch wir sind gebrandmarkt und der Fehler scheint uns gerade zu wie eine dicke, fette Spinne auf dem Gewissen zu sitzen, dieses in ein dichtes Netz einzuweben und ist dort für jeden sichtbar.
Und wenn man allein ist kommen die Gedanken, die Erinnerungen an das, was vor dem Fehler war und man wünscht sich nichts sehnlicher als eine Zeitmaschine, oder eine, die vergessen lässt oder zumindest verzeihen.
– – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Ich will eigentlich nicht so eine deprimierte Stimmung anschlagen bei diesem wunderschönen Wetter, allerdings habe ich den Text gerade fertig geschrieben und wollte ihn euch präsentieren 🙂
Ab und an wurde mir geschrieben, dass auf anderen Blogs meine Texte als ihre ausgegeben werden? Wär super, wenn ihr mir dazu mal die Links in die Kommentare schreiben würdet.
Ich hoffe ihr hattet heute alle einen genauso guten Start in die Woche wie ich 🙂
küsschen, Luuuuu :*

Join the discussion

24 Kommentare

  • Reply SAREEH* 5. Juni 2011 at 22:10

    der text ist grandios!

  • Reply E.T. 28. Mai 2011 at 14:53

    Fehler machen ist etwas wunderbares, nur daraus lernen wir wirklich :o)

  • Reply Kathie. 26. Mai 2011 at 08:25

    schöner Text und süßer Blog ! 🙂

    http://whoareafraidoflifetheyarealreadydead.blogspot.com/

  • Reply EvaGoesToRio 25. Mai 2011 at 10:32

    jede medaille hat zwei seiten und wenn dinge passieren, die unerwartet und schmerzhaft sind, die man vielleicht nie von sich selber erwartet hätte, ist das eine tatsache, die man sich vor augen halten sollte. alles hat seinen grund…fehler, egal welcher art, machen uns zu dem, was wir sind. und auch wenn man sich vorwürfe macht: zwischen schwarz und weiß liegt eine riesige grauzone.
    glück ist leider eine sehr zerbrechliche angelegenheit.
    schöner text:-)

  • Reply Maraah :D 17. Mai 2011 at 16:52

    Schöner text 🙂 lg ich 🙂 ->

    http://vanillashock.blogspot.com/

  • Reply Lisa 17. Mai 2011 at 16:22

    Es ist so wahr. Wir machen ALLE Fehler.. aber sind genauso sauer wenn andere genau die Selben machen. Und erst nach dem man eine Dummheit gemacht hat und die Folgen sieht, erkennt man was man eigentlich gemacht hat. Es ist eine verletzende und zerstörerische Eigenschaft des Menschen, aber sie ist leider unumgänglich.

    LG http://gloriouscolours.blogspot.com/

  • Reply lola 16. Mai 2011 at 13:14

    wunderschöner Text und so wahr…*_*
    glg lola
    http://www.strutmastyle.blogspot.com/

  • Reply Erbeertörtchen 14. Mai 2011 at 20:26

    wunderschöner text 🙂
    mach weiter so 🙂
    LG ♥

  • Reply amelie 14. Mai 2011 at 19:40

    http://highsalad.blogspot.com/

    sie hat einen deiner Texte auf ihrer Seite 😉

  • Reply Lady Madness 13. Mai 2011 at 20:54

    Love your blog! :O
    xoxo
    http://sweetmadness-ladymadness.blogspot.com/

  • Reply Kassandra 13. Mai 2011 at 19:43

    Hi!Your blog is just amazing! I am now following!!!Follow me? )))
    http://kassandra-beinstyle.blogspot.com/

  • Reply Lexy Lou 11. Mai 2011 at 20:42

    super geschrieben! meine daumen haste!

  • Reply Refinnesch Arox 11. Mai 2011 at 19:14

    klasse post! (:
    kommt mir nämlich äußerst bekannt vor – derzeit!
    wenn man sich selber zum beispiel nicht leiden kann, wegen irgendeinem fehler.

  • Reply Katharina 10. Mai 2011 at 21:19

    ein kleiner Fehler führt zu dem großen Schmerz!
    Man sagt: Durch ein Fehler ging eine Nadel verloren, durch die verlorene Nadel, zerbrach das Hufeisen, durch das zerbrochenen Hufeisen kam das Pferd nicht an, durch den nicht angekommenen Pferd, wurde der Krieg verloren.

  • Reply Elena 10. Mai 2011 at 20:02

    Gelungener Text ! 🙂

  • Reply Liberty Bell 10. Mai 2011 at 19:41

    beschreibt gerade absolut meine Situation! du schreibst einfach wunderbar 🙂

  • Reply xoxo L. 10. Mai 2011 at 17:33

    ich bin wirklich sehr beeindruckt und muss sagen, dass als ich den text gelesen habe das so ein oder andere gefühl hoch kam, bei dem ich dachte, dass ich es überwunden hätte. Nunja seh es als Kompliment an deinen Schreibstil 😉

  • Reply Sarah 10. Mai 2011 at 16:00

    Wirklich ein wunderschöner, wahrer und doch trauriger Text.

  • Reply Chrissi 10. Mai 2011 at 14:41

    du hast echt schreib-talent 🙂

    liebe grüße, Christina <3

  • Reply Jo Betty 10. Mai 2011 at 08:17

    Du schreibst wirklich sehr gut 🙂

  • Reply scharlachrot 10. Mai 2011 at 06:26

    du kannst Gedanken wirklich sehr gut in Worte umsetzen!

  • Reply Charlotte Beecham 10. Mai 2011 at 05:54

    I love your blog. great style and vibe.
    Check mine out

    http://clothesovercarbs.blogspot.com/

    Id love it if you followed me back.

  • Reply BarcaHenry1 9. Mai 2011 at 21:39

    auf jedenfall ein schöner, gelungener text. es ist doch sowieso alles determiniert 😉
    hab noch eine frage:
    wer oder was ist MR.Big?

  • Reply Laur. 9. Mai 2011 at 19:32

    ich freue mich mal wieder über einen schönen text,der zum nachdenken anregt 🙂
    super!